J.J. Abrams erklärt, warum er Star Trek für Star Wars verlässt

von Kevin Nielsen, Donnerstag, 10.10.2013, 10:22 Uhr

Star Trek oder Star Wars? Oder beides? J.J. Abrams ist einer der wenigen Menschen, die in beiden Franchises eine große Rolle übernehmen und so einen großen Einfluß auf beide ausüben. Dennoch ist nun nach zwei Star Trek Filmen vorerst mal Schluss und er widmet sich dem Star Wars Universum.

Ganz werden die Trekkies ihn aber nicht verlieren, da er bei Star Trek weiter als Producer mitarbeiten wird. Allerdings eben nicht mehr als Regisseur, da er aufgrund von Star Wars Episode VII keine Zeit für den dritten Star Trek Film hat, der bereits geplant ist.

In einem Interview mit PBS hat Abrams ein paar weitere interessante Aussagen getätigt:

"Ich würde es wie folgt sagen: Als jemand, der spät in seinem Leben ein Trekkie geworden ist, denke ich wirklich, dass es genug Platz für beide Franchises gibt. Es ist witzig, denn Star Trek beeinflusst in gewisser Weise Star Wars und umgekehrt. Wir machten Star Trek…meine Liebe zu Star Wars, die Energie, das Komische und der Rhythmus davon, denke ich beeinflussten auch Star Trek. Dennoch sind es solch unterschiedliche Welten. Die Geschichten, die Charaktere, die Universen. Eines ist eine Art unserer Zukunft, wesentlich mehr auf Wissenschaft basierend. Star Wars ist mehr wie ein Märchen, das im Weltraum spielt. Sie sind sehr unterschiedliche Bestien."

Abrams ist also schon sein ganzes Leben ein Star Wars Fan und wurde erst spät zu einem Trekkie. Er wird vermutlich auch in Episode VII seine Erfahrungen mit Star Trek einfließen lassen.

Man könnte sagen, er ließ seine Leidenschaft für seine wahre Liebe liegen und ist nun das, wovon er als Kind träumte: Ein Teil des Star Wars Universums.

Quelle: themarysue.com

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

Die coolsten Yoda-Zitate!
Star Wars Digital HD
Filme – EP7
Polls
Social Box – Filme
Partner – Filme
gamona sucht dich!