Simon Kinberg im Interview über Star Wars Rebels und Star Wars Episode VII

von Kevin Nielsen, Donnerstag, 07.08.2014, 11:13 Uhr

Die Kollegen von slashfilm.com hatten die Gelegenheit mit Simon Kinberg ein Interview zu führen. Kinberg schreibt und produziert einen der Star Wars Spin-off Filme, ist als Executive Producer an Star Wars Rebels beteiligt und ist ein Berater für Star Wars Episode VII. Eigentlich macht er zur Zeit alles im Star Wars Universum.

Rebels-Kinberg

Kinberg sagt, dass die Verantwortung beim Schreiben von Star Wars Geschichten für jeden Autor enorm ist. Nach seiner Meinung unterscheidet sich Star Wars von anderen Franchises darin, dass es zur Religion geworden ist und das wie keine andere Geschichte des 20. Jahrhunderts. Das alles für viele Generationen, weltweit und Geschlechterübergreifend.

Er meint außerdem, dass es eigentlich aber leicht ist, sich in den Kanon einzupassen, weil man es mit keinem besonders dichten Kanon zu tun hat. Es gibt ja nur The Clone Wars und die sechs Filme.

In Rebels möchte man versuchen die Fans innerhalb der Grenzen des Kanons zu überraschen. Aber natürlich wird die Serie vor allem perfekt zur originalen Trilogie passen. Bei Episode VII ist er wie schon erwähnt ein Berater. In der Funktion kommt man immer dann auf ihn zu, wenn sie seine Meinung hören möchten. Ob diese dann auch umgesetzt wird, entscheiden Lucasfilm und Abrams.

Bei Star Wars Rebels dagegen hat er selbst die ersten beiden Episode und das Finale der ersten Staffel geschrieben. Hier ist er auch in die tägliche Arbeit involviert. Des Weiteren haben sie aber noch nie darüber gesprochen, dass Rebels irgendwie in eine Verbindung zu Episode VII treten könnte. Dafür wäre auch die zeitliche Lücke viel zu groß.

Quelle: slashfilm.com

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

Die coolsten Yoda-Zitate!
Star Wars Digital HD
Filme – EP7
Polls
Social Box – Filme
Partner – Filme
gamona sucht dich!