Alleine unter Vielen

von Jade, Donnerstag, 24.09.2009, 10:26 Uhr

Es gibt wahrlich komische Dinge im weiten Internet. Und mit den Spielen Free Realms und World of Warcraft wurde eine Kuriosität sogar Salonfähig – der Einzelgänger in einem MMO-Spiel. Der Einzelgänger ist ein Spieler, der lieber alleine durch die Gegend streift und sie erkundet. Auch wenn sie früher in Spielen wie Shadowrun, DAoC oder auch Lineage 2 nur müde belächelt wurden, sind sie mittlerweile ein fester Teil der Planung bei den Entwicklern.

Welche Rolle diese Spieler in der Entwicklung von Biowares kommenden MMORPG-Hit The Old Republic spielen, hat unseren Kollegen von Gamespot.com der Lead Systems Designer Damion Schubert verraten. Mittlerweile seien die Alleinspieler nicht mehr "wie Serientöter oder 'No Country for Old Men'-Typen". Stattdessen ist die Sparte der Einzelspieler nicht mehr so eindeutig. Viele Spieler spielen streckenweise alleine, während sie später ohne nachzudenken mit einer Gruppe weiterspielen.

Welche Entwicklungen sich hieraus ableiten, welche Lehren die gesamte Branche ziehen sollte und warum sich ein Einzelspieler niemals alleine fühlen darf, könnt ihr in dem großartigen Artikel erfahren. Leider liegt er nur auf Englisch vor. Wir empfehlen euch diese Pflichtlektüre trotzdem uneingeschränkt.

zum Artikel auf Gamespot.com

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR