Gründe, warum der Kosmetikshop im KM erscheint

von Bianca Zimmer, Freitag, 22.03.2013, 16:00 Uhr

Nachdem gestern das neue State of the Game erschienen ist und dort bekannt wurde, dass der bald erscheinende Kosmetikshop über den Kartellmarkt implementiert wird, teilen sich die Meinungen der Community.

Der eine Teil zeigt sich als äußerst begeistert und hat kein Problem damit, dass man nun für diverse Anpassungsmöglichkeiten Echtgeld in Form von Kartellmünzen hinblättern muss. Die anderen finden, dass solch ein Feature den Spielern kostenlos zur Verfügung gestellt werden und man dort lediglich Ingame-Währung dafür aufopfern müssen sollte, um seinen Charakter neuzugestalten.

Community Manager Eric Musco hat sich nun dazu geäußert und erklärt, warum man sich für den Kartellmarkt entschieden hat. Man hat also ganz bewusst den Ingame-Shop ausgewählt, da man sich nach den Abonnenten gerichtet hat, die monatlich ihre Zuschüsse von mindestens 500 Kartellmünzen erhalten.

Zudem möchte man an der hauseigenen Philosophie festhalten, keine Form von Pay to win-Elementen zu implementieren. Aus diesem Grund werden diese Kosmetischen Anpassungen und andere nicht spielbeeinflussende Elemente über den Kartellmarkt eingeführt, da man dies für die beste Möglichkeit hält.

Bleibt also nur abzuwarten, wie sich das Ganze dann optisch und vor allem preislich gestaltet, sobald wir es im Spiel begutachten dürfen.

Quelle: Offizielles Forum

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (4) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR