Neue Gerüchte zu Episode VII: Was steckt hinter Skellig Island und war Ford ebenfalls dort?

von Kevin Nielsen, Montag, 01.09.2014, 15:12 Uhr

Heute haben wir einige sehr interessante Gerüchte rund um Star Wars Episode VII für euch. The National Enquirer berichtet, dass die Vögel auf Skellig Michael, die in ihrer Brutzeit waren, mit der Crew von Episode VII so ihre Probleme hatten und umgekehrt. So kam es wohl dazu, dass die Vögel sich sehr gestört fühlten und ihr "Geschäft" auf die Filmcrew fallen ließen.

Skellig-04

Dabei soll Harrison Ford die Vögel verflucht haben, weil sie sein Frühstück gestohlen hatten. Man konnte aber wohl die Vögel vertreiben. Diesem Bericht nach, war Ford ebenfalls vor Ort auf der Insel. Diese Geschichte solltet ihr aber wirklich mit aller Skepsis betrachten, die ihr in euch tragt.

Des Weiteren berichten die Latinos, dass hinter dem Dreh und der Insel Skellig Michael viel mehr steckt, als bisher angenommen. Demnach ist die Insel die Heimatwelt der Sith. Die Sith seien tausende Jahre vor den Filmen von einem abtrünnigen Jedi gegründet worden. Der Sith soll sich mit Plagueis getroffen und den Namen Darth Ruin angenommen haben. Danach vereinte er alle Stämme der Sith unter dem Banner der Dunklen Seite.

Diese Sith-Heimatwelt soll außerdem selbst eine Waffe sein und die Ruinen auf Skellig Michael wären deren Kontrollzentrum. Außerdem spekulieren die Latinos, dass Domhnall Gleeson in einer Rückblende den jungen Luke Skywalker spielen könnte. Des Weiteren berichten die Latinos, dass es im November weitere Dreharbeiten auf Skellig Michael geben soll.

Quellen: jedinews & latinos

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

Die coolsten Yoda-Zitate!
Star Wars Digital HD
Filme – EP7
Polls
Social Box – Filme
Partner – Filme
gamona sucht dich!