Die Spielengine unter der Lupe

von Jade, Freitag, 31.07.2009, 18:05 Uhr

Je mehr Details ans Licht kommen, umso mehr Spieler wundern sich. Warum macht TOR einen so reifen Eindruck? Der Grund ist simpel, denn Bioware entwickelt, anders als Genrekollegen wie Blizzards World of Warcraft, Funcoms Age of Conan oder Mythics Warhammer Online keine eigene Spielengine, sondern bedienen sich ähnlich wie Aion an einer fertigen Engine. Der Vorteil von Bioware ist jedoch, dass sie auf eine reine und gezielt für Massenmehrspieler-Spiele entwickelte Grafikengine setzen. Die Spielengine von Star Wars: The Old Republic ist die Hero Engine.

speedtree_sample_3Wir möchten in diesem Artikel einen kleinen Blick auf die Engine werfen, denn sie verrät viel über das neue Star Wars-MMOG. Und welche Vorteile Bioware aus der Engine zieht und mit welchen Features wir im fertigen Spiel sehen können, zeigen wir euch anhand einiger Videos und Bildern. Wir wünschen euch viel Spaß bei dem Blick in die Hero-Engine.

zum Artikel: Die Spielengine

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (1) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR