Galactic Starfighter: Tutorial

Wie spielt man eigentlich Galactic Starfighter, die neue PvP-Erweiterung von Star Wars: The Old Republic? Genau das möchten wir euch auf dieser Seite erklären und euch nebenbei noch ein paar Tricks und Kniffe verraten, die euch helfen, siegreich aus dem Weltraum-PvP-Kampf hinauszugehen.

Wenn uns Galactic Starfighter am 3. Dezember erreicht, werden wir ein etwas ganz Neues in SWTOR erleben. Endlich werden wir nicht mehr nur zu Fuß und mit dem Lichtschwert/Blaster unsere Schlachten austragen, sondern wir werden in unseren Flieger steigen, uns in die Lüfte begeben und mit unseren Raumjägern Jagd auf andere Spieler machen und Ziele erobern.

  1. Wie steige ich bei Galactic Starfighter ein?
    1. Ab wann kann ich Galactic Starfighter spielen?
  2. Der Hangar
    1. Auswahl der Schiffe
    2. Komponenten – Schiff-Upgrades
    3. Kosmetische Modifikationen eures Raumjägers
    4. Crew – Wer begleitet euch auf dem Flug?
    5. Start – Die Schlacht kann beginnen!
  3. Die Steuerung von Galactic Starfighter
  4. Aufbau des Interfaces
    1. Aufbau der Team-Übersicht und Map
    2. Aufbau des "Cockpits"
  5. Die Schlachtfelder von Galactic Starfighter
    1. Kuat-Tafelberge
    2. Die verlorenen Werften
  6. Requisition – Mehr Teamwork, mehr Lohn!
    1. Umwandlung von Schiff- in Flottenrequisition
  7. Missionen
  8. Medaillen
  9. Tipps & Tricks

Wie steige ich bei Galactic Starfighter ein?

Sobald Galactic Starfighter ab dem 3. Dezember verfügbar ist (nur für Abonnenten! Ab dem 14. Januar für bevorzugte und ab dem 4. Februar für freie Spieler) und auf die Server aufgespielt wurde, findet ihr nun ein neues Logo an der Minimap. Sobald ihr dieses, was einen Raumjäger darstellt, anklickt, öffnet sich der Hangar, in dem ihr alle wichtigen Einstellungen, die ihr für den PvP-Weltraumkampf benötigt, vornehmen könnt.

Ab wann kann ich Galactic Starfighter spielen?

Übrigens kommt ihr schon im Gegensatz zum "gewöhnlichen" PvP bereits ab dem 1. Level eures Charakters in den Weltraumkampf. Ihr könnt demnach sofort loslegen und auch über diesen Kampf in den Lüften eure Charaktere leveln, mit welchen ihr den Kampf bestreitet. Somit stellt der Weltraumkampf neben dem PvP- und dem PvE-Part eine weitere Alternative dar, um das Maximallevel 55 in SWTOR zu erreichen.

Wichtig: Galactic Starfighter und der PvP-Weltraumkampf haben nichts mit den bisherigen Weltraummissionen zu tun, die ihr aus dem Spiel kennt. Hier fliegt ihr nicht wie in den alten Missionen wie "auf Schienen" (Rail Shooter), sondern könnt euren Flieger vollkommen selbstständig lenken! Des Weiteren zählen in GS eure Upgrades der PvE-Missionen nicht!

Der Hangar

zum-hangar Vorab: Bei eurem Hangar handelt es sich nicht um einen physischen Platz, den ihr mit eurem Charakter betreten könnt (ähnlich wie euer Schiffhangar, in dem sich euer Schiff für die Reisen befindet), sondern lediglich um ein Menü, in welchem ihr diverse Einstellungen für den Raumkampf vornehmen könnt.

Sobald ihr den neuen Button an eurer Minimap drückt, öffnet sich der Hangar, der äußerst entscheidend für den Erfolg eures Weltraumkampfes sein wird. Denn hier nehmt ihr Einstellungen vor, über die ihr die Stärke eurer Crew, über euren Raumjäger und über die Stärke dessen bestimmen könnt. Und damit ihr nicht in der Fülle der Infos ertrinkt, die euch der Hangar bietet, möchten wir euch diesen ausführlichst erklären.

Kurz Info: Durch den Druck auf die Taste H oder das Terminal, welches ihr auf der Flotte finden könnt, erhaltet ihr auch Zugang zum Hangar.

Auswahl der Schiffe

Das ist der erste große Knopf, den ihr in eurem Hangar auswählen und anklicken solltet. Hier erhaltet ihr einen Überblick darüber, welche Schiffe sich in eurem Besitz befinden. Wenn ihr nun eines der Schiffe (inkl. Crew) modifizieren wollt, könnt ihr dieses hier auswählen. Über die nachfolgenden Registerpunkte (Komponenten, Crew, kosmetische Modifikation) könnt ihr dieses nun ausstatten und individualisieren.

hangar_schiffe
Des Weiteren erhaltet ihr hier detaillierte Information zu eurem Raumjäger. Schon hier könnt ihr euch über die Beschreibungen und Werte einen Eindruck davon machen, was die Schiffe können und welche Rolle ihr später im Kampf wählen wollt.

Komponenten – Schiff-Upgrades

Kommen wir nun zu einem weiteren entscheidenden und spannenden Teil in Galactic Starfighter: Das Upgraden eures Schiffes! Zuerst könnt ihr auswählen, welches eurer Schiffe ihr verbessern wollt. Über die Schiffs-Requisitionen, die ihr für das Erledigen der Missionen und Erfolge während der Schlachtfelder (Satelliten einnehmen und halten, Feinde abschießen etc.) erhaltet, könnt ihr die Upgrades kaufen.

hangar_komponenten
Hier warten bessere Kanonen, Panzerungen, Raketen und vieles mehr auf euch, womit ihr den Schaden, Schilde oder Ausweichmöglichkeiten eures Raumjägers wesentlich aufbessern könnt.

Kosmetische Modifikationen eures Raumjägers

Kommen wir nun zur Optik eurer Schiffe. Über den Kartellmarkt könnt ihr euch Möglichkeiten zulegen, mit denen ihr euren Raumjäger optisch modifizieren und individualisieren könnt.

hangar-kosmetik
Ob neue Lackierungen, Blasterfarben oder Triebwerksspuren – es bleiben fast keine Wünsche offen, euren Raumjäger anzupassen. Ihr könnt hier beispielsweise die Farben eurer Laser ändern oder aber ihm auch über diverse Lackierungen einen neuen Look verpassen.

Crew – Wer begleitet euch auf dem Flug?

Eure Crew wird einen wichtigen Teil dazu beitragen, wie erfolgreich ihr auf dem Schlachtfeld unterwegs seid.

crew_kopilot
Dabei hat jedes Mitglied aktive und passive Fähigkeiten. Nehmt euch also etwas Zeit und lest euch diese genau durch, bevor ihr einfach einen Gefährten in euer Raumschiff setzt. Hier gilt: Je mehr Gefährten ihr über eure Klassen freigeschaltet habt, desto mehr Crew-Mitglieder (und Fähigkeiten!) werdet ihr zur Auswahl haben. So bietet euch beispielsweise Tharan Cedrax, der Gefährte des Botschafters, ein dickes Plus auf den Triebwerksenergie-Vorrat und reduziert die Energiekosten für den Einsatz eurer Blaster um 13%.

Dabei könnt ihr 5 Gefährten bestimmen, die euch begleiten werden: Euer Kopilot, eine Offen- und eine Defensive, einen taktischen Gefährten und einen, der sich um die Technik kümmert.

Start – Die Schlacht kann beginnen!

Nachdem ihr alles fertig eingestellt habt, könnt ihr im fünften und letzten Punkt noch einmal alles überprüfen und euch die genauen Werte eures Raumjägers anschauen.

hangar_start
Alles ok? Dann müsst ihr euch jetzt nur noch in die Warteschlange von Galactic Starfigter einreihen. Über "Kampf" listet ihr euch allein und über den "Gruppenkampf"-Knopf könnt ihr euch mit euren Freunden für den Weltraum-Kampf anmelden. Diese beide Buttons findet ihr jeweils unten rechts in der Ecke eures Hangars.

Wichtig: Sobald ihr euch in der Warteschlange befindet, könnt ihr an euren Schiffen nicht mehr herumschrauben! Ihr müsstet dafür die Warteschlange wieder verlassen oder bis zum Ende der Schlacht warten, wenn ihr euch wieder in euren Hangar begebt.

Die Steuerung von Galactic Starfighter

steuerung Das wichtigste, um in einem Shooter wie Galactic Starfighter ordentlich voranzukommen, ist die Steuerung.

  • Maus: Mit euer Maus steuert ihr die Richtung, in die ihr fliegt. Bewegt ihr die Maus nach oben/unten, neigt ihr das Schiff. Bewegt ihr die Maus nach rechts/links giert das Schiff zur Seite.
  • WASD: Mit euer Maus steuert ihr die Richtung, in die ihr fliegt. Mit W und S passt ihr eure Geschwindigkeit an, A und D sorgen für coole Seitwärtsrollen.
  • Space/Leertaste: Mit der Leertaste könnt ihr für einen kurzzeitigen Schub sorgen, um schneller an euer Ziel zu kommen.
  • TAB: Über die Tab-Taste visiert ihr euren nächsten Feind an.
  • R: Ihr wollt den Feind anvisieren, der euch angreift? Drückt die Taste R!
  • E: Wenn ihr einen Feind im Zielkreuz habt, drückt die Taste E, um ihn anzuvisieren.
  • X: Mit X bremst ihr sofort ab und bleibt an dieser Stelle stehen.
  • Zifferntasten: Über die Zifferntasten könnt ihr die Fähigkeiten aktivieren, die ihr in den Slots eures Raumschiffes vorfindet.

Aufbau des Interfaces

Bevor ihr euch in den Raumkampf stürzt, solltet ihr auch euer Interface verstehen. Denn dieses bietet eine ganze Menge Infos und kann auf den ersten Blick etwas verwirrend wirken.

Aufbau der Team-Übersicht und Map

Das erste, was ihr seht, wenn ihr ein Schlachtfeld betretet, ist das Menü, das euch eine Übersicht darüber gibt, wie die Map aufgebaut ist, wer sich in deinem und im gegnerischen Team befindet, welches Flugmittel sie nutzen und wie viel Zeit euch noch bleibt, bis das Match startet.

menu_pvp-start
Zudem könnt ihr hier eure Schiffsrolle auswählen und euch noch einmal die Fähigkeiten derer zu Gemüte führen. Ihr bekommt das Fenster automatisch zu sehen, wenn ihr gestorben seid oder aber wenn ihr die Taste "M" drückt. Das heißt, ihr könnt mit jedem Tod auch eine neue Schiffsrolle wählen.

Aufbau des "Cockpits"

Der Aufbau ist gar nicht so kompliziert, wie er zuerst erscheinen mag. Wie immer haben wir das Chatfenster, was uns die Meldungen unserer Kameraden als auch die Statusmeldungen unserer Crew anzeigt.

hud-gs

Einmal euer HUD im Überblick.

Minimap: Oben rechts findet ihr die Übersicht der Karte, die euch die Standpunkte der Satelliten und auch die eurer Mit- (grün) und Gegenspieler (rot) anzeigt.

Schlachtfeld-Statusanzeige: Die A, B und C-Kreise zeigen euch die Satelliten an. Je nachdem, welche Farbe sie anzeigen (weiß, grün oder rot), bedeutet das auch für euch, dass sie entweder euch gehören, noch gar nicht eingenommen oder sogar im Besitz des feindlichen Teams gekommen sind. Die kleinen Punkte drumherum zeigen euch die Geschütze an, die um jeden Satelliten zu finden sind. Drei volle Punkte bedeuten: Alle Geschütze sind noch vorhanden, eine leere Anzeige heißt für euch, dass alle Geschütze um den Satelliten zerstört worden sind.

schlachtfeld-hud
Links daneben seht ihr, wie viel Zeit euch noch verbleibt und wie viel Punkte ihr auf euer Konto verbuchen könnt. Die grüne Anzeige gehört zu eurem Team, die rote Anzeige ist die des Gegners.

HUD: Der große Kreis in der Mitte zeigt euch euer Blaster-Schussfeld an, der kleinere in der Mitte für eure Raketen. In diesem Bereich müssen sich eure Feinde befinden, wenn ihr sie treffen wollt. Rechts daneben findet ihr eure Anzeige für eure Triebwerksenergie und die Geschwindigkeit eures Raumjägers. Auf der linken Seite des großen Kreises wird euch die Energie eurer Waffen angezeigt.

rumpf Die Rumpfanzeige ganz unten links ist besonders interessant, da diese sich, je nach Beschädigung verfärbt. Grün und gelb sind noch im normalen Bereich, während eine orangene und rote Färbung euch anzeigt, dass ihr wahrscheinlich bald auf dem Schiffsfriedhof landen werdet.

Ganz unten in der Mitte findet ihr die Fähigkeiten-Bar. 1-4 sind über eure Tastatur zu steuern und 5-6 laufen komplett über eure Maus, wobei die Blaster (5 – linke Maustaste) immer abgeschossen werden, während ihr bei den Raketen (6 – rechte Maustaste) nur einen begrenzten Vorrat auf Lager habt.

Die Schlachtfelder von Galactic Starfighter

Mit dem Release von Galactic Starfighter am 3. Dezember 2013 wird es zwei verschiedene Schlachtfelder geben, in welchen ihr gegen andere Spieler (PvP) antretet. Derzeit stehen euch die Kuat-Tafelberge und Die verlorenen Werften zur Verfügung, die sich auf unterschiedlichen Karten befinden.

Kuat-Tafelberge

Bei den Kuat-Tafelbergen gibt es drei Satelliten A, B, C), die es zu erobern gilt. Sobald ihr einen dieser Satelliten erobert habt, erhält euer Team Punkte. Je mehr Satelliten ihr eingenommen habt, desto schneller könnt ihr den Sieg für euch und euer Team verbuchen. Sobald ein Team 1000 Punkte erreicht hat (oder die Zeit abgelaufen ist), ist das Spiel beendet und das Team mit dem größeren Punktekonto fliegt siegreich nach Hause.

Satelliten erobern: Um einen Satelliten zu erobern, müsst ihr schon etwas Geschick und taktisches Verständnis mitbringen. Denn um diesen zu erobern, müsstet ihr die Verteidigungsgeschütze zerstören, eure Feinde in der Nähe ausschalten und natürlich solange auf den Satelliten aufpassen, bis dieser von euch übernommen wurde. Wichtig ist, dass der Satellit erst eingenommen werden kann, wenn KEIN feindliches Geschütz mehr da ist! Habt ihr den Satelliten erobert, müsst ihr diesen nur noch verteidigen, damit ihr ihn nicht wieder verliert.

Die Infos, in welcher Hand sich die Satelliten gerade befinden, erhaltet ihr anhand der Grafik, die sich am oberen Bildschirmrand befindet:

  • Weiß: Dieser Satellit ist noch umkämpft und wurde von noch keinem der beiden Angreiferteams übernommen.
  • Rot: Eile ist geboten, euer Feind hat den Satelliten eingenommen!
  • Grün: Dieser Satellit gehört euch. Also passt gut darauf auf.

Die verlorenen Werften

In den verlorenen Werften begebt ihr euch inmitten eines gefährlichen Asteroidenfelds. Hier befindet sich eine wichtige imperiale Schiffswerft, die ihr verteidigen, oder angreifen müsst. Auf diesem Schlachtfeld gibt es eine Menge Möglichkeiten mit herumfliegenden Asteroidenteilen Bekanntschaft zu machen und mit ihnen zu kollidieren.

werft
Auch hier müsst ihr verschiedene Punkte einnehmen, damit ihr für euer Team genug Punkte für den Sieg einheimst. Auch hier gilt folgende Regel:

  • Weiß: Dieser Satellit wurde bisher von keinem Team eingenommen.
  • Rot: Euer Feind hat den Satelliten erobert!
  • Grün: Nehmt ihr oder eure Verbündeten einen Satelliten ein, wird euch dieser auf der Karte grün angezeigt.

Requisition – Mehr Teamwork, mehr Lohn!

Für die Teilnahme und über Fortschritte auf den Schlachtfeldern (Kontrollpunkte einnehmen, feindliche Schiffe zerstören, verteidigen der Ziele etc.), den Sieg und tägliche sowie wöchentliche Missionen erhaltet ihr Schiffs-Requisition, eine ganz neue Art von Erfahrungspunkten in SWTOR. Diese könnt und solltet ihr nutzen, um neue Waffen, Kräfte, Fähigkeiten uvm. zu erwerben.

rq
Über die Schiff-Requisition macht ihr euren Raumjäger stärker, schneller und wendiger, ihr haltet mehr aus und verblüfft eure Gegner beispielsweise mit enorm starken Raketenangriffen.

Außerdem erhaltet ihr zudem mehr Requisition, wenn ihr euer Schiff ausstattet. Also lohnt es sich, diese auszustatten und immer wieder auf den Schlachtfeldern zu nutzen.

Umwandlung von Schiff- in Flottenrequisition

Allerdings könnt ihr die Schiffs-Requisition auch in Flotten-Requisition umwandeln. Mit dieser wird es euch zum Beispiel möglich sein, eure Flotte mit exklusiven Premium-Schiffen zu verbessern. Allerdings solltet ihr darauf achten, dass ihr zur Umwandlung Kartellmünzen benötigt. Es wird auch während des Spielens möglich sein, Flotten-Requisition zu erarbeiten, aber einen großen Teil (oder wenn ihr es verdammt eilig habt) könnt ihr eben nur über das Umtauschen erwerben.

Außerdem könnt ihr über die Flotten-RQ auch neue Crew-Mitglieder und somit neue aktive und passive Fähigkeiten freischalten.

umwandlung
In eurem Hangar könnt ihr eure Schiffs-RQ gegen Kartellmünzen in Flotten-Requisition umwandeln. Und so lautet der Umrechnungswert:

25 FRQ = 1 Kartellmünze (Stand: PTS)

Fiktives Beispiel:
Um 1100 Flotten-RQ zu erzielen, benötigt ihr 44 Kartellmünzen.
Um 1375 Flotten-RQ zu erzielen, benötigt ihr 55 Kartellmünzen.
Um 2000 Flotten-RQ zu erzielen, benötigt ihr 80 Kartellmünzen.

Über den Schieberegler im Menü könnt ihr entscheiden, wie viel Schiffs-Requisition ihr in Flotten-Requisition umwandeln wollt.

Missionen

Natürlich gibt es auch für Galactic Starfighter tägliche und wöchentliche Missionen, die euch bei erfolgreichem Abschluss Credits sowie Schiffs- als auch Flottenrequistion gewähren.

mission
  • Wöchentliche Mission (zum Beispiel 7 Raumjäger-Kämpfe bestritten): Flotten-Requisitionszuteilung (250-Flotten-RQ) und Erhebliche Schiffs-Requisitionszuteilung (2500 Schiffs-RQ) sowie 13.620 Credits.
  • Tägliche Mission (zum Beispiel 2 Spiele gespielt): Geringe Schiffs-Requisitionszuteilung (750 Schiffs-RQ) sowie 8730 Credits.

Medaillen

In Galactic Starfighter werdet ihr viele Gelegenheiten haben, Medaillen während des Raumjäger-Kampfes einzusammeln. Diese erhaltet ihr zum Beispiel für das Unterstützen eurer Kameraden, durch das Einnehmen diverser Objekte, dem Zerstören der Geschütze usw.

punkte-bei-sieg
Und es wird sich immer lohnen, Medaillen zu sammeln, denn über diese schaltet ihr Erfolge frei, die euch manchmal richtig coole Titel, aber auch Flotten-Requisition gewähren können. Es geht also nicht nur darum, möglichst viele Feinde auszuschalten, sondern auch taktisch vorzugehen.

Tipps und Tricks

Wie es sich gehört, möchten wir euch am Ende noch einige Tipps, Ticks und einige kleine Kniffe verraten, mit denen ihr den galaktischen Weltraumkampf vielleicht noch ein klein wenig besser meistern könnt.

  1. Auch euer Charakter bekommt etwas durch das Spielen des Weltraum-PvPs, nämlich Erfahrung. Das bedeutet, dass ihr euren Char auch mittels dieses Spielbereichs leveln könnt.
  2. Nutzt zu Anfangs unbedingt immer euren Speed (Nachbrenner) aus, indem ihr die Leertaste nutzt. Somit seid ihr schneller am Ziel, um beispielsweise Satelliten einzunehmen oder aber im Notfall eingreifen zu können.
  3. Über die F-Tasten könnt ihr euren Energiehaushalt etwas steuern und je nach Bedarf und Situation optimieren, indem ihr euren Fokus auf verschiedene Partien eures Schiffes legt.
    F1 – Mehr Energie für Waffen: Erhöht die Regenerationsrate und es kann länger geschossen werden.
    F2 – Mehr Energie auf Schilde: Erhöht die Rate eurer Schildregeneration.
    F3 – Mehr Energie für die Antriebe: Die Regeneration der Schubaggregate wird erhöht. Euer Nachbrenner kann länger genutzt werden.
    F4 – Gleichmäßige Verteilung der Energie zwischen Waffen, Schilden und eurem Antrieb.
  4. Zum Ausweichen ist ein kurzes Zünden eures Nachbrenners immer äußerst effektiv.
  5. Fliegt nicht zu lange gerade Strecken mit konstanter Geschwindigkeit, ihr macht euch so zu einfach zu einem leichten Abschussziel.
  6. Beim Flug maximale Energie in den Schub stecken (F3), kurz vor dem Ziel auf F4 wecheln, um einen optimalen Energiehaushalt zu haben.
  7. In Salven feuern / Kein Dauerfeuer (!), da euch sonst die nötige Energie verloren geht.
  8. Solltet ihr verfolgt werden, schaltet eure Motoren ab (x). Wenn der Gegner an euch vorbeizieht, kurz den Nachbrenner zünden. Mit etwas Glück bekommt ihr ihn perfekt ins Target.
  9. Wenn die Anzeige des Gegners schraffiert dargestellt wird, befindet sich etwas in der Schusslinie oder er wird durch etwas verdeckt.
  10. Es gilt: Priorität haben immer das Einnehmen der Satelliten und das Zerstören der Geschütze. Feinde abschießen sollte immer zweitrangig sein!
  11. Beim Wenden gibt es einen kleinen Trick: verringert den Schub auf etwa 1/3 Leistung, um den besten Wendekreis zu haben. Also: Langsamer fliegen, wenden, Gas geben!

Und einen Tipp, den wichtigsten überhaupt, haben wir noch ganz zum Schluss für euch: Üben, üben und nur nicht aufgeben, wenn es mal nicht läuft!

Wir wünschen euch viel Spaß!

Highlights auf starwars.gamona.de:

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR