SWTOR Patch 3.3: PvP wird nicht mehr so sein, wie es war – Alle Änderungen im Überblick!

von Kevin Nielsen, Freitag, 29.05.2015, 14:00 Uhr

SWTOR Patch 3.3 wird einige Änderungen für das PvP mit sich bringen. Dies haben nun System Designer Alex Modny und Community Manager Eric Musco im Bad Feeling Podcast verraten. Ganz am Ende dieser News gibt es eine Liste der Änderungen, für alle, die nicht so viel lesen möchten.

Screenshot_2015-05-29_11_58_46_759605

Allen voran wurde gesagt, dass es in nächster Zeit keine neuen Kriegsgebiete geben wird ("No new PvP maps coming anytime soon"). Galactic Starfighter sei zudem nicht tot, man wird einige Änderungen an der Balance in künftigen Patches vornehmen, aber es gibt keinerlei Pläne für neue Spielmodi oder neue Karten.

Im Kriegsgebiet-PvP werden sie den Flächenschaden abändern. Dieser kann nun in Zukunft nicht mehr Spieler daran hindern Punkte einzunehmen oder Bomben zu platzieren bzw. zu entschärfen (Voidstar). Wenn ihr also jemanden daran hindern wollt, dann müsst ihr ab Patch 3.3 direkte Fähigkeiten dafür nutzen.


Allerdings wird Flächen-Crowd-Control weiterhin wirken, um Spieler daran zu hindern. Die Änderung bezieht sich also rein auf die Fläschenschadens-Fähigkeiten. Diese Änderung wird auf dem PTS testbar sein und falls die Spieler sie nicht mögen, dann wird sie es nicht ins Spiel schaffen.

Des Weiteren werden die Kosten für die PvP-Ausrüstung reduziert. Die Ausrüstung des Exhumierten kostet dann 33% weniger Kriegsgebiet-Auszeichnungen. Die Ausrüstung des Dunkelganoven wird dann sogar 81% weniger Kriegsgebiet-Auszeichnungen kosten.

Die Kosten für Modifikationen werden sich ebenfalls ändern. Diese werden dann Kriegsgebiet-Auszeichnungen verlangen und nicht Ranglisten-Kriegsgebiet-Auszeichnungen. So kosten dann die 174er Mods 400 Kriegsgebiet-Auszeichnungen pro Stück. Die 168er werden 150 Kriegsgebiet-Auszeichnungen kosten.

Sie haben außerdem verraten, dass nur 2% der Spieler ein vollständiges Dunkelganoven-Set besitzen. Darüber hinaus werden die Ranglisten-Kriegsgebiet-Auszeichnungen komplett aus dem Spiel entfernt! Es gibt also nur noch Kriegsgebiets-Auszeichnungen. Die Ranglisten-Auszeichnungen werden 1:1 in Kriegsgebiets-Auszeichnungen umgewandelt. Zudem wird das Cap für Kriegsgebiets-Auszeichnungen auf 200.000 erhöht!

Die EP- und Credit-Belohnungen für Kriegsgebiete werden nahezu verdoppelt. Tapferkeitspunkte bleiben davon unbetroffen. Außerdem wird ein Weg eingeführt, wie ihr Kriegsgebiets-Auszeichnungen von einem Charakter zum nächsten transferieren könnt. Dazu wird eine Box eingeführt, die ihr gegen 99 Auszeichnungen kaufen könnt und die wiederum 99 Auszeichnungen enthält. Diese Box kann dann an jeden Twink verschickt werden. Somit könnt ihr zum Beispiel von mehreren Charakteren alle Auszeichnungen auf einen bestimmten umtransferieren.

In Zukunft werdet ihr 2018 Kompetenzwertung besitzen müssen (vor dem Bolster), damit ihr euch im Solo-Ranked anmelden könnt. Damit möchte man das Trollen verringern. Es wird außerdem Saison spezifische Tokens geben, die ihr anhand des Tiers bekommt, das ihr in der Saison erreicht. Des Weiteren könnt ihr die Tokens während der Saison verdienen. Am Ende der Saison könnt ihr dann anhand eurer Leistung während der Saison Belohnungen von allen Tiers kaufen.

Die Tokens sind an den Charakter gebunden. Je mehr Matches ihr absolviert, desto mehr Tokens erhaltet ihr. Dadurch könnt ihr Tier 1 Belohnungen kaufen, auch wenn ihr nur Bronze erreicht habt. Mounts sind dadurch ebenfalls kaufbar, allerdings müsstet ihr für diese extrem viel spielen.

In den Kriegsgebieten zu gewinnen, gibt außerdem mehr Tokens. Ihr werdet die Tokens immer eine Saison lang für die Belohnungen der Vorsaison ausgeben können, bevor diese dann in Kriegsgebiets-Auszeichnungen umgewandelt werden. Es wird bei jedem Tier aber eine exklusive Belohnung geben, für die ihr eine bestimmte Wertung erreichen müsst. Die Top 96 werden alles bekommen plus die exklusiven Extras für die Top 96, wie immer.

Alle Änderungen auf einen Blick

  • Keine neuen Karten für die Kriegsgebiete
  • Balance-Anpassungen bei Galactic Starfighter
  • AoE hindert Spieler nicht mehr am Tappen
  • PvP Ausrüstung kostet deutlich weniger Kriegsgebiets-Auszeichnungen
  • Ranglisten-Kriegsgebiets-Auszeichnungen werden komplett aus dem Spiel entfernt
  • Das neue Cap für Kriegsgebiets-Auszeichnungen ist nun 200.000
  • Kriegsgebiets-Auszeichnungen können durch eine Box ohne weitere Kosten zwischen den Charakteren transferiert werden
  • EP- und Credit Belohnungen wurden verdoppelt
  • Für Solo-Ranked wird eine Kompetenzwertung von 2018 vorausgesetzt
  • Saison-Tokens werden eingeführt
  • Die Saison-Tokens können durch das Spielen von Kriegsgebieten verdient werden und gegen alle Tier-Belohnungen am Ende der Saison ausgegeben werden
  • Spezielle Tier-Belohnungen brauchen weiterhin ein bestimmtes Ranking
  • Top 96 erhalten weiterhin alles plus eine spezielle Belohnung

Nun wollen wir eure Meinung wissen: Was haltet ihr von den Änderungen am PvP? Wird dies euch dazu bringen PvP zu spielen? Freut ihr euch darauf?

Quelle: badfeelingpodcast.com

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (8) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR