Frage der Woche: Sollte auch SWTOR den Echtgeld-Kauf von Credits einführen?

von Kevin Nielsen, Samstag, 07.03.2015, 17:00 Uhr

Spiele wie EVE Online und WildStar haben es vorgemacht und Blizzard zieht nun mit ihrer WoW-Marke für World of Warcraft nach. Auch das größte MMORPG am Markt (ca. 10 Millionen Abonnenten) führt nun ein System ein, bei dem man sich mit Echtgeld ein Token kaufen und dieses im Spiel gegen Spielwährung (in diesem Falle Gold) verkaufen kann. Somit können Spieler nun ihr Abonnement entweder rein über Gold finanzieren (sofern sie genug davon haben) oder aber sich über Echtgeld das nötige Gold erkaufen.

CartelCoin_Wallpaper_DE_02

Nun ist World of Warcraft wie schon erwähnt nicht das erste MMORPG, dass auf ein solches Zusatzsystem setzt. In den bisherigen Spielen wurde das System auch sehr gut angenommen und erfreut sich großer Beliebtheit. Sicherlich wird es auch in WoW seinen Weg gehen. Daher haben wir uns gefragt, ob so etwas nicht auch für SWTOR eine gute Idee wäre. Vorne weg muss man bedenken, dass ein solches Token 30 Tage Spielzeit mit sich bringt, aber 16 bis 20 Euro kostet (also mehr als der normale Abopreis).

Würde es ein solches System in SWTOR geben, könnten Creditjunkies wie unser Ulathar ihr Abonnement komplett über die Spielwährung finanzieren und andere Spieler könnten mittels Echtgeld sich zusätzliche Credits kaufen, mit denen sie sich wiederum andere Dinge im Spiel oder im Vermächtnis kaufen bzw. freischalten können. Insgesamt würde vor allem auch Bioware noch mehr Einnahmen generieren.

Würde euch ein solches System in SWTOR gefallen? Habt ihr damit schon einmal Erfahrungen in anderen Spielen gemacht? Sagt uns eure Meinung in den Kommentaren! Wir freuen uns darauf!

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (26) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR