Spoiler-Alarm! Unsere Review zur The Big Bang Theory Star Wars Folge

von Kevin Nielsen, Samstag, 01.02.2014, 17:00 Uhr

Wir haben bereits in der vergangenen Woche öfters über die The Big Bang Theory Folge namens The Convention Conundrum berichtet. Dabei handelt es sich um ein spezielle Folge, denn es gibt zwei Gaststars, die es in sich haben. James Earl Jones (Darth Vaders Stimme) und Carrie Fisher (Prinzessin Leia) sind in der Folge zu sehen.

104427_d0551b

Darum haben wir uns diese Folge auch angesehen und geben euch nun ein Review zum Besten und sagen euch wie sie uns gefallen hat und wie wir sie bewerten. Das dies durchaus sehr subjektiv geprägt ist sollte an dieser Stelle klar sein. Außerdem sei nochmal erwähnt, dass nun sehr große SPOILER folgen werden und somit jeder selbst entscheiden muss, ob er weiterlesen möchte. Wir haben die Warnung ausgesprochen.


An dieser Stelle noch einmal eine letzte SPOILER-Warnung.

Die Handlung der Folge:

Die vier Jungs sind wieder einmal in voller Nerd-Laune, denn die Folge startet damit, dass sie versuchen an Comic Con Tickets für San Diego zu kommen. Wie sie es später sagen werden ist es die einzig wahre Comic Con. Dabei sitzen sie zu viert im Wohnzimmer von Sheldon und Leonard und hämmern die F5 Taste ihrer Laptops, um einen Platz in der Warteschlange für die Tickets zu ergattern. Leider gelingt es ihnen jedoch nicht welche zu bekommen.

Damit droht die Katastrophe und die Jungs würden zum ersten Mal nicht zur Comic Con fahren. Während Leonard, Howard und Raj nun Tickets auf dem Schwarzmarkt kaufen wollen, hat sich Sheldon entschlossen seine ganz eigene Comic Con zu veranstalten, genauer gesagt die Sheldon-Convention. Leider stellt er schnell fest, dass es nicht so viele Stars gibt, die mitmachen wollen, denn selbst sein Freund Wil Wheaton kann leider nicht teilnehmen, da dieser sich als nicht bekannt genug sieht für ein solch großes Event und zudem muss er an dem Tag seinen Bart shampoonieren.

Leonard versucht Sheldon zwar zu überreden, dass er auch auf dem Schwarzmarkt tätig werden soll, aber dieser weigert sich. Er befürchtet, dass sie erwischt werden und dann sie alle auf Lebenszeit von der Comic Con ausgesperrt werden. Während die Jungs mit der Comic Con bzw. Sheldon Con beschäftigt sind haben Penny, Bernadette und Amy ihre ganz eigenen Probleme.

Sie finden es kindisch und eine Geldverschwendung für eine Comic Con so viel Ärger zu haben und vor allem so viel für Schwarzmarkt-Tickets zu bezahlen. Darum versuchen sie an diesem Tag erwachsen zu sein und Dinge für Erwachsene zu machen und somit zu zeigen wie viel Spass man als Erwachsener haben kann.

104419_d0512b

Sheldon hat derweil herausgefunden in welchem Restaurant James Earl Jones gerne isst und das er an diesem Abend dort sein wird. Zu seiner eigenen Überraschung ist James ebenfalls ein Star Wars Fan und verbringt sehr gerne seine Zeit mit Sheldon und freut sich sogar über ihn. Sie reden erst noch ein wenig im Restaurant, dann gehen sie Eis essen, sie fahren mit einem Riesenrad und Sheldon hat dabei auch einen riesigen Teddybär in den Armen, den er offensichtlich auf dem Jahrmarkt gewonnen hat. Dabei verkündet er auch der Welt wie nett Darth Vader ist.

Das James Earl Jones auch zu anderen Sachen zu haben ist, beweist er als er Sheldon mit zu Carrie Fishers Haus nimmt. Dort spielen sie ihr einen Streich, indem sie bei ihr klingeln und direkt wegrennen (Türklinken putzen).

Was Carrie Fisher gar nicht witzig findet und deswegen mit einem Baseballschläger bewaffnet aus dem Haus kommt und ihnen hinterruft, dass James dies nun 20 Jahre macht und es nicht mehr witzig sei! Worauf er nur trocken antwortet: "Wenn es nicht mehr witzig ist, warum lache ich dann noch immer?".

Nach diesem aufregenden Teil gehen sie zum Schluss in die Sauna und entspannen. Während James Sheldon Geschichten erzählt, schläft dieser immer wieder ein, da er davon gelangweilt ist. Schlussendlich erzählt Sheldon, dass er eine eigene Convention veranstalten möchte, weil seine Freunde und er keine Tickets für die Comic Con bekommen haben.

Darauf bietet James ihm an, ihn und seine Freunde zur Comic Con mitzunehmen. Dabei könnten dann er und Sheldon Abends die Puppen tanzen lassen. Worauf man Sheldon seine Freude und gleichzeitige Abneigung ansieht, denn James Earl Jones hat es geschafft, dass Sheldon von einem Star völlig genervt ist (Normalerweise ist es nur umgekehrt der Fall).

Während der ganzen Sheldon und James Geschichte befinden sich die anderen drei Jungs in der Wohnung von Leonard und Sheldon und warten auf den Mann mit den Tickets.

Jedoch bekommen sie immer mehr Angst vor dem was er mit ihnen machen könnte, da er doch ein völlig Fremder ist, vielleicht sogar ein krimineller, ein Räuber oder ein Killer. Des Weiteren zweifeln sie, ob Sheldon nicht vielleicht doch Recht hat. Darum machen sie das Licht aus und verstecken sich in der Küche und hoffen, dass der Ticketverkäufer wieder geht.

Die drei Mädels bemerken nach ihrem Tag als Erwachsene, dass dies sehr langweilig war und die Jungs vemurtlich viel mehr Spass hatten. Sie erkennen, dass sie sich nicht verstellen können und einfach ebenfalls, wie ihre Freunde nicht erwachsen sind.

Fazit / Bewertung:

Der Einstieg in die Folge ist bereits äußerst gelungen, da man sich durchaus wiedererkennt, wenn die vier vor dem Laptop sitzen und die F5 Taste hämmern. Der Auftritt von James Earl Jones ist einfach bemerkenswert. Er spielt sich selbst in einer wirklich großartigen Variante und agiert mit Sheldon zusammen wie ein perfektes Team. Er bringt Sheldon sogar dazu, dass dieser am Ende weniger redet und man Sheldon ansieht, dass er nicht mehr mit James etwas unternehmen möchte. Das ist bisher in der Serie noch nicht passiert und dafür um so witziger.

James Earl Jones bringt dann auch Carrie Fisher ins Spiel, indem sie ihr den Streich an ihrem Haus spielen. Sie sieht dabei wirklich klasse aus (im Sinne von unheimlich genervt und verärgert). James sagt, dass sie leicht verrückt sei und man bei ihr aufpassen muss. Die Idee, dass James ihr schon 20 Jahre lang den selben Streich spielt ist wirklich großartig und ich habe viel gelacht während der Folge.

Ein äußerst gelungener Auftritt der beiden Star Wars Stars, wobei ich mir am Ende gewünscht hätte, dass Carrie Fisher etwas mehr zu sehen gewesen wäre. Ihr Auftritt war doch sehr, sehr kurz. James dagegen überzeugte nicht nur in seiner Rolle, sondern war fast die ganze Folge über zu sehen. Einfach großartig.

Insgesamt würde ich der Folge 4 von 5 Sternen geben. Wenn Carrie Fisher einen etwas längeren Auftritt hätte wären es 4,5 Sterne. Die Geschichte um die Mädels war etwas träge und die Schwarzmarkt-Geschichte um Leonard, Howard und Raj wird nicht richtig aufgelöst und erhielt keine besondere Pointe. Dafür gibt es ebenfalls einen halben Punkt Abzug.

Wertung: 4 von 5 Sterne

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

Star Wars: Die coolsten Yoda-Sprüche!
Star Wars: Episode 7
gamona sucht dich!
Knights of the Fallen Empire Teaser
Star Wars Battlefront 2015 – DICE
Star Wars Digital Movie Collection
 Social Box
SWTOR Let’s Plays
Poll
Kategorie-Teaser Home
Partner