Georg Zöller beantwortet Fragen zum Klassendesign

von Kevin Nielsen, Donnerstag, 06.10.2011, 17:18 Uhr

portrait-georg-zoellerNun laufen die Tests ja schon eine Weile und eine neue Welle ging gestern auch bereits wieder raus wie wir berichteten. Nebenbei gibt es nun auch einen neuen Yellow-Post von Georg Zöller zum Design der Klassen. Darin beschreibt er welche Philosophie hinter dem Design steht. So sind alle Klassen grundsätzlich erst einmal Schadensklassen. Ab Stufe 10 kann man dann über die Erweiterten Klassen bestimmen in welche Richtung (DPS, Heiler, Tank) man geht. Dabei hat nicht jede Klasse 2 verschiedene Varianten so gibt es auch reine DPS Klassen, selbst in den Erweiterten Klassen.

Entscheidet man sich zum Beispiel als Heiler seinen Weg zu gehen, so wird man nicht von Anfang an ein vollblutiger Heiler sein, sondern die nötigen Fähigkeiten erst im Laufe des Levelns erhalten. Da kommt es auch nicht verwunderlich daher, dass der erste Flashpoint auf eine Gruppe nur aus DPS Klassen bestehend, ausgelegt ist. Selbst, wenn dort sich ein Heiler darin versteckt, wird das die Balance nicht wirklich verändern, da dieser in dem Level Bereich gerade mal eine Heilfähigkeit besitzt. Des Weiteren geht er noch auf die Frage nach Hybriden ein, die im Spiel möglich sind aber nicht gezielt beabsichtigt von Bioware und beantwortet noch ein paar Fragen. Auf jeden Fall eine Lesenswerte Geschichte.

Hier gehts zur deutschen Variante

Hier zur englischen Variante

Danke an unsere Leser Parasus und Cymatt für den Hinweis.

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (13) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR