Crew-Fähigkeiten und Gegenstände in 1.3

von Bianca Zimmer, Freitag, 22.06.2012, 14:30 Uhr

Mit dem neuen Spiel-Update wird es auch einige umfangreiche Änderungen bei den Crew-Fähigkeiten und in der Spielmechanik der Gegenstände geben.

Wie wir euch schon einmal berichtet haben wird mit 1.3 auch ein neuer Ausrüstungstypus, die adaptive Rüstung, in das Spiel implementiert. Wenn euer Charakter eine solche Rüstung trägt, erhält er automatisch die Vorteil der höchsten Rüstungsklasse, die er ausrüsten kann. Gleiches gilt auch für eure Gefährten. So könnt ihr alle Sozialrüstungssets tragen, ohne einen Nachteil zu erfahren. Eine vollständige Liste der Rüstungssets, die nun einen neuen Rüstungstypus erhalten, findet ihr im offiziellen Community-Blog. Diese werden automatisch auf die neue Version aktualisiert – auch wenn ihr diese vor 1.3 gekauft habt.

Bisher konnte einen aufgewerteten Gegenstand nur dann erhalten, wenn man etwas Glück bei der Herstellung hatte. Diese Gegenstände haben einen Platz mehr für spezielle Modifikationen frei, die Aufwertungen genannt werden. Die neuen Aufwertungsstationen sind ledglich ein Update zu den bisherigen Modifikationsstationen, die man bis jetzt aus dem Spiel kannte. Diese bieten eine neue Möglichkeit, euren Gegenständen Aufwertungs-Slots hinzuzufügen. Das Ziel diesen neuen Systems ist es, das Ungleichgewicht der verschiedenen Ausrüstungsarten zu reduzieren. So könnt ihr eure hergestellte Rüstung wesentlich verbessern und diese, die man im Endgame-Bereich findet, weiterentwickeln.

Ihr könnt dabei fast jeden ausrüstbaren Gegenstand aufwerten. Dieser muss allerdings mindestens grüne (Premium) Qualität aufweisen, also fallen demnach weiße und graue Items im Vorhinein weg. Es wird die Aufwertungs-Slot in 6 verschiedenen Tiers geben (MK-1 bis MK-6), je Aufwertung benötigt mindestens einen Slot MK-#, abhängig von der Stufe der Aufwertung.

Wie erhält man also so einen Aufwertungs-Slot für seinen Gegenstand? Das ist ganz einfach. Einmal könnt ihr diesen bei einem kritischen Erfolg beim Herstellen erlangen (dann entspricht der Slot der Stufe des Gegenstandes) oder mit Hilfe einer Aufwertungsstation, die dem Gegenstand einen extra Platz für eine Aufwertung hinzufügt. Natürlich wird dies auch mit Kosten verbunden sein, die das Dev-Team momentan noch austariert. Allerdings sollen diese nicht mehr als 50k Credits kosten, wenn man sich den allerhöchsten Aufwertungs-Slot einbauen möchte.

Folgendermaßen sind die Tiers für die Aufwertungs-Slots definiert (Hier handelt es sich um die Stufe des Gegenstandes, nicht der Charakterstufe!):

  • Aufwertungs-Slot MK-1 –> Min. Stufe 1 –> Max. Stufe 16
  • Aufwertungs-Slot MK-2 –> Min. Stufe 17 –> Max. Stufe 24
  • Aufwertungs-Slot MK-3 –> Min. Stufe 25 –> Max. Stufe 32
  • Aufwertungs-Slot MK-4 –> Min. Stufe 33 –> Max. Stufe 40
  • Aufwertungs-Slot MK-5 –> Min. Stufe 41 –> Max. Stufe 48
  • Aufwertungs-Slot MK-6 –> Min. Stufe 49+

Jedes Tier kann kann in einen Gegenstand eingebaut werden, der MK-Wert legt lediglich fest, welche Aufwertungen ihr in eure Gegenstände einbauen könnt. Wenn ihr schon Gegenstände besitzt, denen ein Aufwertungs-Slot hinzugefügt wurde, und dieser leer ist, so wird dieser mit Patch 1.3 in den passenden MK-# umgewandelt. Sollte sich bereits eine Aufwertung in dem Slot befinden, erhält dieser eine MK-#, der entweder der Stufe des Gegenstandes oder der Stufe der Aufwertung entspricht, die sich im Slot befindet, je nachdem, was höher ist.

Das Dev-Team legt besonders viel Wert darauf, dass die Spieler zukünftig mehr Kontrolle über die Werte und das Aussehen ihrer Ausrüstung haben können. Jeder soll tragen, was er gerne möchte und nicht gezwungen sein, ein bestimmtes Teil zu tragen, nur weil das Spielsystem es als beste Ausrüstung darstellt. Zukünftig sollen auch die Crew-Fähigkeiten ständig weiterentwickelt werden, damit diese relevant und interessant für die Spieler bleiben.

Wir haben ja schon viel über die Implementierung des Gruppenfinders gesprochen, der mit 1.3 endlich den Weg in das Spiel findet. So soll auch die Beuteverteilung in den Flashpoints angepasst bzw. umverteilt werden. Die Loot-Tabellen für die Bosse wurden fast komplett überarbeitet. Unter anderem soll nun nur Beute fallen, die auch eine der anwesenden Klassen gebrauchen kann und ist auch direkt darauf beschränkt. Bei vielen Bossen kann man nun verschiedene Gegenstände erhalten, statt immer nur welche für einen bestimmten Slot. Die Beutequalität der Zwischen- und Endbosse im Story-Modus eines Flashpoints wurde von Blau (Prototyp) auf Episch (Artefakt) erhöht. Jeder Flashpoint beeinhaltet nun eine Mischung aus Gegenständen der Stufe 50 und 51.

Neben diesen großen Änderungen gibt es auch eine Reihe von kleinen Veränderungen, die euch sicher interessieren werden. Endlich wird euer Geldbeutel etwas geschont, denn die Kosten für das Extrahieren von Modifikationen aus Gegenständen sollen um 30% gesenkt werden. Wenn ihr die Modifikationsstationen benutzt (oder eine andere ähnliche Liste modifizierbarer Gegenstände aufruft) werden die Gegenstände, die man trägt, in der Liste ganz oben angezeigt. Zuzüglich erhalten diese einen Vermerk, dass ihr sie ausgerüstet habt. Momentan wird in der Werkbank nur der tatsächliche Gegenstand angezeigt, den ihr gerade modifiert. Das soll sich mit 1.3 ändern – ihr erhaltet nun ein Pull-Down-Menü mit einer Liste aller modifizierbaren Gegenstände.

Quelle: offizieller Community-Blog

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (18) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR