Star Wars: The Old Republic – Wo wart ihr vor drei Jahren?

von Kevin Nielsen, Freitag, 19.12.2014, 10:00 Uhr

Unser SWTOR feiert am morgigen Samstag, den 20. Dezember 2014 bereits seinen dritten Geburtstag und dies hat nun das Community-Team von Bioware zum Anlass genommen, um ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen und euch nach euren Erlebnissen von vor drei Jahren zu fragen.

swtor

Natürlich lässt es sich das Team nicht nehmen und erzählt auch selbst wo sie vor drei Jahren waren, sowie für sie die Veröffentlichung von SWTOR war. Eric Musco erzählt dabei, dass sein Job bei Bioware sein erster überhaupt in der Spiele-Branche war und er somit auch zum ersten Mal dabei half ein Spiel zu veröffentlichen.

Seine schönste Erinnerung ist dabei der erste Tage des frühzeitigen Zugangs. Sie standen alle vor den Monitoren in ihrem "Live Pit" und schauten wie der Server online gingen. Dann gab man das Go und man sah wie schnell die Population auf den Servern anstieg. Tausende Spieler loggten sich in wenigen Minuten und Sekunden in das Spiel. Das wird er nie vergessen.


Tait Watson hatte damals noch nicht für Bioware gearbeitet. Einige Monate vor der Veröffentlichung von SWTOR saß Tait zusammen mit einigen Freunden und dort hörte er dann zum ersten Mal vom Spiel. Sie zeigten ihm dann einige Screenshots und Trailer, wodurch er direkt fasziniert war. Mit dem Gilden-Generator der Webseite brachten sie noch in der gleichen Nacht ihre Gilde "ins Spiel". Beim frühzeitigen Zugang stürzten sich seine Freunde und er dann direkt ins Geschehen.

Courtney Woods beschwert sich erst einmal, dass Musco ihre Geschichte erzählt hat, denn sie stand beim Start der Server direkt neben ihm. Darum gibt es von ihr eine andere Geschichte. 3 Uhr morgens am Tag vor der Veröffentlichung was sie im Büro und machte alles bereit für die Webseite. Sie war die einzige aus ihrem Team, die dort war. Alle Lichter bis auf die ihres Tisches waren aus und ihr Tisch stand in einer Ecke des Raumes.

Sie war in ihrer eigenen kleinen Welt. Sie hörte Musik und somit achtete sie nicht auf ihre Umgebung. Dann wurde sie von einem Sicherheitsoffizier auf die Schulter getippt (dieser machte seine Runde). Das hat ihr einen gigantischen Schrecken eingejagt und sie schrie und sprang aus ihrem Stuhl. Spätes arbeiten war nie wieder das gleiche, wie sie sagt.

Zum Schluss erzählt uns auch noch Hillary Nicole wo sie zur Veröffentlichung war. Sie streamte die Beta, den frühzeitigen Zugang und zur Veröffentlichung. Es war eine überragende Erfahrung und sicher einer ihrer liebsten Veröffentlichungen, bei denen sie beteiligt war. Der Hype wurde Wirklichkeit. Eine ihrer liebsten Erinnerungen war es den letzten Tag der Beta zu streamen. Verschiedene Streams, unter anderem auch der von Towelliee, beschlossen eine Tanzparty in der Cantina von Dromund Kaas zu veranstalten.

Damals hatte sie zum ersten Mal die 1000 Zuschauer-Marke bei Twitch durchbrochen. Sie hatte versprochen, dass wenn dies passiert, dass sie dann rappen würde. Dabei waren nicht nur ihre Beats schlecht, sondern ihr Gesicht war auch roter als eine Tomate. Die unglaubliche, witzige, leidenschaftliche und hilfsbereite Community des Spieles hat nie aufgehört sie zu beeindrucken. TOR ist sicher eines ihrer liebsten Spiele.

Quelle: Eric, Tait, Courtney, Hillary

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (14) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR