Nachträgliche Änderungen an den KM-Rüstungen

von Meiou, Mittwoch, 09.01.2013, 13:48 Uhr

Update: Heute hat sich auch Lead Designer Damion Schubert zu der Thematik geäußert. Man ist sich bewusst, dass die Änderung ein Fehler war und möchte nun versuchen, diesen wiedergutzumachen, ohne dass die Spieler ihr Vertrauen in den Kartellmarkt verlieren oder mehr ausgeben müssen.

"This has been a learning experience for us, and won't happen again.
In short: we'll fix this. Give us a little time to do so."

Man möchte die Angelegenheit möglichst schnell in einen der kommenden Updates fixen, jedoch ist man noch auf der Suche nach einer guten Lösung, die alle Spieler glücklich macht.

Quelle: offizielles Forum

Ursprüngliche Nachricht: Mit dem gestrigen Patch hat Bioware auch ein paar Änderungen an einigen Rüstungen aus dem Kartellmarkt vorgenommen, die bei einem Teil der Community ziemlich sauer aufgestoßen sind.

Vorrangig dreht es sich um die Phantom-Rüstung, die man nur über das Kartell-Paket des Blockadebrechers und demnach nur mit entsprechendem "Losglück" vollständig erhalten kann. Vor der Änderung war diese relativ simpel gestaltet: Schwarze und graue Töne, ohne offensichtliche Verzierungen und sonstigem Schnickschnack. Nun, mit Patch 1.6.2, hat die Robe noch einen Aufsatz an den Schultern sowie den Handgelenken bekommen und eine Art rote Beleuchtung an eben diesen Aufsätzen erhalten.

phantom-set Phantom-Rüstung alt -> neu


Die Meinungen der Community darüber sind äußerst gespalten. Während die einen dem neuen Design ihren Vorzug geben, sind die anderen empört, dass Bioware nachträglich noch Änderungen an einer Rüstung vorgenommen hat, die man sich mit Echtgeld erworben hat. Viele verlangen ihr Geld zurück und beschreiben die "neue" Rüstung als unbrauchbar.

Community Manager Joveth Gonzalez hat sich dazu einmal im Forum geäußert und gesagt, dass die Robe nun nachträglich so gestaltet wurde, wie sie auf dem Vorschaubild des Kartellpaketes zu sehen ist. Man möchte somit gewährleisten, dass das Outfit dem angepriesenen Erscheinungsbild entspricht.

"The Spymaster and the Phantom outfits were both adjusted to look more like their advertised appearance in the Cartel Market, after we received more than a few remarks about this dissimilarity. This is to ensure that customers receive the advertised appearance."

Doch, was haltet ihr von den nachträglichen optischen Änderungen der Rüstungen? Findet ihr das ok oder ist das ein absolutes No-Go von Bioware?

Quellen: offizielles Forum und Dulfy.net

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (11) »

Galactic Starfighter Teaser
ContentAd – SWTOR
Polls
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR