Who shot first #12: Personalien

von MrJones

Zunächst waren es nur die üblichen Entlassungen nach der Fertigstellung eines Spiels, mittlerweile ist es ein firmenweites Phänomen, welches nicht einmal vor den Gründern Halt gemacht hat. Die Rede ist vom Abgang einiger Größen bei Bioware und vor allem auch bei SWTOR. Und da stellt sich uns doch die berechtigte Frage, wieviel Bioware noch in Bioware steckt, warum wir Fans vielleicht doch etwas Schuld an der Situation tragen und wie wichtig Personen heute noch in der Videospielindustrie sind.

Und dabei wollen wir uns zunächst natürlich mal die Stellen bei Bioware Austin ansehen, die in den letzten Monaten frei geworden sind. Und es ist eigentlich schon anhand der Überschriften relativ gut ablesbar: keine Abteilung hat heute noch den selben Chef, wie vor wenigen Monaten. Will sagen: Die kreativen Köpfe hinter SWTOR sind ausgetauscht worden. Ob das nun zum Guten oder Schlechten des Spiels geschehen ist, sei mal dahin gestellt, denn einige Spieler geben auch den Entwicklern der ersten Stunde die Schuld für das Versagen von SWTOR. Was die Neuen können, das werden sie wohl erst noch beweisen müssen.

Entwickler: Georg Zöller


Beginnen wir mit dem "Deutschen" im Team von SWTOR und mit einem der Entwickler, der das Spiel wohl am meisten mit geprägt hat. Georg Zöller war bis vor kurzem noch als Lead Combatdesigner bei Bioware Austin tätig und somit für so gut wie alle Entscheidungen im Bereich Klassen, Klassenbalance und Kampfdesign mit verantwortlich. Besonders auffällig war, dass er einer der Devs war, die im offiziellen Forum zu vielen Fragen aus der Community Stellung bezogen hat.

Doch SWTOR war nicht sein erstes Projekt. Schon bei Dragon Age: Origins hat er als einer der Gamedesigner ein wahres Meisterwerk abgeliefert und wird wohl auch in Zukunft noch bei dem ein oder anderen Spiel zu sehen sein. Wie es aktuell scheint, hat Gabe Amatangelo den Posten mit übernommen, ein neuer Combatdesigner wurde unseres Wissens nach nicht eingestellt.

Story & Gamedesign: Daniel Erickson


Kommen wir zum Popstar unter den Entwicklern von SWTOR. Daniel Erickson, der gleich zwei Titel bei Bioware Austin innehatte, hat mit seinem Charme und seiner sehr präsenten Art viel zum anfänglichen Hype über SWTOR beigetragen. Als Creative Director und Lead Designer war er in wirklich jede Entscheidung bei Bioware eingebunden, sei es nun Grafik, Story, Gamedesign oder Ähnliches.

Sein Weggang dürfte einiges im Team von SWTOR umgestellt haben. Problematisch wird das Ganze dann an der Stelle, an der wir uns überlegen, wer nun die weitere Story von SWTOR entwerfen wird. Natürlich war Erickson nicht der einzige Storyschreiber und kreative Kopf, aber er wird dem Spiel sicherlich fehlen.

Community: Stephen Reid und David Bass


Wenn es zwei Personen gibt, die das Spiel nach außen hin vertreten haben, dann waren es diese beiden Herren. Der Eine, Stephen Reid – Chef der Communityabteilung – wurde aus absolut unverständlichen Gründen entlassen, David Bass hat danach selbst seine Kündigung eingereicht. Beide stellen zwar auch als Einzelpersonen einen Verlust für Bioware da, beschreiben aber in dieser Abteilung eher ein generelles Phänomen.

Denn nach und nach wurden gerade hier immer wieder Leute entlassen, versetzt oder ähnliches. So besteht das Community-Team für Deutschland aktuell aus genau einer Person, Lars Malcharek. Man muss kein großer Kenner von Personalplanung und Zeitmanagement sein, um zu sehen, dass diese Abteilung bis auf ein Mindestmaß verkleinert wurde. Und das ist sicherlich ein Zeichen, dass keinem SWTOR-Fan Freude bereiten wird. Denn wo weniger Communityarbeit geleistet wird, da wird auch weniger auf Fans gehört, da werden Probleme und Vorschläge weniger ernst genommen.

Reine Personalie oder Starentwickler?

Nun waren das leider nicht die einzigen Entlassungen, denn so wurde z.B. das Team in Austin sehr zusammengeschrumpft. Die Frage, die aber im Raum bleibt ist, wie wichtig sind diese Leute für SWTOR und ist es wirklich schlimm, dass sie weg sind? Generell wird nach der Fertigstellung eines MMOs oft das Team verkleinert, aber gerade die freiwilligen Abgänge, wie Zöller oder Erickson, werden nicht von Bioware geplant gewesen sein.

Und gerade der Abbau im Community-Team wird die Spieler über kurz oder lang treffen. Wo bei den Entwicklern noch ein neuer Wind einziehen und vielleicht nicht so erfolgreiche Strukturen aufgebrochen werden können, bleibt hier einfach Arbeit liegen. Man merkt es schon an der Zeit, die es teilweise braucht, um einen Post auf Deutsch zu lesen zu bekommen oder daran, dass das Forum sehr unbetreut wirkte, als Lars Malcharek mal ein paar Tage im Urlaub war. Wohin die Reise geht, das wird die Free to Play-Zukunft zeigen müssen.

Der Kopf des Ganzen: die Bioware Doktoren

1995 haben sie Bioware gegründet, haben an legendären Spielen wir Baldurs Gate, Neverwinter Nights oder KotoR mitgearbeitet und galten als die beiden Köpfe der Firma. Die Rede ist natürlich von den Doktoren Greg Zeschuk und Ray Muzyka, welche vor wenigen Wochen ihren Rückzug von Bioware bekanntgegeben haben. Dies betrifft zwar nicht unbedingt Bioware Austin und damit SWTOR, aber es ist ein gewaltiger Schritt für Bioware.

Denn die Beiden waren nicht nur die Chefs, sie galten als Visionäre der Branche, als Zwei, die immer etwas Neues beizutragen hatten. Mit ihrem Rückzug hat Bioware sicherlich eine schwierige Zeit vor sich, denn es bedarf nun einer Neuorientierung, welche unter dem Mantel EA vollzogen werden muss. Ob dies irgendwelche Auswirkungen auf SWTOR haben wird und wie diese aussehen könnten, das weiß niemand. Aber sicher scheint, dass es Auswirkungen haben wird.

EA Austin?

Denn eine weitere Frage die sich aufdrängt ist, wie viel Bioware ist denn dann überhaupt noch in Bioware? Wenn das neue Bioware Studio nun ein Echtzeitstrategiespiel (Command & Conquer) entwickeln soll, die Gründer weg sind und in vielen anderen Bereichen auch EA immer mehr das Sagen zu haben scheint, kann man dann noch von dem Bioware sprechen, das einmal ein Garant für Toptitel der Industrie war?

Und was ist mit Bioware Austin? Es fällt auf, dass immer mehr Leute, die noch in oder für Austin arbeiten auf Xing, LinkedIn, Facebook oder sonstigen Social Media Plattformen EA als Arbeitgeber eintragen bzw. gleichzeitig mit Bioware eintragen. Kündigt sich da etwas an? Stehen wir vor der Umstellung von Bioware Austin auf EA Austin? Das würde für die SWTOR-Spieler erst einmal nichts großartig ändern, aber es wäre ein Schritt in die Richtung, welche nach dem Abgang der Gründer und auch einiger wirklich namhafter Mitarbeiter von Bioware (Erickson und Zöller haben z.B. Beide schon an Dragon Age: Origins mitgearbeitet) vielleicht sogar die ehrlichere wäre.

Die Frage, ob Bioware noch Bioware ist, kann im Moment nicht beantwortet werden. Dragon Age III steht mitten in der Entwicklung, Mass Effect 4 wurde gerade das erste Mal überhaupt wirklich erwähnt und so müssen wir wohl die nächsten Titel abwarten und schauen, wieviel vom alten Bioware noch da ist.

Wer trägt Schuld an den Änderungen bei Bioware?

Oft und heftig wurde diese Frage in den letzten Wochen diskutiert und ob wir nun einen Trent Oster oder Michael Pachter hören, das Kredo lautet immer gleich: Eigentlich sind wir Spieler schuld daran, dass SWTOR "gefloppt" ist, dass Bioware den Bach runter geht und dass sich so großartige Leute wie Dr. Ray und Dr. Greg aus der Industrie zurückziehen. Doch ist dem wirklich so? Sind die Weiner, die Flamer, die Hater und vor allem auch die Kritiker schuld an solchen Dingen?

Mit dieser Frage möchte ich euch aus der Kolumne entlassen und hoffe, dass ihr eure Antwort im Forum findet oder vielleicht selbst eure Meinung dazu abgebt. Denn das Thema hat mehr Tragweite, als das es nur SWTOR, Bioware oder EA betreffen würde. Ersticken wir die Kreativität der Entwickler durch das Hypen, Flamen und Whinen?

Diskutiert dieses Thema mit uns im Forum »

Highlights auf starwars.gamona.de:

Star Wars: Die coolsten Yoda-Sprüche!
Star Wars: Episode 7
gamona sucht dich!
Knights of the Fallen Empire Teaser
Star Wars Battlefront 2015 – DICE
Star Wars Digital Movie Collection
 Social Box
SWTOR Let’s Plays
Poll
Kategorie-Teaser Home
Partner