Battlefront: Gameplay-Eindrücke von der E3

von Olaf Schmitt, Donnerstag, 18.06.2015, 15:00 Uhr

Auf der derzeit stattfindenden E3 besteht die Möglichkeit Star Wars Battlefront anzutesten, diese Gelegenheit nutzten die Kollegen vom gameinformer natürlich und teilen uns nun mit, welche Eindrücke sie dabei gewonnen haben.

Unsere Kollegen haben dann auch schnell festgestellt, dass sich SWB doch deutlich von der Battlefield-Serie unterscheidet. So können Teamkameraden z.B. nicht wiederbelebt werden, auch fallengelassene Munition und den Hardcore-Mode sucht man vergebens. Dasselbe ist auch mit den 4er-Teams und den Klassen der Fall, es wird jedoch möglich sein sich neben einem Teamkollegen wiederzubeleben, ähnlich wie bei Medal of Honor Warfighter.

Weiterhin verbrauchen Blaster natürlich keine Munition, damit man diese aber nicht exzessiv benutzt, haben die Blaster eine Cooldownzeit, wenn man zu sehr mit ihnen eingeheizt hat. Generell sei das Anvisieren von Gegnern aber deutlich leichter als in Battlefield, bedingt auch durch die optimierte Auto-Zielerfassung.

Dann lässt man uns noch wissen, dass man als Spieler sehr große Freiheiten beim Steuern der Fahrzeuge bzw. Raumschiffe hat und diese sich nicht "auf Schienen bewegen". Diesen Eindruck hatte man nach dem Anschauen früher Trailer bekommen können, zum Glück ist dies nicht der Fall. Als Spieler dürfen wir dann u.a. in X-Wings, TIE Fighter, Snow Speeder und AT-STs einsteigen und diese steuern, bei den großen AT-ATs dahingegen fungiert man als Spieler lediglich als Bediener des Waffensystems.

Wer sich dahingegen auf tiefgehende Anpassungsmöglichkeiten bei den Waffen gefreut hat, der wird wohl enttäuscht werden. Generell wird es im Vergleich zur Battlefield-Serie sehr wenige Waffen zur Auswahl geben. Auf individuelle Anpassungsmöglichkeiten müssen wir aber dennoch nicht verzichten, denn beim Leveln werden wir mit Star Cards belohnt, mit dieser Währung können wir dann Fähigkeiten und sekundäre Angriffe an unsere Wünsche anpassen.

In Sachen Multiplayer gab es dahingegen wenig Neues: Es wird eine 40-Spieler-Map auf Hoth geben, ebenso gibt es einen deutlich kleiner gehaltenen 8-Spieler-Modus. Weitere Einzelheiten sollten uns dann noch bis zum Release im November nachgeliefert werden.

Alle weiteren Eindrücke von der E3 könnt ihr unter dem Quellenlink nachlesen.

Quelle: GameInformer

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

Knights of the Fallen Empire Teaser
Games – Battlefront – SWTOR
SWTOR Let’s Plays
gamona sucht dich!
Polls
Social Box – Games
Partner – Games