SWTOUR: OldRep.de Interview mit Daniel Erickson

OldRep.de: Willkommen zusammen, ich bin Ulathar von OldRep.de (gamona) und ich bin hier mit Daniel Erickson, der Writing Director [bei BioWare] ist.

Daniel Erickson: Ja genau, Writing Director bzw. Lead Writier des Projekts [SW:TOR].

OldRep.de: Ihr habt ihn womöglich auf diversen Veranstaltungen schon gesehen, oder über ihn in unserem Meet the Devs gelesen, wo wir ihm einige Fragen gestellt haben und er so freundlich war, diese auch zu beantworten.

Gut, dann lasst uns doch sofort loslegen. Die erste Frage ist, kann man Star Wars The Old Republic auch spielen, wenn man noch keine Erfahrung mit MMOs hat oder keine Vorkenntnisse zu Star Wars besitzt?

Daniel Erickson: Absolut. Keine Erfahrung mit MMOs? Sehr einfach, wir stellen sicher, dass der Spieler herangeführt wird. Es ist natürlich schwerer für euch im Moment, weil das Tutorial System noch nicht implementiert und daher dieser Effekt eben noch nicht gegeben ist. Eine tolle Sache bei BioWare Spielen ist es allerdings, dass die Story sehr zugänglich ist.
Also, selbst, wenn du noch nicht alles verstehst, was zu einem komplexen MMO gehört, sobald du anfängst die Story zu spielen und Entscheidungen zu treffen, dich also in deinen Charakter einlebst, hast du es viel einfacher, dich anzupassen, als in einem Spiel, dass mit Stats und sonstigen Werten um sich wirft.

Für Leute, die sich mit Star Wars nicht auskennen, stellen wir sicher – auch weil TOR in einer ganz anderen Zeitperiode spielt – dass Spieler alle relevanten Informationen bekommt. Was relevant ist, machen wir abhängig von der Klasse. Wir bombardieren dich also nicht mit allen Infos gleichzeitig. Der Schmuggler muss vermutlich nicht den Jedi Codex wissen, er weiß nicht wer im Jedi-Rat ist und wir versuchen auch nicht ihm diese Infos zu geben. Das gehört nicht zu den Dingen, die der Charakter jemals wissen wird.

OldRep.de: Das würde ihn ohnehin nicht interessieren.

Daniel Erickson: Genau! Dass jede Klasse also ihre eigene Geschichte hat, erleichtert es uns also die Spieler in die Welt hinein zu bringen.

ss3_1600x900_0

OldRep.de: Die nächste Frage ist, was passiert mit der Story, wenn man einen Flashpoint nicht macht? Sie sind ja optional, wird dann einfach angenommen es ist passiert, aber ohne Einwirkung des Spielers? Oder gar überhaupt nicht? Wie läuft das ab?

Daniel Erickson: Nein, wir müssen sicherstellen, dass alles, was wir von den Flashpoints nochmal ansprechen würden, eine Alternative nach dem Motto „Es ist nicht passiert.“ hat. Bei dem Imperialen Flashpoint beispielsweise (Black Talon) würde es die Möglichkeiten geben, du hast den Captain getötet, du hast ihn nicht getötet und „wir referenzieren es nicht“. Wir müssen also immer schauen, dass wir für alle Eventualitäten gewappnet sind.

Wir haben aber auch deutlich weniger Verweise auf Flashpoints, als wir anfangs geplant hatten. Das hat sich durch die Testphase geändert. Ich selbst war ein Verfechter von nicht-wiederholbaren Flashpoints, weil es eben Storyinhalte sind, aber diesen Kampf verlor ich mit dem Beginn der Testphase. Interne und externe Tester wollten alle die Flashpoints wiederholen, wollten die anderen Dialoge sehen, ihren Freunden zeigen wie toll und spannend die Flashpoints sind und so wurden diese eben ganz schnell wiederholbar. Von daher sind Flashpoints jetzt zwar ein wenig außerhalb des Storypfads, und obwohl es coole Storymomente sind, haben sie nicht unbedingt Einfluss auf die Klassenstory. Ihr könnt sie also spielen, wenn ihr das möchtet, auch mehrfach und darin liegt dann auch ein Teil des „Problems“. Sagen wir mal, wir haben eine Referenz dazu, ob man den Captain getötet hat oder nicht und du mochtest diesen Flashpoint und hast ihn 7 Mal gespielt, dann weißt du vermutlich gar nicht mehr, ob du den Captain beim letzten Mal getötet hast oder nicht und dann würde es dir auch nicht mehr viel bedeuten, wenn wir es referenzieren würden.

OldRep.de: Da du die Klassenstory erwähnt hast, sind diese reine PvE Stories oder wird es auch Abschnitte geben, in denen man PvP betreiben muss?

Daniel Erickson: Rein PvE. PvP, Raumkämpfe, Multiplayer allgemein sind alles Dinge, die zwar super und richtig toll sind, aber die man nicht betreiben muss. Wir würden niemals einen PvE Spieler zwingen PvP zu betreiben, um in seiner Story weiterzukommen.

OldRep.de: Wie stellt ihr sicher, dass die Spieler sich noch an ihre Story erinnern, nach beispielsweise einer Woche PvP?

Daniel Erickson: Eine sehr coole Sache, die ihr sogar heute zu sehen bekommen werdet, sind die Slider, die klassischen Star Wars Slider, die sich zwar so nicht bewegen, aber diese Elemente verändern sich jedes Mal, wenn sich deine Klassenstory aktualisiert und zwar durch hunderte Stunden Spiel. Du loggst dich ein nach zwei Wochen, es zeigt dir genau, was die Story ist, auf welchem Planeten du bist und was deine aktuelle Quest ist. Es ist dein persönlicher Star Wars Slider, der sich immer wieder anpasst.

OldRep.de: Also das ändert sich immer wieder je nachdem welche Quests man in dem Moment hat?

Daniel Erickson: Ja, genau! Es war viel Arbeit, aber es hilft ungemein, wenn man nach ein paar Wochen wieder in ein RPG einsteigen möchte.

Nar Shaddaa

OldRep.de: Die nächste Frage geht eher Richtung Writing, bei einem Projekt wie SW:TOR, was ja nun wirklich groß ist, wie schaffst du es da deine Motivation/Leidenschaft hoch zu halten? Es muss da Ups und Downs geben, wie machst du das?

Daniel Erickson: Ja, absolut. Was es bei einem Projekt wie diesem hier ein wenig einfacher macht, ist die Tatsache, dass wir nicht einfach nur ein paar Kurzgeschichten schreiben. Es würde sehr schnell langweilig werden, wenn wir einfach nur ganz viele „Sammel 9 Knochen“ Quests schreiben würden. Als ihr vorhin mit dem Writing Team gesprochen habt, das Team schreibt riesige Storylines, an denen sie seit Jahren arbeiten.

Alex, der den Imperialen Agenten schreibt, weiß wohin dieser Charakter geht und er weiß es seit mehreren Jahren, welche Twists etc. in der Story stecken. Es geht schon mehr in die Richtung des Schreibens von mehreren Staffeln für eine TV Serie. Da gab es dann welche, die lange Storylines hatten, die aber dann abgebrochen wurden und man versucht hat alles noch schnell ans Ende zu packen. Mein Team wäre entsetzt gewesen, wenn wir das so gemacht hätten. Sie sind sehr motiviert diese riesigen Stories zu erzählen, weil sie auch große Pläne haben.

Damit du dir ein Bild machen kannst, die Klassenstories sind in 3 Kapitel unterteilt. Mit dem Beispiel des Bounty Hunters, der in Kapitel 1 an der Großen Jagd teilnimmt, am Ende von Kapitel 1 ist die Jagd abgeschlossen. Alleine Kapitel 1 ist im Prinzip ein eigenes Spiel, welches mehr als doppelt so groß ist, als es Knights of the Old Republic war. Von daher können wir Dinge mit der Story machen, wie beispielsweise „longterm foreshadowing“ und überhaupt die ganze Planung und Charakterentwicklung, weil wir von Beginn an wussten, wie lange das Spiel wird. Es ist also alles sehr aufregend.

OldRep.de: Ja, das ist super, ich dachte eigentlich, dass die große Jagd sich über das ganze Spiel hin austrecken würde…nur Kapitel 1 also.

Daniel Erickson: In Kapitel 1 geht es darum zu beweisen, dass du der größte Kopfgeldjäger der Galaxie bist. Danach schaust du mal was sonst noch so passiert.

ss_tech01_full

OldRep.de: Mit Lucas Arts als eurem Partner bei diesem Projekt und den vielen Storyinhalten, wie viel von Lucas Arts oder George Lucas selbst, ist in der Story drin?

Daniel Erickson: Die sind sehr offen, was das angeht. Das ist einer der Gründe warum es so tollen Extended Universe Conent gibt. Wenn sie da alles umschreiben würden oder ähnliches, dann hätten wir nicht die hunderte von Büchern und verschiedenen Perspektiven zu Star Wars. Drews Darth Bane Bücher sind deutlich mehr im „grauen“ Bereich, als die Haupt Star Wars Geschichten es waren. Auch andere Bücher gaben Einblicke, die es vorher so nicht gab und die Autoren können eigene Elemente einbringen. So lief es auch bei uns. Natürlich sehen sie sich alles an und geben uns Rückmeldung und Anmerkungen, wie beispielsweise „so etwas ähnliches gab es schon mal hier, vielleicht wollt ihr euch das ansehen und könnt das mit einbauen“, aber hauptsächlich helfen sie uns dabei, das sich die Story nach Star Wars anfühlt. Wir selbst sind vermutlich wenig experimentell was das angeht, denn wir wollen einfach einen Liebesbrief an Star Wars schreiben. Denk‘ dir einfach das riesige Poster zu „Das Imperium schlägt zurück“ und wir stehen davor „Aaaaaah“. Von daher haben wir auch keine Meinungsverschiedenheiten mit ihnen.

OldRep.de: Ich habe kürzlich Deceived gelesen und habe mich gefragt, ob es darin schon Andeutungen auf SW:TOR gab. Also die Beziehung zwischen Darth Malgus und seiner Begleiterin, ob man da schon sehen konnte, wie das Imperium auf eine Beziehung zwischen dem Sith-Krieger und Vette reagieren würde.

Daniel Erickson: Ja, absolut. Fatal Alliance hatte es hier etwas schwieriger, denn sie haben nicht so viele Infos gleich zu Anfang bekommen, von daher ist es zwar ein gutes Buch, aber nicht ganz so involviert in unsere Inhalte. Bei Deceived ging die Zusammenarbeit sofort los. Ich selbst gehe durch alles durch was außerhalb des Spiels stattfindet, aber mit den Stories zu tun hat und mache Änderungen, Anmerkungen etc. zu allem, seien es Bücher, Comics, wirklich alles, um sicherzustellen, dass es passt.

Von daher bietet Deceived einen sehr guten Einblick, in diesem Zusammenhang: Als Sith-Lord kannst du im Prinzip machen was du willst. Trotzdem steht man unter enormem sozialem Druck sich in einer bestimmten Form nach außen hin zu präsentieren. Sehr wenige Sith würden eine nicht-machtempfindliche Person heiraten, weil das die Blutlinie schädigen könnte. Noch weniger gern gesehen wird es, wenn man sich eine Geliebte mit Tentakeln am Kopf nimmt.

ss2_1600x900_1

OldRep.de: Was kürzlich noch in einem Gespräch aufkam, ihr habt auch Titel angekündigt, wie beispielsweise Lord und Darth. Nun kann man sich bei den Jedi Klassen vorstellen, was da kommen könnte.

Daniel Erickson: Wobei das deutlich mehr als die typischen sein werden, die einem da einfallen würden. Auch haben wir Titel, die nur für bestimmte Klassen sind bzw. solche, die man nur durch getroffene Entscheidungen erhalten kann. Macht ihr also dieses, bekommt ihr den Titel, macht ihr jenes, bekommt ihr einen anderen. Wir haben also „if“ Titel und man wird nicht alle bekommen können.

OldRep.de: Ah okay, und beim Schmuggler bzw. Imperialen Agenten…irgendwas, dass du uns dazu sagen möchtest?

Daniel Erickson: Der Agent hat sehr interessante Titel, aufgrund seiner verschiedenen Undercover Identitäten. Der Schmuggler, als unsere Action-Comedy Klasse, bekommt Titel für entweder ziemlich irre Dinge, die er tut oder Reputation. Wenn er sich also in der Unterwelt hocharbeitet und einige Personen ausschaltet, erhält er mehr oder weniger Lustige Titel, für die Dinge, die man dort getan hat.

OldRep.de: Das hier ist mehr eine Design Frage, aber wenn ihr Rassen habt, wie beispielsweise die bereits bestätigten Miraluka, die ja eine einzigartige Art haben die Dinge zu sehen…

Daniel Erickson: Glücklicherweise sind wir 3rd Person. Ich weiß worauf das hinausläuft und wenn wir 1st Person wären, hätten die Miraluka ein großes Problem dargestellt. Wir hätten da ein paar Daredevil Effekte einbauen müssen. Wir haben darüber diskutiert und überlegt wie wir sie darstellen möchten, aber da wir eben 3rd Person sind, haben wir uns für die Standard Darstellung entschieden. Wir haben beim Aprilscherz zwar gezeigt wie ein Wookiee Interface aussehen würde, aber wir gehen in der Form schon den Standardweg, denn es ist wichtig, dass nichts zwischen den Spieler und die Spielwelt kommt.

OldRep.de: Ja, das war es auch was uns zu der Überlegung gebracht hat, dass ihr vielleicht einzigartige Designs einbauen möchtet je nach Rasse.

Daniel Erickson: Eine Sache über die wir kontinuierlich gesprochen haben, ob wir es schaffen eine GUI Modulierbarkeit am Releasetag drin zu haben. Es ist noch auf unserer Liste, wir möchten das haben und wenn wir es nicht schaffen, kommt es auf jeden Fall später. Das ist auch etwas, was die Community dann angehen würde, ein spezielles Miraluka Interface.

OldRep.de: Nun, bei einem Spiel wie Star Wars The Old Republic, wo es eben sehr viel Story gibt, habt ihr als Kerngruppe der Spieler sehr viele RPler. Habt ihr da spezielle Dinge für eben diese Gruppe geplant, über die du schon sprechen kannst?

Daniel Erickson: Nicht wirklich viel worüber wir sprechen können, aber ich möchte so viel sagen: Ich bin einer von denen, die wirklich die Welt erkunden in MMOs. Ich habe Rituale in MMOs gemacht, die gar nichts mit dem Gameplay zu tun hatten, und wie man vermuten könnte, bei einer Firma wie dieser hier laufen vermutlich mehr RPler in diesem Gebäude herum, als bei anderen Firmen. Das Interesse ist also auf jeden Fall da, aber im Moment, also vor Release, kann man immer schön sagen, wir könnten das, das und das hier auch noch ins Spiel einbauen, aber es gibt auch eine große Anzahl an Leuten, die unser Spiel einfach erscheinen sehen wollen. Von daher müssen wir uns darauf konzentrieren, was wir wirklich brauchen, um das Spiel zum Release zu bringen.

OldRep.de: Okay, letzte Frage bzw. Anfrage. Irgendetwas, dass du der Deutschen oder Europäischen Community sagen möchtest?

Daniel Erickson: Ich liebe die Deutschen. Ich liebe es nach Deutschland zu kommen und jedes Mal, wenn ich zu euch komme, was mich immer wieder fasziniert ist wie Hardcore ihr RP betreibt. Worüber jeder dort sprechen möchte ist, wie viel RPG ist das Spiel, was für Inhalte gibt es, lass uns über Storytelling sprechen. Mein Schrank ist voll mit Spielen, die aus Deutschland kommen, denn ich spiele viele Brettspiele und die besten Brettspiele kommen eben aus Deutschland. Der Respekt für unser Handwerk, für das was wir tun ist einfach sehr hoch in Europa und ein Großteil davon kommt direkt vom deutschen Publikum. Also, ja, BioWare liebt Deutschland!

OldRep.de: Super! Danke an alle für’s zusehen, das ist Daniel Erickson, Writing Director und ich bin Ulathar von OldRep.de (gamona). Danke, Daniel.

Hier gehts zurück zur Übersicht

Highlights auf starwars.gamona.de:

Star Wars: Die coolsten Yoda-Sprüche!
Star Wars: Episode 7
gamona sucht dich!
Knights of the Fallen Empire Teaser
Star Wars Battlefront 2015 – DICE
Star Wars Digital Movie Collection
 Social Box
SWTOR Let’s Plays
Poll
Kategorie-Teaser Home
Partner