Cory Butler verspricht mehr Inhalte für Abonnenten

von Bianca Zimmer, Dienstag, 21.05.2013, 14:33 Uhr

Patch 2.1 sorgte bisher nicht nur für Begeisterungsstürme innerhalb der Community. Vorwiegend die Abonnenten beklagen sich darüber, dass diese kosmetischen Inhalte eigentlich für Spieler, die monatlich Geld auf das Konto Biowares zahlen, kostenlos sein müssten.

Producer Cory Butler erklärte nun, dass es sich bei Patch 2.1 lediglich um die zweite Hälfte der Kartellmarkt-Umsetzungen handeln würde und generell nichts mit dem eigentlichen Content von SWTOR zu tun habe. Er sagt, dass man diese Art von Updates nicht als Regelmäßigkeit erwarten müsse und man diese als solches auch nicht betrachten sollte.

"We’ve heard some frustration from subscribers that, even with these kinds of offerings, we ought to do more to recognize subscriber status. We hear you loud and clear. Please stay tuned."

Natürlich kann er die Frustration der Spieler verstehen, der Status der SWTOR-Abonnenten wurde in den letzten Updates nicht genug gewürdigt. Er unterstreicht in seinem Beitrag im offiziellen Forum, dass man die Rufe gehört habe und es werden in Zukunft mehr Features kommen – die nicht kartellmarktbezogen sind.

So werkelt man bereits an neuen Flashpoints, Operations, neuen Daily-Hubs, Events, dem PvP und dem "super-secret space project". So soll das Spiel-Update 2.1 lediglich eines von vielen in diesem Jahr sein.

Dann hoffen wir mal, dass Bioware seine Versprechen einhält und den Abonnenten von SWTOR ein wenig mehr Feedback bietet. Denn wir alle wissen, dass nur ein zufriedener Spieler Geld in die Kassen spült.

Quelle: Offizielles Forum

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (22) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR