Patch 2.5: Änderungen am Jedi-Schatten/Sith-Attentäter

von Kevin Nielsen, Mittwoch, 09.10.2013, 16:29 Uhr

Bioware hat sich nun im offiziellen Forum zum aktuellen Stand der Tank-Spezialisierung des Jedi-Schatten bzw. des Sith-Attentäter geäußert. Außerdem geben sie einen Ausblick auf die Änderungen an den Schadensverursachenden-Spezialisierungen der beiden Klassen.

Aktuell ist es geplant die Änderungen, die vorgenommen werden, mit Patch 2.5 ins Spiel zu implementieren, aber natürlich kann sich dies auch noch ändern. Die angedachten Änderungen sehen für den Tank wie folgt aus:

Jedi-Schatten (Sith-Attentäter):

  • Kampftechnik (Dunkle Ladung) heilt nicht länger den Schatten (Attentäter), aber erhöht seinen Rüstungswert um 130% (vorher 115%) und erzeugt zusätzliche Bedrohung, wenn es einem Ziel Schaden zufügt.
  • 3 Stacks von Gezäumte Schatten (Gezäumte Dunkelheit) rufen nicht länger Heilung für den Schatten (Attentäter) herbei, wenn Telekinesewurf (Machtblitz) Schaden verursacht. Stattdessen, erzeugt es Kinetik-Abwehr (Dunkler Schutz), was die Schadensreduktion um 1% erhöht. Schattenschutz stacked bis zu 4 mal und hält 18 Sekunden.
  • Schnelle Erholung wurde umbenannt in Gewandtheit (Schwellende Schatten) und wie folgt verändert: Es erhöht nun den Rüstungswert, den Kampftechnik (Dunkle Ladung) gewährt um weitere 20/40%.
  • Gewandtheit wurde im Zuge dessen in Schnelle Erholung umbenannt. An dieser Fähigkeit wurde nichts verändert.

Es wurden also einige Möglichkeiten genommen sich als Tank selbst zu heilen. Dafür bekam er im Gegenzug mehr Schadensvermeidung zugeteilt. Dies wurde getan, weil sie der Ansicht waren, dass ein Tank, der sich selbst so viel heilen kann, die Rolle von Heilern in der Gruppe zerstört. Idealerweise sollten alle drei Tank Spezialisierungen, die selbe Menge an Heilung brauchen bei ungefähr gleichem Equipniveau.

Aktuell ist man vermutlich noch nicht an dem Ziel angekommen, aber man will auch in Zukunft durch Änderungen wie diese, sich dem Ziel weiter annähern. Gerade bei hohen Schadensspitzen war der Schatten/Attentäter Tank sehr schwach, während er durch die Selbst-Heilung bei Kämpfen ohne große Schadensspitzen allen anderen deutlich überlegen war.

Mit Patch 2.5 werden sie außerdem einige Änderungen an den Spezialisierungen Infiltration/Täuschung und Gleichgewicht/Wahnsinn vornehmen. So planen sie den Schaden von folgenden Fähigkeiten zu erhöhen: Doppelschlag/Prügeln,  Schattenangriff/Zurichten, Wirbelstoß/Zerfleischen und Scharfsichtiger Angriff/Voltaischer Hieb. Dies wird den Schaden für den Schatten/Attentäter im Allgemeinen erhöhen, insbesondere aber für die Spezialisierung Infiltration/Täuschung.

Für die Spezialisierung Gleichgewicht/Wahnsinn planen sie eine neue Form um die Schaden-über-Zeit (DoT) Effekte zu schützen. Durch eine Erweiterung der Talente Psychische Absorbtion/Verzehren werden die DoTs der Spezialisierung "unreinigbar", sprich sie lassen sich nicht mehr herunter nehmen. Nur Fähigkeiten mit langen Abklingzeiten wie Belastbarkeit/Machtschleier und Fähigkeiten, die einem Immunität gewähren, werden weiterhin in der Lage sein DoTs zu reinigen.

Dieses neue System wird nun zuerst bei dieser Spezialisierung ausprobiert, weil sie vermutlich die am meisten von Schaden-über-Zeit Effekten abhängig ist. Wenn es erfolgreich ist, wird man es auch auf andere Klassen und Spezialisierungen, die mit DoTs arbeiten, ausweiten.

Zum Post im offiziellen Forum gelangt ihr hier »

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR