Who shot first #17: Das Vermächtnis von LucasArts

von Meiou

Da ist es nun also Geschichte. Eines der berühmtesten und kultigsten Entwickler-Studios wurde Anfang April geschlossen. Von wem? Von Disney natürlich! Alle Mitarbeiter wurden entlassen und die Spieleschmiede, die unter anderem großartige Games wie Maniac Manson, Zak McKracken and the Alien Mindbenders, Day of the Tentacle, Monkey Island und diverse Star Wars-Teile entwickelt und veröffentlicht hat, ist nun ganz offiziell tot.

Auch wenn die Schließung des Unternehmens nun mittlerweile schon fast einen Monat her ist, tut es es einem Fan wie mir, der seinen ersten Schritte in der Gameswelt in Spielen wie Maniac Manson, Indiana Jones oder Monkey Island gemacht und mit diesen Spielen praktisch laufen gelernt hat, immer noch sehr weh.

Das Schlimme daran ist für mich allerdings, dass LucasArts nur noch als Milchmaschine für Disney herhalten wird – Das Unternehmen existiert nur noch auf dem Papier und wird nun seine Lizenzen, die es noch inne hat, in alle Welt und an alle Entwickler- und Publisherstudios dieser Welt verteilen und vermutlich einiges an Kohle einheimsen – und damit natürlich auch Disney noch reicher machen, als ohnehin schon.

Aber ich hoffe und denke, dass dieser Schritt auch ein guter für die Zukunft unserer Lieblingsspiele aus den 80ern und 90ern sein könnte. Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen guten Entwickler, der mal wirklich wieder einen tollen Monkey Island-Teil herausbringt, vielleicht aber auch ein tolles Star Wars Game oder oder oder… Die Möglichkeiten scheinen schier unmöglich zu sein. Hoffen wir also, dass mit diesen Lizenzen nicht achtlos um sich geworfen wird – denn an vielen dieser hängt das kleine Herz eines großen Fans.

Werden wir jemals das LucasArts-Männchen wieder hüpfen sehen?

Versteht mich nicht falsch, eigentlich mag ich Disney sehr. Die Filme und Serien, die dieses Unternehmen bereits hervorgebracht hat, sind größtenteils große Klasse und ich werde diese auch noch meinen Kindern zeigen. Doch, wir wissen, dass faktisch jeder animierte Disney-Film einen Musical gleichkommt und sowas wollen wir ja in Star Wars nun wirklich nicht sehen. Einen singenden Han Solo (stellt euch mal einen trällernden Chewbacca vor!)… Nein, das geht nun wirklich nicht. Doch Disney ist sich sicherlich bewusst, dass sie mit der Gunst einer seeeehr großen, wenn nicht der größten Fangemeinde der Welt spielen.

Natürlich gehören aber nicht nur Animationsfilme zum Disney-Fundus. So gehören Dramen, wie Antarctica – Gefangen im Eis oder Horrofilme wie Die Geistervilla ins Repertoire des Konzerns. Auch Western wurden bereits unter Disneys Hand produziert, genauso wie diverse Dokumentationen und Abenteuerfilme wie Fluch der Karibik. Nicht zu vergessen, zählt Miramax Films auch zur großen Familie, die unter anderem klassische und wirklich kultige Filme wie Pulp Fiction und Der englische Patient produziert haben.

Bei Disney gibt es also nicht nur schwarz oder weiß, sondern sehr viele Abstufungen dazwischen, die man beachten sollte – und die uns Fans zeigen, dass Episode VII wirklich wirklich klasse werden könnte.

Und was bedeutet das nun für Star Wars: The Old Republic? George Lucas hat sein geliebtes Kind – Star Wars im Allgemeinen – losgelassen und in die Krallen des Disney-Raubtieres geworfen. Was wird nun mit Star Wars und mit SWTOR passieren? Losgelöst vom Druck könnte das SWTOR sehr wahrscheinlich helfen, da man nun nicht mehr gebunden ist und auch eigene Ideen einbringen kann – Solange wir keine Pandaren, schnatternden Enten oder Mickey Mäuse in der Galaxis weit, weit entfernt rumlaufen sehen müssen. Ich vertraue zu einem gewissen grad, dass Bioware das gut machen wird. Viele Ideen, die für das Spiel anstehen und die angekündigten Features sehen wirklich toll und vielversprechend aus und werden das MMORPG wirklich bereichern.

In der Vergangenheit musste man sich sicher bei vielen Ideen die Erlaubnis von LucasArts holen, was eventuell die Entwicklung des Spiels gebremst haben könnte. Meiner Meinung nach gehört in das Spiel immer noch eine gewaltige Packung Humor und Charme mit rein – was bei SWTOR immer irgendwie gefehlt hat. Star Wars ist nicht so ernst, wie es zuerst erscheinen mag. Wer die alten Episoden kennt, weiß das. Han Solo ist nun mal DER Charmebolzen schlechthin sowie Father of Trollfaces und der coolste Blasterträger aller Zeiten. In SWTOR gehört definitiv mehr Lebensfreude (ohne dabei den Weg der Lächerlichkeit zu beschreiten) – mit Makeb haben sie schon einmal einen guten Schritt in die Richtung getan. Wie gesagt, da LucasArts nun nicht mehr in das Spiel reinreden kann, ist man nun vielleicht freier, was die Entwicklung der Galaxis in der alten Republik angeht. Ich gebe die Hoffnung nicht auf.

Auch wenn ich wirklich mit der Entscheidung, LucasArts dem Stecker zu ziehen, nicht zufrieden bin, war der Schritt eigentlich auch keine große Überraschung. Die großen Hits des Entwickler-Studios liegen lang lang zurück, die Luft war einfach raus. Über Star Wars 1313 hat man auch nicht allzu viel gehört – obwohl es augenscheinlich in der Konzeption schon recht weit fortgeschritten gewesen sein soll. Es ist traurig, aber so ist das nun mal: Wirft ein Unternehmen nicht mehr genügend Profit ab, muss etwas unternommen werden – und natürlich auf Kosten anderer. Auch wenn Disney damit leicht an das "gebliebte" Electronic Arts erinnert, das auch gern alles verschlingt, was nicht bei drei auf den Bäumen ist.

Grundsätzlich möchte ich natürlich die Schließung durch Disney nicht allzu schwarz sehen und glaube, dass mit den Lizenzen von LucasArts liebevoll und verantwortungsbewusst umgegangen wird. Vielleicht war es also ein guter Schritt, die Lichter auszumachen und somit eine neue Generation einzuläuten – vielleicht war die alte unter George Lucas eh schon ein bisschen eingestaubt und zu altbacken. Und wenn nicht.. Tja, dann wünsche ich mir, dass die Lizenzen lieber in den Archiven in den Kellern von LucasArts verstauben und für alle Zeit nicht mehr herausgenommen werden.

Und jetzt seid ihr an der Reihe: Wie sieht eure Meinung zur Schließung von LucasArts aus? Welchen Einfluss wird Disney nun auf Star Wars haben? Sagt uns eure Meinung im Forum!

Highlights auf starwars.gamona.de:

Star Wars: Die coolsten Yoda-Sprüche!
Star Wars: Episode 7
gamona sucht dich!
Knights of the Fallen Empire Teaser
Star Wars Battlefront 2015 – DICE
Star Wars Digital Movie Collection
 Social Box
SWTOR Let’s Plays
Poll
Kategorie-Teaser Home
Partner