Ist SWTOR (mal wieder) dem Untergang geweiht?

von Bianca Zimmer, Samstag, 14.06.2014, 11:00 Uhr

Ach, man mag es ja schon gar nicht mehr hören, doch irgendwie hat man das Gefühl, alle paar Monate ertönt dieselbe Leier: "Das neue Update hat überhaupt keine sinnvollen Inhalte. Mehr echten Content, BioWare!", "Schade, dass SWTOR sich momentan wieder so negativ entwickelt." und "Die Qualität des Patches lässt zu wünschen übrig!" Und kurzerhand packen wieder alle den berühmten 13 Euro-Joker aus.

Gehört SWTOR zu den lebenden Toten?

Alle paar Monate wird also wieder das digitale Grab für unser MMO in der Galaxie weit, weit entfernt ausgehoben, was sich doch aber eigentlich so toll entwickelt hat: In größeren Abständen bekommen wir neue Daily-Planeten, Flashpoints und neue Modi für die Operations geschenkt, worauf wir bei anderen MMO-Giganten weit mehr als ein Jahr warten oder sogar ordentlich Kohle hinblättern müssen.

Ja, zugegeben, Patch 2.8 war nicht gerade der Hit und erinnerte uns ein wenig an die schlechten Zeiten mit dem Spiel. Es gab Probleme noch und nöcher (wir berichteten »), obwohl das Update auf dem PTS recht flüssig lief. Doch wer sich ein bisschen damit beschäftigt hat, weiß, dass Test- und Liveserver oft zwei verschiedene Paar Schuhe sind.

Egal, BioWare hat mit dem aktuellen Patch also ordentlich Mist gebaut, doch ist das gleich ein Grund, SWTOR erneut in die Sarlaccgrube zu schubsen? Eigentlich erwartet uns in Zukunft doch Großartiges, oder nicht? Was sagt ihr? Gehts mit SWTOR derzeit wieder bergab oder war das nur ein Ausrutscher von BioWare?

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (26) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR