Who shot first #4 - Abomodell und Monatsgebühren

      Dieses Thema im Forum "Hyperraum Netzwerk" wurde erstellt von MrJones, 30. September 2011.

      1. MrJones

        MrJones Forenarchäologe

        Registriert seit:
        12. Oktober 2010
        Beiträge:
        1.538
        Zustimmungen:
        32
        Und wiedereinmal ist es Zeit für eine neue Ausgabe unserer Kolumne Who shot first. Diesmal geht es um ein Thema, dass in den letzten Wochen massiv durch die Presse gegeistert ist. Denn nach der Lobpreisung des Systems Free 2 Play, folgt nun d... Den ganzen Beitrag lesen...
         
      2. ronline

        ronline Jar Jar Binks

        Registriert seit:
        24. August 2011
        Beiträge:
        165
        Zustimmungen:
        0
        AW: Who shot first #4 - Abomodell und Monatsgebühren

        also ich finde es gut mit den monatlichen gebühren, dafür darf man dann halt auch etrwas erwarten... leider gibt es keine lifetime abos mehr, aber da kann ich auch die publisher verstehen denn auf dauer ist das nicht tragbar (umindest für die entwickler)

        ich bin nur froh, das es bei SW:Tor ein ELV system gibt und dabei auch die übliche monatliche staffelung der kosten (1monat= viel; 6monate= weniger, etc. ...) gegeben ist.

        was will man mehr?! es würde mich mehr ankotzen ein free 2 play game zu spielen, bei den man alle 10 min etwas per itemshop kaufen muss (was ja wohl unverzichtbar ist wenn man intensiv spielt) umaus seinem charackter etwas zu machen...

        früher war ich auch sehr für diese "free 2 play" games, bis dann halt diverse kosten (ja, für was eigentlich) angefallen sind^^ ...das geht nehmlich mehr ins geld.

        mein fazit: ich finde es gut so wie es ist und wenn durch die monatlichen beiträge auch noch was bei rumm kommt, solls mir erst recht "recht" sein^^
         
      3. Vinnland

        Vinnland Jar Jar Binks

        Registriert seit:
        31. August 2011
        Beiträge:
        130
        Zustimmungen:
        0
        AW: Who shot first #4 - Abomodell und Monatsgebühren

        Ich bin schon mit jedem System in "Berührung" gekommen und finde das System mit den monatlichen Gebühren am besten.

        Das wichtigste an dem System ist für mich, im Hinterkopf zu haben, dass ich für alles bezahlt habe. Ich muss mir keine Gedanken darüber machen, ob ich wieder Geld zahlen muss, wenn ich ein neues Feature oder in einen neuen Bereich will.
        Es ist schon öfters vorgekommen, dass ich zuviel Geld ausgegeben habe. Herr der Ringe Online z.B. ... die Erweiterungen schalten auch Dinge im kostenlosen Basisspiel frei. Klassen zum Beispiel. Da ich es absolut nicht ausstehen kann, dass mir Spieleinhalte vorenthalten werden, habe ich natürlich die anfangs die Erweiterungen mit gekauft. Nach zwei Wochen habe ich dann doch die Lust verloren und mit HdRO aufgehört. Da hat man dann schön Geld an mir verdient. Ich bin halt jemand, der immer erst später feststellt, ob ein Spiel was für ihn ist.

        Wenn das Abo-Modell irgendwann verschwinden sollte, kann es gut sein, dass MMOs für mich uninteressant werden.
         
      4. Shaory

        Shaory Rookie

        Registriert seit:
        30. September 2011
        Beiträge:
        2
        Zustimmungen:
        0
        AW: Who shot first #4 - Abomodell und Monatsgebühren

        Dem kann ich mich nur anschließen, weder free 2 play noch diese seltsamen hybride können sich mit nem Abomodell messen, da es auf lange Sicht immer darauf hinaus läuft, dass man sich im Itemshop Sachen kaufen kann, die einem einen Vorteil verschaffen und sei es nur wie bei vielen f2p mit Skillbaum, dass man zahlen muss um umskillen zu können.
        Wenn man seinen Charakter gut ausgerüstet sehen will, sollte man auch ingame etwas dafür geleistet haben und nicht mal eben ne Shoppingtour von 10min hinter sich bringen.
         
      5. Sankar

        Sankar Nachhilfsyoda

        Registriert seit:
        9. Juni 2010
        Beiträge:
        1.872
        Zustimmungen:
        130
        AW: Who shot first #4 - Abomodell und Monatsgebühren

        Free2Play ist sicherlich sehr profitabel für die Entwickler. Es ist ein leichtes irgendwelche Ingame Items, Pets und ähnliches zu erstellen und dafür dann mal ordentlich Euros abzukassieren.

        Abomodelle sind klar das Beste von allen. Würde SWTOR nicht auf ein Abomodell setzen sondern auf F2P oder Hybrid oder sonstwas, würde ich es nicht spielen und zwar zu 100% nicht. Ich zahl lieber meine 7-9€ im Monat(je nachdem was der Händler des Vertrauens zum Preis der GTC sagt^^) wie bei WoW und hab dafür Zugriff auf alles was im Spiel nur irgendwie möglich ist. Ich halte das System auch für die Entwickler für besser, denn so können sie immer stabil kalkulieren und haben keine gigantischen Schwankungen bei den Finanzen wie es teilweise F2P haben.

        LifeTimeAbos waren schon immer und werden immer mit der Untergang eines Spiels sein, siehe LOTRO. Wenn du zu viele LTA im Spiel hast, kriegst du auf einem Schlag viel Geld aber nach nem Jahr oder ähnlich geht die Rechnung nicht mehr auf und es fließt kein Geld mehr und man muss von Abo auf F2P umstellen.

        Danke BW für das Abomodell, die Preise sind auch super und für ein entsprechendes Produkt zahle ich gerne diese Gebühren!
         
      6. KronosX2

        KronosX2 Guest

        Registriert seit:
        Beiträge:
        0
        Zustimmungen:
        0
        AW: Who shot first #4 - Abomodell und Monatsgebühren

        Free2Play ist für mich die reinste Abzocke schlechthin und wenn man sich das Gros der Spiele mal anschaut, dann ist Quantität größer als Qualität. Das ist für ne Woche vielleich ganz witzig, aber spätestens nach einem Monat hatte ich die Schnauze gestrichen voll.

        Qualität hat ihren Preis, egal in welcher Lebenslage. und 13 von mir aus auch 15 Euro sind nun wirklich nicht viel für ein Hobby (sofern Peripherie vorhanden ist).
        Ich zahl lieber einmal im Monat meine Abogebühren und brauch mir dann keine Gedanken/Sorgen machen.
        Selbst bei einem Itemshop mit Mounts und Co ist mir das Schnuppe, solange das Spiel nicht beeinträchtigt wird. Ist für mich wie Merchandising, die einen kaufen sich ein paar neue Shirts mit ihrem bestimmten Logo und die anderen Ingameitems, die den Char verschönern or whatever.

        Geiz ist eben nicht Geil. War es nie und wird es auch nie sein. Aber die Free2Play Anbieter sind ja alle Samariter wa? ;)
         
      7. Spartan2

        Spartan2 Jar Jar Binks

        Registriert seit:
        23. Oktober 2008
        Beiträge:
        208
        Zustimmungen:
        1
        AW: Who shot first #4 - Abomodell und Monatsgebühren

        Mein Fitnessstudio kostet mich 20€ im Monat und da bin ich 6-7 Stunden in der Woche, da finde ich ~12-14€ für ein Spiel, wo ich sicher mehr Zeit drin verbringen werde pro Woche gerechnet durchaus fair. Für jeden der selbst Geld verdient sollte die Gebühr auch nen Klacks sein.

        Außerdem ists mMn auch ganz gut, dass man in Vergleich zu kostenlosen MP Titeln (wie so viele Shooter) so auch nicht all zu viele kleine Kinder trifft, weil diese das sonst mit Mutti & Vati regeln müssten ;)

        Selbst ein Abomodell wo man direkt Spielzeit kauft und diese dann abstottert im Spiel gefällt mir nicht, da man so dann im Spiel gezwungen ist was aktiv zu tun und nicht einfach mal die Welt genießen, in den Städten rumtrödeln, lustige RP Gespräche führen oder einfach mit Freunden quatschen kann, ohne dass man das Gefühl kriegt "Oh Gott, das kostet mich alles gerade was". Von daher hab ich nichts gegen das Standardmodell.

        Das Free2Play jetzt groß im Kommen ist sehe ich eher so, dass außer WoW und jetzt TOR kein MMO wirklich reif und vernünftig war, und daher haben diese auch wahnsinnig schnell ihre Spielerzahlen wieder verloren. Aion, WAR, Conan und wie sie alle hießen hatte alle tolle Ansätze, aber einfach Null Content ab gewissen Stufen, dass es das nicht Wert war. TOR wird mit dem Abomodell sicher gut voran kommen, schließlich scheint es echt wirklich ausgereift zum Launch zu sein (ich nehm als Grundlage für die Aussage einfach mal meine 1h Alderaan PVP Schlachtfeld Erfahrung von der GC :) )
         
      8. Isildu

        Isildu Boba Fett

        Registriert seit:
        23. Oktober 2008
        Beiträge:
        280
        Zustimmungen:
        0
        AW: Who shot first #4 - Abomodell und Monatsgebühren

        Ich find F2P auch voll die Abzocke! Ich hätte zwar SWTOR trotzdem gespielt aber mir hätte das nicht gefallen...

        Ich finds gut wie BioWare das macht!
         
      9. Lafen

        Lafen Wookiee

        Registriert seit:
        4. August 2009
        Beiträge:
        10
        Zustimmungen:
        0
        AW: Who shot first #4 - Abomodell und Monatsgebühren

        Das "Free 2 Play" würde Spiele wie Planetside 2 richtig gut tun, da man zum einen in ein Spiel schnell reinschnuppern kann, ohne sich an ein Abo binden zu müssen und auf lange Sicht gäbe es somit genug Leute, die somit leichten Zugang haben, um mitspielen zu können.

        Gerade die Atmosphäre von Planetside lebt davon, dass es soviele Leute wie möglich spielen, damit auch überall und zu jederzeit Action stattfinden kann.

        Bei Abo Modellen merkt man mit der Zeit, dass für die Leute, die Kündigen, nicht mehr soviele nachrücken und das Spiel langsam verwaist.

        Damit meine ich nicht die Hype-MMOG's wie WoW und Co.
         
        Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2011

      Diese Seite empfehlen