Neue Informationen zu Star Wars Detours

von Kevin Nielsen, Donnerstag, 10.04.2014, 10:46 Uhr

Die Kollegen von Topless Robot hatten die Gelegenheit mit den Machern von Star Wars Detours ein Interview zu führen. Dabei sprachen sie mit Seth Green und Matt Senreich. Green erklärte darin, dass Disney nichts mit dem Einfrieren von Detours zu tun hat. Es wäre zu 100% eine Entscheidung von Lucasfilm gewesen.

Es ging vor allem darum, dass es wenig Sinn machte den Kindern und Jugendlichen die Figuren in humoristischer Art zu zeigen, die sie die nächsten drei Jahre wieder ernst nehmen sollen. Die großen Widersacher sollen als Diktatoren vom Schlage eines Hitlers oder Stalin wahrgenommen werden und nicht wie in der Serie als gestresste Manager, die versuchen eine intergalaktische Raumstation zu leiten.

Somit haben auch sie sich dazu entschlossen erst dann auf Sendung zu gehen, wenn die ernsten Filme durch sind. Denn es muss einfach zuerst die ernste Version gesehen werden, damit man den Leuten nicht die Fähigkeit nimmt die ernstgemeinte Fassung zu verstehen. Sieht man zuerst die ironische Fassung, dann kann die ernste nicht mehr ihre Wirkung entfalten.

Quelle: toplessrobot.com

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (3) »

Star Wars Digital HD
Serien – Star Wars Rebels
Social Box – Serien
gamona sucht dich!
Polls
Partner – Serien