Neues Interview mit Blaine Christine über böse Helden

von Jade, Mittwoch, 21.10.2009, 10:21 Uhr

Blaine Christine sollte für den geneigten Fan von The Old Republic kein Unbekannter sein. Der Producer, der sich um die Koordinierung von Bioware's Entwicklung mit Lucas Arts Vorgaben kümmert, ist ein beliebter Interview-Partner. Unsere Kollegen von mmogamer.com hatten erst kürzlich die Gelegenheit für ein exklusives Interview mit Blaine und .

Blaine Christine: We get a lot of questions about, "How are you going to make sure that players don’t just want to play as Force users or lightsaber wielders?" To speak on that a little bit, we’ve shown gameplay with the Smuggler, shown gameplay with the Bounty Hunter, so I just want to get the message out there that we’re doing everything to make sure that each of our classes is really fun to play.

Nebenbei erwähnte Blaine auch noch, dass circa 10-20% des Spielinhaltes aus Konversationen bestehen, den Rest ist man meistens unterwegs, wovon dann ein Großteil beim Kämpfen verbracht wird. Außerdem bestätigte er noch einmal, dass man dank dem Moral-System auch einen bösen Jedi oder einen guten Sith spielen kann, der kleine Kätzchen rettet.

Jede Klasse hat zudem auch ihre eigene Geschichte und diese unterscheidet sich dann auch mehrfach, je nach der eigenen Moral. Zu den Interaktionen im Gruppenspiel hat Blaine jedoch nichts gesagt. Das gesamte Interview könnt ihr auf Englisch bei mmogamer.com nachlesen.

Quelle: Interview mit Blaine Christine

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (3) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR