Irvin Kershner, der Regisseur von Star Wars Episode V im Interview

von Kevin Nielsen, Freitag, 19.09.2014, 16:34 Uhr

Irvin Kershner war der Regisseur von Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück. Am 27. November 2010 verstarb er im Alter von 87 Jahren. Auf der offiziellen Star Wars Seite wurde nun ein Interview aus dem Jahr veröffentlicht. Darin diskutiert er mit Mark (Co-Innhaber von jedinews) die Gedanken von Kershner zur digitalen Revolution, seinen damaligen Projekten und vielem mehr.

EP5_BTS_779_R-1024x665

Kershner verrät, dass er 1980 sehr gerne bereits die digitale Technik gehabt hätte. Bei seiner Fotografie arbeitete er nur digital und auch seine kommenden Filme würden alle digital sein. Er sah erst kürzlich einige Filme, die digital aufgenommen wurden und er war begeistert, weil ihm dies gar nicht aufgefallen sei. Die Bilder waren aber die schönsten, die er jemals auf der Leinwand gesehen habe.

Zur Szene, in der Han in Karbonit eingefroren wird, sagte Kershner, dass dies ein sehr harter Tag war. Das drehen an diesem komplett schwarzen Set war sehr schwierig. Als er Harrison Ford, dass erste Mal zu den Special Effekt Leuten schickte und diese die Karbonit-Kammer erstellten, sah es aus als würde ein toter Han Solo daran eingefroren werden.


Das gefiel Kershner überhaupt und so schickte er Ford ein zweites Mal hin. Dieses Mal sollte Ford aber versuchen sich seinen Weg aus der Kammer herauszukämpfen. Es musste einfach zum Charakter passen, wie Kershner verriet. Han Solo würde niemals aufgeben und das musste man auch hierbei erkennen.

Dann erzählt Kershner noch die Geschichte hinter der Szene, in der Leia zu Han sagt: "Ich liebe dich". Eigentlich sollte Han antworten: "Ich liebe dich auch". Aber das passte einfach nicht. Alle wollten nur raus aus dem Set und zum Mittagessen gehen, denn es war verdammt heiß an diesem Tag und sie waren natürlich nicht gerade erfreut, dass Kershner die Antwort von Han einfach nicht gefiel.

Daraufhin gab Kershner Ford immer wieder neue Zeilen und sie drehten somit die Szene immer wieder neu. Dann kam David Tomblin (Assistent Director) zu Kershner und fragte ihn "Hast du es?" Woraufhin Harrison antwortete "Ich weiß". Das gefiel Kershner direkt und somit war die Szene im Kasten und alle konnten Essen gehen.

Schlussendlich gelang es Kershner auch George Lucas von dieser neuen Zeile zu überzeugen. Diesen besonderen Star Wars Moment verdanken wir also im Prinzip einer einfachen Frage von David Tomblin.

Irvin Kershner – ein großartiger Mann, dessen Werke und Vermächtnis niemals vergessen werden. Möge er weiterhin in Frieden ruhen.

Quelle: starwars.com

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

Die coolsten Yoda-Zitate!
Star Wars Digital HD
Filme – EP7
Polls
Social Box – Filme
Partner – Filme
gamona sucht dich!