Die Zukunft des PvPs in SWTOR – Pläne für 2013?

von Bianca Zimmer, Donnerstag, 13.12.2012, 13:40 Uhr

Unsere Kollegen von "Corellian Run Radio" hatten kürzlich die Chance ein exklusives Interview mit dem Senior Systems Designer Rob Hinkle zu führen, der auch des Öfteren seine Finger bei den PvP-Planungen für SWTOR mit im Spiel hat. In dem Interview beantwortete Hinkle Fragen zur aktuellen und kommenden PvP-Mechanik, den Ranglisten-Kriegsgebieten und der Zukunft der Kriegsgebiete in SWTOR.

Wie sieht es eigentlich zukünftig mit der Ausrüstung im PvP aus? Wie wichtig wird diese als versierter Spieler für mich sein? Eine sehr interessante Frage, auf die Hinkle mit einer sehr interessanten Antwort reagierte:

"As we move forward, we want to tighten up the minimal gear level and maximum gear level power gap while inside PvP. ToR is an MMORPG, so we feel that players need some goal to achieve and a path for their characters to continue to improve, but we also recognize that many players want structured PvP to be based on skill and tactics, and not who has the bigger blaster. This is a fine line to walk, and personally, I feel that from launch until now we have had gear matter a little too much."

Der Plan ist, das Ausrüstungslevel für den PvP-Bereich anzuheben, da man weiß, dass Spieler in einem MMORPG Ziele erreichen und ihre Charaktere verbessern wollen. Allerdings gäbe es doch auch wieder einen anderen Teil der Spieler, die sich eher ein strukturiertes PvP wünschen – basierend auf Können und Taktiken. Und dies sollte möglichst unabhängig von der Ausrüstung sein. Das sei natürlich ein sehr schmaler Grat für die zukünftigen Planungen, aber Hinkle gab zu, dass die Ausrüstung in SWTOR seiner Auffassung nach bisher (seit der Veröffentlichung von SWTOR) einen zu hohen Stellenwert eingenommen hat.


Eine weitere Frage ging in die Richtung, ob wir irgendwann auf unterschiedlichen Karten eines Kriegsgebietes spielen werden. Also dasselbe Kriegsgebiet, jedoch ein komplett anderes Szenario. Da die Mechanik sich gleichen dürfte, sollte diese Möglichkeit leichter zu entwickeln sein als ein komplett neues Kriegsgebiet.

"Anything is possible, and there is definitely a demand for more Huttball maps."

Laut der Aussage Hinkle's sei alles möglich. Momentan bestehe aber eine große Anfrage für mehrere Huttenball-Karten. Zudem werden wir vielleicht zukünftig Team-Arena-Spiele auf speziellen Karten bestreiten dürfen, wie wir es bereits von anderen Vertretern des Spielegenres kennen. Hier bestehe definitiv eine Lücke im PvP, so Hinkle. Kleinere organisierte Teams sollten auch "ihre Muskeln spielen lassen" und so wären besagte Arenakämpfe eben nur der natürliche Weg diese Lücke zu füllen.

Zum Abschluss gab Hinkle noch kleinen Ausblick auf das sehnsüchtig erwartete Ilum:

Ilum will again become relevant to the game world, though perhaps not in the same way it once was."

So wird Ilum wieder seine wichtige Rolle in der Spielewelt von SWTOR einnehmen, wenn auch nicht in der Weise wie es vorher war bzw. wie wir es bisher kannten. "It should be an interesting year!" gab Hinkle zu verstehen.

Lest hier das vollständige Interview mit Rob Hinkle auf corellianrun.com »

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (7) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR