Hochmut kommt vor dem Fall? Marvels großer Plan mit Star Wars

von Bianca Zimmer, Sonntag, 18.01.2015, 11:00 Uhr

Eine neue Ära hat begonnen. Marvel hat Dark Horse als Herausgeber der Star Wars Comics abgelöst und die erste Ausgabe (von der wir euch auch hier berichtet haben) veröffentlicht. Grund genug, sich einmal damit zu beschäftigen und zu schauen, welchen Wert der Wechsel für die Marke Star Wars, aber auch für Disney, Marvel & Co. haben kann.

Peter Osteried, der euch auf gamona durch TV-Serien- und Filmrezensionen ein Begriff sein sollte, hat sich an dieses Thema gewagt und eine neue Ausgabe der Star Wars Inside-Kolumne auf gamona.de veröffentlicht.

"Denn Marvel will nicht kleckern, hier ist man angetreten, um zu klotzen."

Und genau das tut Marvel auch, wenn man bedenkt, dass die erste Ausgabe des neuen Star Wars Comics in einer Auflage von nicht weniger als einer Millionen Exemplare auf den Markt losgelassen wurde. Das ist vor allem mutig, wenn man bedenkt, dass selbst große Comic-Reihen in den USA selten mehr als 100.000 Exemplare, wenn alles gut läuft vielleicht 250.000 Stück, verkaufen.

Nun also woher kommt dann Marvels großes Selbstbewusstsein für die Star Wars Comics? Ist das nur Hochmut? Stützt man sich auf den wiederbelebten Hype und nutzt die Euphorie rund um Star Wars: Das Erwachen der Macht? Hofft Marvel vielleicht auch auf die locker sitzenden Brieftaschen der Sammler?

Aktuell scheint alles möglich. Peter Osteried nennt uns ein paar schöne Beispiele, warum das funktionieren, aber auch, warum das für Marvel durchaus gefährlich werden kann. Lest mal rein!

Hier findet ihr die erste Star Wars Inside Kolumne diesen Jahres »

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

Star Wars: Die coolsten Yoda-Sprüche!
Star Wars: Episode 7
gamona sucht dich!
Knights of the Fallen Empire Teaser
Star Wars Battlefront 2015 – DICE
Star Wars Digital Movie Collection
 Social Box
SWTOR Let’s Plays
Poll
Kategorie-Teaser Home
Partner