SWTOR: Offizielle Aussage zu Exploits und entsprechenden Maßnahmen

von Janine Dörfer, Montag, 14.12.2015, 14:36 Uhr

Letzte Woche Dienstag wurde SWTOR Patch 4.0.3 auf die Server gebracht und dieser enthielt neben einigen Anpassungen für's Spiel und den Daten für die kommenden Feiertage im Dezember auch einen Fix für einen Exploit.

Exploits

So soll es seitdem nicht mehr möglich sein, einen Stapel Gegenstände beim Händler zu kaufen und einzelne Gegenstände im Anschluss für den Preis eines ganzen Stapels wieder zu verkaufen.

Anlässlich des Fixes für diesen Exploit äußerte sich Community Manager Eric Musco noch zu den Maßnahmen, die nun ergriffen werden, wenn Exploits im Spiel ausgenutzt wurde. So hätten die Entwickler bei einem früheren Exploit mit dem Tempelstuhl offen kommuniziert und auch mehrere Warnungen ausgesprochen.

Sie hofften, dass Spieler diesen Fehler im Spiel durch die Warnungen nicht ausnutzen würden, jedoch haben einige Spieler nun mit verschiedenen Methoden versucht, ihre eigene Identität zu vertuschen und ebenso die Tatsache, dass sie den Exploit genutzt haben.


Da durch den neuesten Exploit (mit Stapelgegenständen) große Mengen an Währungen ins Spiel gekommen sind, kündigte Eric Musco auch weitere Maßnahmen an, die die Spieler, die den Exploit genutzt haben, nun erwarten.

Folgende Auswirkungen könnten die Handlungen nun haben:

  • Accountsperren, bis hin zu permanenten Banns
  • Entfernung aller Credits
  • Entfernung von Auszeichnungen und anderen Belohnungen
  • Zurücksetzen aller Einflusspunkte bei Gefährten

Im Anschluss bat er die Spieler erneut, Exploits und Fehler im Spiel zu melden und nicht auszunutzen.

Die komplette Diskussion zu Exploits und Maßnahmen könnt ihr im SWTOR-Forum nachlesen.

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (1) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR