Ein Spin-Off zu Meister Yoda wir bekommen?

von Bianca Zimmer, Dienstag, 05.02.2013, 15:42 Uhr

Da geistert aber gerade ein wildes Gerücht durch das World Wide Web, das uns verraten möchte, dass angeblich Pläne dazu existieren, über Meister Yoda einen eigenständigen Film zu drehen. Ob da wirklich etwas dran ist? Anscheinend, denn das schreibt zumindest die englische Webseite aintitcool.com.

So soll Kathleen Kennedy, Präsidentin von Lucasfilm, bereits an einem Produktionsplan arbeiten. Könnte sich das wirklich bewahrheiten? Das Gerücht, dass man plane, dem Star Wars Universum mehrere Filme abseits der Trilogie zu spendieren, die einzelne Charaktere der Galaxis besonders ins rechte Licht rücken, existiert ja nun auch schon etwas länger.

Auch wenn dies weder von Disney noch von Lucasfilm offiziell bestätigt wurde, kann man sich denken, dass Disney nicht 4 Milliarden US-Dollar ausgegeben hat, um "nur" drei Filme drehen zu können. So hieß es noch vor einigen Wochen, dass man Yoda wohl einen Gastauftritt in Episode VII verpassen würde, welche ja, wenn wir dem Zeitstrahl folgen, nach seinem Tod angesiedelt wäre.

Doch Yoda wäre nicht Yoda, wenn er es nicht schaffen würde, doch noch einmal über die Leinwand zu hüpfen, schließlich ist er doch eins mit der Macht geworden und könnte so sicher als Geist oder Ähnliches wieder in Erscheinung treten.

Wir sind sehr gespannt, inwiefern sich dieses Gerücht bewahrheitet oder ob es sich hier wieder um eine Ente handelt. Aber sicher wir uns sind, dass bestimmt lustig so ein Spin-Off mit Yoda sein könnte :-)

Quelle: gamona.de

Star Wars mal anders: Galaktisches Cosplay

von Bianca Zimmer, Samstag, 26.01.2013, 15:15 Uhr

Das Thema Rollenspiel ist weit verbreitet. Und so verkleiden sich die Fans und "schlüpfen" gerne in die Rollen ihres Idols – egal, ob es hier um ihre Helden aus Filmen, Mangas, Animes oder Computerspielen handelt. Und diese Art des Verkleidens hat einen Namen: Cosplay. Das Ziel hierbei ist es einen Charakter durch das Kostüm und auch über das Verhalten möglichst originalgetreu wiederzugeben.

Und schon immer kann Star Wars auch in diesem Bereich eine große Fangemeinde vorweisen. Vor allem die Frauen schlüpfen gerne in die Rolle der Prinzessin Leia, während die Herren der Schöpfung sich eher dem Kopfgeldjägertum und der dunklen Seite verschreiben.

Seit vielen Jahren ist es gang und gäbe geworden, dass man sich regelmäßig im Jahr trifft. So gibt es diverse sehr beliebte Cosplay-Veranstaltungen, Meisterschaften und Messen zu diesem Thema. Und wie man es sich denken kann, gibt es auch hier allerlei Kuriositäten zu bestaunen. Neben den wirklich sehr guten Kostümierungen gibt es auch welche, die man eher in die Kategorie "ad absurdum" stecken kann.

Wir haben für euch eine Bilderstrecke zusammengestellt, die euch beide Welten des professionellen Verkleidens vorstellen soll. Einmal das wirklich gute Cosplay zum Staunen und das lustige Cosplay, welches man einfach nicht ernst nehmen sollte, aber genauso dazugehört!

Wir hoffen, dass euch unsere Bilderstrecke gefällt und dass ihr genauso viel Spaß beim Anschauen habt, wie wir beim Zusammenstellen.

Was haltet ihr vom Cosplay und betreibt ihr es vielleicht selber? Dann zeigt her eure Bilder und sagt uns eure Meinung im Forum!

Hier findet ihr unsere Bildergalerie zum Star Wars-Cosplay »

J.J. Abrams dreht Star Wars: Episode VII

von Bianca Zimmer, Freitag, 25.01.2013, 10:24 Uhr

Noch ist es nicht offiziell bestätigt, aber aller Wahrscheinlichkeit nach wird J.J. Abrams die Regie von Star Wars: Episode VII übernehmen. So hätten mehrere zuverlässige Branchen-Magazine bereits darüber berichtet. Dies würde zumindest passen, denn noch im Dezember letzten Jahres verkündete Disney, dass man im Januar konkret werden würde und offiziell den Inszenator der neuen Star Wars Episode, welche 2015 in den Lichtspielhäusern dieser Welt aufgeführt werden soll, bekanntgeben würde.

Es wird erwartet, dass Disney im Laufe des heutigen Tages eine offizielle Pressemitteilung dazu abgeben wird, um Abrams endgültig als Regisseur für Episode VII zu bestätigen. Der US-amerikanische Film- und Fernsehproduzent, Drehbuchautor, Komponist und Regisseur ist bekannt für diverse TV-Serien wie Alias – Die Agentin, Lost und Fringe sowie die Filme Star Trek (2009), Mission Impossible – Phantom Protokoll, MI:III und Cloverfield.

Noch im Dezember ließ Abrams eigentlich verlauten, dass er lieber unwissend und gespannt als Fan im Kino sitzen wolle, statt am Dreh beteiligt zu sein. Tatsächlich aber war J.J. Abrams schon von Anfang an Disneys Wunschkandidat für die Fortsetzung gewesen. Vielleicht stand er ja schon seit jeher fest, wollte aber Verwirrung durch verschiedene Angebote stiften, um möglichst in aller Munde zu bleiben.

J.J. Abrams scheint auf alle Fälle ein guter Kandidat für die Fortsetzung der Star Wars-Reihe zu sein, auch wenn die Meinungen der eingefleischten Fans derzeit auseinandergehen. Wir sind gespannt, ob und wann Disney die offizielle Bestätigung herausgibt.

Bis dahin, was haltet ihr davon J.J. Abrams als Regisseur für Star Wars: Episode VII zu wählen?

Quelle: gamona.de

Die Star Wars-Filminvasion überrollt die Kinos

von Bianca Zimmer, Montag, 19.11.2012, 15:53 Uhr

Update: Augenscheinlich hat sich diese News als Ente erwiesen. Schade eigentlich :-)
Wir danken dem User luciyus für den Hinweis.

Wie wir ja alle wissen, plant Disney mit der Übernahme von Lucasfilm, weitere Episoden (VII – XII) der Star Wars Trilogie zu produzieren.

Nun werden die Pläne aber um einiges genauer, denn diese sind doch weitaus größer als bisher angenommen. So plane man 2-3 Star Wars Filme im Jahr zu veröffentlichen. Ja, ihr habt richtig gelesen, in den nächsten Jahren werden wir mit der neuen Generation Star Wars förmlich zugeballert.

Dies hat US-amerikanische Filmproduzentin und neue Präsidentin von Lucasfilm, Kathleen Kennedy, in einem Interview mit dem englischsprachigen Magazin Entertainment Weekly verraten. Kennedy war in der Vergangenheit an sehr bekannten Produktionen wie E.T. – Der Außerirdische, Jurassic Park und Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels beteiligt.

Es wird aber so sein, dass es sich bei diesen 2-3 Filmen im Jahr nicht um die Hauptfilme, sondern eher um Filme der einzelnen Haupt- und Nebencharaktere handeln wird. Die Hauptstory um Han Solo & Co. soll weiterhin in einer Trilogie erscheinen, die einzelnen Nebenfilme werden 2015, 2017 und 2019 auf den Leinwänden dieser Welt gespielt. Aber ganz so erschreckend ist das im Grunde nicht, wenn man sich mal die Marvel-Filme vor Augen hält. Hier werden auch mehrere einzelne Filme im Jahr veröffentlicht, in denen die wichtige Charaktere speziell ins Licht gerückt werden, um sie dann alle paar Jahre in einem Film wie Avengers zusammenzuführen.

Demzufolge werden wir in Zukunft hoffentlich tolle Filme zu den Charakteren wie Boba Fett oder vielleicht den Wookiees erleben dürfen.

Quellen: screencrush.com und derwesten.de

Quo vadis, Star Wars? Gerüchte und Fakten zu Ep. 7

von Thomas Hinsberger, Dienstag, 13.11.2012, 17:22 Uhr

Nachdem George Lucas seine Firma Lucasfilm an Disney verkauft hat und im Zuge dieses Deals die neuen Star Wars Filme 7 bis 9 angekündigt wurden, war das Thema der nächsten Monate gefunden. Heiße Diskussionen, Spekulationen, Gerüchte und Befürchtungen machen seit dem im Internet die Runde. Das Bild, das diese Gerüchte von Episode 7 zeichnen, ist sehr schwer einzuordnen, weshalb wir ein paar Dinge mal für euch zusammenfassen wollen.

Mark Hamill, Carrie Fisher und Harrison Ford
Werden Hamill, Fisher und Ford wieder gemeinsam vor der Kamera stehen?

Als sichere Information gilt, dass George Lucas schon vor dem Verkauf an Disney an Episode 7 gearbeitet hat. Der Mastermind hinter der Star Wars Saga hatte zwar immer betont, dass er eigentlich keine neuen Filme in diesem Universum anstreben würde, hat aber wohl schon vor fast einem Jahr mit einigen Leuten darüber gesprochen.

Sicher ist, wer aktuell als Drehbuchautor an Episode 7 sitzt. Dies ist niemand geringeres als Michael Arndt, welcher für sein Drehbuch zu Little Miss Sunshine einen Oscar abgreifen konnte. Arndt hat bis zu seinem Durchbruch mit Little Miss Sunshine eher für das Metier der Kinderfilme geschrieben, ist aber z.B. auch für den nächsten Teil von The Hunger Games als Autor engagiert.

Sehr viel mehr ist dann auch nicht bekannt zu Episode 7, doch gibt es noch eine Menge Gerüchte. So haben sowohl Mark Hamill (Luke Skywalker), Carrie Fisher (Prinzessin Leia) und Harrison Ford (Han Solo) verlauten lassen, dass sie wieder für Star Wars vor die Kamera treten würden. Und auch mit einem weiteren alten Bekannten könnte es ein Wiedersehen geben, so hat die englische Zeitung Express angeblich aus Disneykreisen erfahren, dass Darth Vader in Episode 7 wieder auferstehen würde.

Eines der wohl neuesten und hoffentlich nicht eintretenden Gerüchte ist, dass Twilight-Star Robert Pattinson Interesse an einer Rolle in Episode 7 hätte. Er könne sich sogar als Luke vorstellen, hat er wohl im Rahmen der Pressetour für seinen neuen Film verlauten lassen.

Die große Frage, die sich nun stellt, ist: Was ist dran an all diesen Gerüchten? Was und wie will man Vader zurück ins Leben bringen? Bleibt uns der Weichschlumpf-Vampir erspart? Werden Hamill, Fisher und Ford wirklich mit dabei sein? Und die wichtigste aller Fragen ist wohl: Um was wird es in Episode 7 bis 9 nun eigentlich gehen? Was denkt ihr?

Quellen: StarWars.com, express.co.uk und fanshare.com

Disney kauft Lucasfilm – Episode 7 2015 im Kino

von Thomas Hinsberger, Dienstag, 30.10.2012, 21:27 Uhr

Da schaut man nichtsahnend in den Newsfeed und was liest man da: Disney hat Lucasfilm gekauft, George Lucas tritt ab und Star Wars Episode 7 soll 2015 ins Kino kommen. Was? Ungläubiges Augenreiben, Google auf, und dann die Gewissheit: es ist wahr. Für schlappe 4 Milliarden Dollar – welche quasi direkt an George Lucas gehen – wechseln Franchises wie Indiana Jones oder eben auch Star Wars den Besitzer. Und George Lucas wird sich wohl etwas mehr in den Hintergrund nehmen, wie er selber sagte:

For the past 35 years, one of my greatest pleasures has been to see Star Wars passed from one generation to the next.

Nach 35 Jahren, so der Schöpfer des Star Wars Universums, sei es an der Zeit, dieses Franchise an eine neue Generation weiter zu geben. Gleichzeitig tritt das ein, was unter Lucas nie möglich gewesen wäre. Star Wars Episode 7 wird für 2015 geplant und nun unter dem Direktorat von Disney gedreht werden.

Weiterhin wurde angekündigt, dass Episode 8 und 9 darauf folgen sollen. Man plane, so Disney, im Rhythmus von 2 bis 3 Jahren einen neuen Star Wars Film zu veröffentlichen. George Lucas hatte nach der Veröffentlichung von Episode 3 immer wieder betont, dass er keinen neuen Star Wars Film machen werde.

Was wir von der News halten sollen, wissen wir selber noch nicht so genau. Wir hoffen nur, dass sich die Gesangseinlagen in Episode 7 zurückhalten und dass uns Hannah Montana als Leia oder Justin Bieber als Luke erspart bleiben :)

Update: StarWars.com hat auf Youtube ein Video veröffentlicht, in welchem George Lucas und Kathleen Kennedy (zukünftige Chefin des Franchises) über die Zukunft der Star Wars Filme und Georges Ausstieg sprechen. Natürlich wollen wir euch dies nicht vorenthalten, auch wenn nicht allzu viel Neues zur Sprache kommt. Viel Spaß mit dem Video.

Quelle: yahoo.com und thewaltdisneycompany.com

Seiten: Zurück 1 2 3 ... 135 136 137 138 139 140 141 142 143
Die coolsten Yoda-Zitate!
Star Wars Digital HD
Filme – EP7
Polls
Social Box – Filme
Partner – Filme
gamona sucht dich!