Star Wars Rebels Roundtable – Was dürfen wir erwarten?

von Naatu, Mittwoch, 02.10.2013, 15:44 Uhr

Die englischsprachige Webseite 'The Star Wars Underworld' lud zum 5 on 5 Roundtable ein, einer Diskussionsrunde, bei welchem 5 Gästen insgesamt 5 Fragen gestellt werden. Als Thema wurde diesmal Disneys Star Wars Rebels, der Nachfolger von Star Wars: The Clone Wars, gewählt.

Star Wars Rebels Logo

Als Gäste wurden Andey Peachey (Jedi Unite), Ben Hart (The Star Wars Underworld), Dana Merica (Star Roarz), Peter Miller (Bounty Hunters Unite) und David Gremillion (Fanbuch-Autor) geladen. Diese dürfen sich mit Fragen rund um die Geschichte sowie den in Star Wars vorkommenden Charakteren beschäftigen.


Zunächst wurde natürlich die Frage gestellt, auf welche Storyline sich die Gäste am meisten freuen würden, schließlich spielt Rebels in einem Zeitraum zwischen Episode III und IV. So würde Andy gerne sehen, welchen Einfluss die Jedi auf die Gründung der Rebellion hatten. Ben hingegen möchte viel eher sehen, wie aus den Klon-Truppen letztendlich Sturmtruppen wurden, denn hier herrscht eine gewisse Diskrepanz zwischen Episode III und IV.

Zwar wurde das Thema Sturmtruppen bereits in Battlefront II aufgegriffen – die Rebellion auf Kamino – doch handelt es sich hierbei um einen Aspekt der Geschichte, welcher eigens für das Spiel konzipiert wurde. Er würde eine detaillierte Erklärung in Star Wars Rebels bevorzugen. Schließlich handelte es sich bei den Klon-Truppen um identische Elitekrieger. Wohingegen die Stimmen sowie die Größe der Sturmtruppen in Episode IV variiert. Darüber hinaus haben diese wohl auch ihre Fähigkeit zu treffen verloren!

Peter hingegen geht auf einen ganz anderen Aspekt des Universums ein. Er möchte viel eher wissen, welche Auswirkungen der galaktische Krieg auf die Bürger bzw. die Bewohner der jeweiligen Planeten hat, wie die Rebellion ihre Strategien plant und ihre Ressourcen wie z.B. Schiffe, Basen etc. erlangt. Ferner noch wünscht er sich einen Fokus auf die Geburt der Allianz, vor allem aus der politischen Sicht – also auch weniger Kämpfe.

Ein weiterer interessanter Aspekt stammt von David. Er fragt sich ob wir vielleicht einen Einblick in die Gedanken von Darth Vader bekommen werden. Es sind schließlich 8 Jahre vergangen – bereut er seine Taten? Wie steht er zu Padmés Tod? Oder verdrängt er all diese Gedanken und konzentriert sich auf die Auslöschung des verbleibenden Jedi-Ordens?

Die zweite Frage beschäftigt sich mit Ahsoka "Snips" Tano, der ehemaligen Schülerin Anakin Skywalkers. Fakt oder Fiktion – wird Ahsoka in Rebels erscheinen? Eine Frage bei der sich die meisten einig sind: Fakt! Schließlich ist Rebels Schreiberling Dave Filoni am Werk, welcher dabei half den Charakter zu erschaffen. David hingegen hält ein Erscheinen Ahsokas für unwahrscheinlich. Schließlich sind 8 Jahre vergangen, wo hätte sie sich in der Zeit herumgetrieben – es gäbe zuviele Lücken in der Geschichte. Außerdem ist sie ein Charakter der Clone-Wars-Serie und sollte in eben jener verbleiben.

Die dritte Frage beschäftigt sich mit Charakteren, die wir aus der ursprünglichen Triologie sowie zwei Charakteren der Neuen: Vader, Ventress, Mon Mothma und Bail Organa! Am wahrscheinlichsten empfinden die Gäste das Erscheinen von Bail Organa. Dieser ist schließlich der Begründer der Rebellion und somit Grundlage von Star Wars Rebels. Außerdem wissen wir nicht wirklich was mit ihm geschah, zwar wird Bail nachgesagt bei der Zerstörung Alderaans gestorben zu sein, aber vielleicht war er gar nicht da. Und womit beschäftigte er sich in den letzten acht Jahren?

Ein weitere Charakter, auf den die Gäste hoffen, ist natürlich Darth Vader. Schließlich ist Vader einer der, wenn nicht sogar DER wichtigste Charakter im ganzen Star Wars Universum. Niemand mag Luke, wer küsst schon seine Schwester! Darüber hinaus ist Mon Mothma ein heißer Kandidat für eine Rolle in Rebels. Schließlich ist sie laut David der George Washington der Star Wars Rebellion.

Shot16_slate

Die nächste Frage beschäftigt sich mit dem Piloten des oben eingebundenen Bildes. Wer könnte der Pilot des "Ghost"-Schiffes sein? Laut Dana sollte es auf keinen Fall Han Solo sein – außer die Produzenten wollen die Serie über 20 Jahre strecken! Ben setzt hingegen auf Wedge Antilles, dessen Geschichte abseits des Expanded Universe bisher gar nicht behandelt wurde. Jedoch ist er der Meinung, dass seine Geschichte so sehr angepasst werden müsste, um zum Rebels Universum zu passen, dass es schon fast wieder unwahrscheinlich wird. Andy setzt hingegen auf den generischen Ex-Republikaner, Nicht-Klon, Piraten-Pilot. David erhofft sich hingegen die Rückkehr alter Charaktere wie z.B. Dash Rendar (Star Wars Spiele) oder aber Han und Chewie.

Zu guter Letzt: Wird sich Star Wars Rebels nur an Kinder von 8-15 Jahren richten? Die Teilnehmer stimmen in einem Punkt überein: Star Wars Rebels wird sich an alle Altersstufen richten, also auch Kinder. Doch alle hoffen auf eine "düstere" Serie, die vor allem in die Tiefe gehen wird und stimmige Charaktere mit Hintergrund erschafft. Schließlich konnte Clone-Wars mit der Zeit auch reifen! Die vollständige Diskussion zu Star Wars Rebels findet ihr auf der englischsprachigen Seite The Star Wars Underworld!

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

Star Wars Digital HD
Serien – Star Wars Rebels
Social Box – Serien
gamona sucht dich!
Polls
Partner – Serien