Kleine Kinos boykottieren Star Wars Episode VII

von Kerstin Baumann, Freitag, 30.10.2015, 12:23 Uhr

Am 17. Dezember kommt Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht in die deutschen Kinos – aber nicht in alle. Einige kleinere Kinobetreiber haben beschlossen, den Film zu boykottieren. Grund dafür sind die sehr strengen Verleihbedingungen von Disney.

Star Wars ist nicht der erste Disney-Film, der von solchen Boykotts betroffen wird. Im April wurde zum Beispiel The Avengers: Age of Ultron von 200 deutschen Kinos boykottiert. Ganz so groß wird die Beteiligung am Episode VII-Boykott vorrausichtlich nicht werden, aber um die 50 Kinos haben bisher verlauten lassen, dass sie hart bleiben und Episode VII nicht zeigen werden.

Neben der erhöhten Gewinnbeteiligung kritisieren die Besitzer der kleinen Kinos vor allem, dass Disney direkt in ihr Programm eingreifen will, indem ihnen zum Beispiel Laufzeiten für die Filme vorgegeben werden oder ein Mindestpreis für Karten gefordert wird. Dieser Mindestpreis sei für kleinere Kinos in Kleinstädten jedoch unangebracht. Viele der kleinen, unabhängigen Kinos fürchten die Folgen, wenn sie auf Disneys Angebot eingehen. Andere Produktionsfirmen könnten nachziehen und der Versuch der Einflussnahme auf den Betrieb der einzelnen Kinos ausgeweitet werden. Da sind einige Kinobetreiber lieber bereit, auf die Einnahmen durch Episode VII und andere Disneyfilme zu verzichten.

Quelle: gamona.de

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

Die coolsten Yoda-Zitate!
Star Wars Digital HD
Filme – EP7
Polls
Social Box – Filme
Partner – Filme
gamona sucht dich!