J.J. Abrams: Die Geheimhaltung bei Star Trek war ein Fehler!

von Kevin Nielsen, Montag, 27.01.2014, 16:03 Uhr

J.J. Abrams ist ein sehr viel beschäftigter Mann, denn schließlich produziert er aktuell drei Fernsehserien, bringt täglich seine Kinder zur Schule und kümmert sich um drei Film Franchises. Eines von diesen ist Star Wars und genauer gesagt Episode VII. In einem Interview mit dem Telegraph hat er sich nun auch wieder ein klein wenig zu Star Wars geäußert.

jj-abrams-portrait_2800101b

Bei Star Trek Into Darkness hatte er versucht den Bösewicht des Filmes bis zum eigentlichen Start geheim zu halten. Jedoch ist dies nicht wirklich gelungen, vor allem auch, weil es den Trekkies relativ schnell klar war wer als Bösewicht in Frage kommt. Da die Star Trek Filme eine Art Neuverfilmung bereits bekannter Filme sind war die Antwort schnell gefunden und das Geheimnis war nicht wirklich eines.

Dies bezeichnet er heute als Fehler und möchte dies bei Star Wars Episode VII auch nicht mehr machen. Dennoch ist er der Meinung, dass man nicht alles im Detail wissen muss, bevor man den Film gesehen hat und gerade auch dieses Unwissen sehr spannend sein kann. Insgesamt ist Abrams ein Mann der alten Schule und wir hoffen, dass sich gerade auch dies in den Filmen zeigen wird.

Quelle: telegraph.co.uk

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (3) »

Die coolsten Yoda-Zitate!
Star Wars Digital HD
Filme – EP7
Polls
Social Box – Filme
Partner – Filme
gamona sucht dich!