Entwicklerstream zu SWTOR: Aufstände auf Hoth

von Rhonda Bachmann, Mittwoch, 16.11.2016, 16:43 Uhr

Für den letzten Stream hatte sich Community Manager Eric Musco Brian und Chuck vom Bad Feeling Podcast ins Haus geholt, die sich den Aufstand Firefrost auf Hoth in den Schwierigkeitsgraden Story und Veteran anschauen durften, eines der Features, die mit dem neuen Addon Knights of the Eternal Throne zu Star Wars: The Old Republic stoßen werden.

swtor-producer-livestream-aufstände-hoth

Vor den Aufständen hat Musco noch schnell einige Fragen beantwortet: Server-Zusammenlegungen sind derzeit nicht geplant, das Team will sich nach dem Erscheinen von Knights of the Eternal Throne jedoch noch mal anschauen, ob dies notwendig sein sollte. Ob es nach dem Launch von KotET neue Operationen und weitere Gruppeninhalte geben wird, soll bekannt gegeben werden, wenn etwas Handfestes vorliegt. Weitere Fragen zu den Klassenänderungen und Bilder zu den neuen Animationen und Fähigkeiten werden in den nächsten Wochen folgen.

So handelt es sich bei den Aufständen meist um Gebiete, die aus der Story bereits bekannt sind. Weitere Aufstände, die nach dem Erscheinen von KotET hinzugefügt werden, sollen jedoch auch an neuen Orten spielen oder an Plätzen, die nur kurz in Erscheinung getreten sind.

Die Aufstände wurden kurz und actionorientiert konzipiert. Sie sollen für schnellen 'run and gun'-Spaß sorgen, während man bei Flashpoints, die deutlich länger ausfallen, bedächtiger und mit der richtigen Taktik an das Geschehen geht. Aufstände sollen die Spieler 15 bis 30 Minuten beschäftigen.

Die Herangehensweise an die Kämpfe und die Bosse sind in den Schwierigkeitsstufen Story und Veteran beinahe identisch, alleine die Werte der Gegner wurden für den etwas schwierigeren Modus heraufgesetzt.

Die Gegnergruppen sind ein Mix aus Fern-und Nahkämpfern, so dass es keine eindeutige Strategie bei den Kämpfen geben soll und es immer eine spannende Mischung aus spaßigen und chaotischen Schlachten bleibt. Dafür sind auch die Powerups konzipiert, die überaus mächtig sind und den Spielern einfach nur Spaß machen sollen.

Während der Story-Schwierigkeitsgrad für den schnellen Kampf zwischendurch gedacht ist, ist der Veteranen-Modus schon härter. Das Balancing ist für Charaktere mit Mid- bis Endgame-Gear mit einem Rating von 240+ sowie Aufwertungen und Stims ausgelegt und soll vergleichbar mit den Flashpoints im Hardmode sein. Die Spieler sollten Schaden erwarten, dem man nicht ausweichen kann sowie Schaden, dem man ausweichen kann, der einen jedoch sofort umbringt, sollte man getroffen werden. Die Spieler sollen den Entwicklern nach nicht einfach am ersten Tag nach dem Erscheinen den Veteranen-Modus abschließen können.

Derzeit ist kein Solo-Modus für die Aufstände geplant, jedoch kann man die Kämpfe auch mit weniger als vier Spielern erledigen und wird dann von seinen Begleitern unterstützt. Allerdings erhält man einen Bonus auf Kommandopunkte, wenn man in einer kompletten Gruppe spielt. Dabei erhält man auf dem Veteranen-Schwierigkeitsgrad mehr Kommandopunkte, als im leichteren Story-Modus.

Highlights auf starwars.gamona.de:

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR