Wächter Klassenguide (Jedi Ritter)

jedi_ritterDer Wächter ist eine der beiden erweiterten Klassen des Jedi-Ritter in Star Wars: The Old Republic (SWTOR). In diesem Guide haben wir für euch Informationen über die Spielweisen, Funktionen und Attribute diese Klasse zusammengefasst. Diese sollen euch dabei helfen, besser mit eurem Jedi-Wächter zurechtzukommen.

Der Guide basiert auf dem aktuellen Patchstand: 3.2

  1. Allgemeines
    1. Spezies
    2. Startwelt
    3. Rüstung
    4. Raumschiff
  2. Attribute
    1. Zusammenfassung
  3. Disziplinen und Funktionen
    1. Wachmann
    2. Kampf
    3. Konzentration
  4. Spielweise
    1. Wachmann
    2. Kampf
    3. Konzentration
  5. Gefährten
  6. Schluss

Allgemeines

Mit Stufe 10, wenn ihr auch eure Spezialisierung wählt, könnt ihr euch für eine von drei Disziplinen entscheiden. Im Gegensatz zur eurer Spezialisierung könnt ihr eure Disziplin später ändern. Der Jedi-Wächter kämpft mit zwei Lichtschwertern und ist ein reiner Damagedealer, das heißt, dass alle seine Disziplinpfade euch primär Fähigkeiten geben, mit denen ihr viel Schaden machen könnt.

Spezies

Die Standardspezies, die für den Jedi-Ritter zur Verfügung stehen, sind Cyborgs, Menschen, Twi'lek, Miraluka, Mirialaner und Zabrak. Weitere Spezies können via Kartellmarkt oder Vermächtnis erworben werden. Ihr könnt eure Spezies ganz nach eurem Geschmack wählen, da in SWToR, anders als in anderen MMORPGs, diese Wahl keinen Einfluss auf die Kampffähigkeiten und Werte eures Charakters hat.

Startwelt

Eure Reise beginnt als Padawan auf dem Planeten Tython. Hier schließt ihr im Jedi-Tempel eure Ausbildung zum Jedi-Ritter ab. Auch die Jedi-Botschafter werden hier ausgebildet und ihr teilt euch diesen Planeten mit ihnen für die ersten 10 Level. In unserem Startgebietguide für Tython könnt ihr mehr über diesen Planeten erfahren.

Rüstung

Der Wächter kann Leichte und Mittelschwere Rüstung tragen. Für mehr kosmetische Optionen gibt es außerdem adaptive Rüstung, die beim Anlegen automatisch zu Mittlerer Rüstung wird.

Raumschiff

Das Raumschiff, mit dem der Jedi-Wächter durch die Galaxis reist, ist eine Defender-Klasse-Korvette. Auf eurem Schiff könnt ihr außerdem Gespräche mit euren Begleitern führen oder Gegenstände in eurer Bank verwalten. Weitere Funktionen für euer Schiff sind über das Vermächtnissystem zu erwerben.

SWP_jedi-schiff-konzept

Attribute

Weiter geht es mit den Attributen, welche für den Wächter wichtig sind:

Zusammenfassung

  • Stärke – Als euer primäres Attribut erhöht Stärke den Schaden eurer Fähigkeiten und verbessert die Kritische Trefferchance für eure Nahkampf- und Machtangriffe leicht.
  • Ausdauer – Ausdauer erhöht eure Lebenspunkte und die Lebenspunkteregeneration.
  • Präzision – Erhöht die Chance, mit euren Angriffen zu treffen. Versucht Nahkampf-Präzision auf 100% und Macht-Präzision auf 110% zu sammeln.
  • Kritischer Trefferwert – Erhöht die Chance einen kritischen Treffer zu erzielen. Ab einer kritischen Trefferchance von 25% sollte kritischer Trefferwert nicht mehr gesammelt werden, da er nicht mehr sonderlich effektiv ist.
  • Wogenwert – Ihr solltet Wogenwert sammeln, bis ihr einen kritischen Multiplikator von 70% erreicht habt. So wird der Schaden eurer kritischen Treffer erhöht.
  • Angriffskraft – Erhöht euren Bonusschaden.
  • Machtkraft – Ist nur auf Waffen zu finden und erhöht den Schaden eurer Machtangriffe.
  • Schnelligkeitswert – Verringert eure Aktivierungszeit, Kanalisierungszeit und globale Abklingzeit. Erhöht eure Machtregeneration. Erhöht die Geschwindigkeit in der eure DoTs ticken und verringert ihre Gesamtdauer entsprechend.

Für die einzelnen Spezialisierungen empfehlen wir euch folgende Attribute-Prioritäten:

Wachmann

Präzision (110%) Stärke >= Stärke > Angriffskraft > Wogenwert (70%) > Kritische Trefferchance (25%) >= Schnelligkeit

Kampf

Präzision (110%) >= Stärke > Wogenwert (70%) >=Angriffskraft > Schnelligkeit > Kritische Trefferchance (25%)

Konzentration

Präzision (110%) >= Stärke > Wogenwert (70%) > Angriffskraft >= Kritische Trefferchance (25%) > Schnelligkeit

SWP_Jedi.Ritter.Wächter

Disziplinen und Funktionen

Mit Level 10 wählt ihr euren Disziplinpfad. Die Konzentrations-Disziplin, der Nachfolger des alten Fokus-Talentbaums, spezialisiert sich darauf, direkten Kinetik- und Waffenschaden zu verursachen. Der Wachmann-Wächter setzt vor allem Schaden über Zeit-Effekte ein, um seine Feinde zu überwinden. Der Kampf-Wächter hingegen greift mit vielen, schnellen Nahkampfangriffen an.

Neben aktiven und passiven Fähigkeiten erhaltet ihr über euren Disziplinpfad auch Funktionspunkte. So könnt ihr verschiedene Funktionen für euren Charakter aktivieren. Auf Level 60 habt ihr 7 Funktionspunkte. Mindestens 3 von ihnen investiert ihr in fachkundige Funktionen und insgesamt mindestens 5 in fachkundige und meisterliche. Dann stehen euch die mächtigen, heldenhaften Funktionen zur Verfügung.

Wachmann

Folgt ihr der Wachmann-Disziplin, erhaltet ihr die Kerntalente Kauterisieren, Lichtschwertüberladung, Gnadenloser Hieb und Machtschmelze. Als Wachmann arbeitet ihr viel mit DoTs, die ihr sowohl auf einzelne Gegner, als auch auf ganze Gegnergruppen setzen könnt.

Im Folgenden haben wir euch eine Liste zusammengestellt, welche Funktionen für den Wachmann-Wächter im PvE besonders nützlich sind:

Fachkundig:

  • Verteidigungsformen – Wenn ihr getroffen werdet, generiert ihr Zentrierung. Außerdem erhaltet ihr einen Bonus auf eure Kampfform.
  • Jedi-Kreuzritter – Beim Einsatz Zurechtweisen erzeugt ihr durch feindliche Treffer zusätzlich Fokus. Vor allem wenn ihr zusätzlich Jedi-Vollstrecker gewählt habt, könnt ihr dadurch viel zusätzlichen Fokus gewinnen.
  • Jedi-Vollstrecker – Die Dauer und der Schaden von Zurechtweisen wird erhöht.
  • Hartnäckig – Die Abklingzeit von Unbeugsam wird verringert. Werdet ihr zum Opfer von unschädlich machenden Effekten, generiert ihr außerdem Fokus. Entsprechend sollte diese Funktion bei Encountern, bei denen viele unschädlich machende Effekte auftreten, gewählt werden.
  • Pionier – Erhöht den Schaden von Sturmhieb. Gerade wenn ihr Gruppenschaden machen wollt ist diese Funktion nützlich.

Meisterlich:

  • Jedi-Verkünder – Einige eurer Fähigkeiten können den CD von Zurechtweisen reduzieren. Vor allem in Verbindung mit Jedi-Kreuzritter und/oder Jedi-Vollstrecker ist diese Funktion sehr stark.
  • Defensivrolle – Ihr erleidet weniger Schaden durch Flächeneffekte.
  • Wachposten – Die Abklingzeit von Besänftigen und Machtritt wird reduziert. Der reduzierte Cooldown von Machtritt kann euch bei Bossen, die man unterbrechen muss, sehr hilfreich sein.
  • Machtverblassen – Erhöht Dauer und Bewegungstempo von Machttarnung. Dies sollte euch bei der Kontrolle der erhaltenen Bedrohung und beim Movement helfen.

Heldenhaft:

  • Kontemplation – Der Cooldown von Ehrfurcht wird verringert und ihr könnt mit Selbstprüfung zusätzlich Zentrierungs-Stapel sammeln. Auf diesem Weg könnt ihr mit 30 Zentrierungs-Stapeln in den Kampf starten.
  • Blutschutz – Ihr werdet geheilt, wenn ihr angegriffen werdet, wenn Schwertschutz gerade aktiv ist. So könnt ihr, wenn ihr mal zu viel Bedrohung von einem Gegner habt oder bei Flächenschaden, die Heiler unterstützen.
  • Flinkfüßig – Mit Transzendenz könnt ihr eure Gruppenmitglieder zusätzlich von bewegungseinschränkenden Effekten befreien. Auch das Bewegungstempo durch diesen Fähigkeit wird erhöht. Vor allem bei bewegungslastigen Bossen wird euch das helfen.
  • Aufhebende Tarnung – Durch Einsatz von Machttarnung werdet ihr zusätzlich von negativen Effekten gereinigt. Zwar können euch in den meisten Fällen auch eure Heiler von solchen Effekten befreien, es gibt aber Encounter, bei denen es sehr hilfreich ist, wenn ihr es auch selbst könnt.
  • Macht-Aegis – Die Dauer von Bewacht von der Macht wird erhöht, was euch vor allem beim Offtanken helfen wird.
  • Ausdauernd – Der Cooldown von Bewacht von der Macht wird erhöht, was euch vor allem beim Offtanken helfen wird.

Kampf

Der Kampf-Wächter profitiert von der schnellen Ataru-Form, durch die er mit großer Geschwindigkeit einen Nahkampfangriff nach dem anderen auf seinen Gegner herabprasseln lässt. Seine Kerntalente sind die Ataru-Form, Klingenwirbel, Präzision und Kollisionsschub.

Im Folgenden haben wir euch eine Liste zusammengestellt, welche Funktionen für den Kampf-Wächter im PvE besonders nützlich sind:

Fachkundig:

  • Verteidigungsformen – Wenn ihr getroffen werdet, generiert ihr Zentrierung. Außerdem erhaltet ihr einen Bonus auf eure Kampfform.
  • Jedi-Kreuzritter – Beim Einsatz Zurechtweisen erzeugt ihr durch feindliche Treffer zusätzlich Fokus. Vor allem wenn ihr zusätzlich Jedi-Vollstrecker gewählt habt, könnt ihr dadurch viel zusätzlichen Fokus gewinnen.
  • Jedi-Vollstrecker – Die Dauer und der Schaden von Zurechtweisen wird erhöht.
  • Hartnäckig – Die Abklingzeit von Unbeugsam wird verringert. Werdet ihr zum Opfer von unschädlich machenden Effekten, generiert ihr außerdem Fokus. Entsprechend sollte diese Funktion bei Encountern, bei denen viele unschädlich machende Effekte auftreten, gewählt werden.
  • Pionier – Erhöht den Schaden von Sturmhieb. Gerade wenn ihr Gruppenschaden machen wollt ist diese Funktion nützlich.

Meisterlich:

  • Jedi-Verkünder – Einige eurer Fähigkeiten können den CD von Zurechtweisen reduzieren. Vor allem in Verbindung mit Jedi-Kreuzritter und/oder Jedi-Vollstrecker ist diese Funktion sehr stark.
  • Defensivrolle – Ihr erleidet weniger Schaden durch Flächeneffekte.
  • Wachposten – Die Abklingzeit von Besänftigen und Machtritt wird reduziert. Der reduzierte Cooldown von Machtritt kann euch bei Bossen, die man unterbrechen muss, sehr hilfreich sein.
  • Machtverblassen – Erhöht Dauer und Bewegungstempo von Machttarnung. Dies sollte euch bei der Kontrolle der erhaltenen Bedrohung und beim Movement helfen.

Heldenhaft:

  • Kontemplation – Der Cooldown von Ehrfurcht wird verringert und ihr könnt mit Selbstprüfung zusätzlich Zentrierung-Stapel sammeln. Auf diesem Weg könnt ihr mit 30 Zentrierung-Stapeln in den Kampf starten.
  • Blutschutz – Ihr werdet geheilt, wenn ihr angegriffen werdet, wenn Schwertschutz gerade aktiv ist. So könnt ihr, wenn ihr mal zu viel Bedrohung von einem Gegner habt oder bei Flächenschaden, die Heiler unterstützen.
  • Flinkfüßig – Mit Transzendenz könnt ihr eure Gruppenmitglieder zusätzlich von bewegungseinschränkenden Effekten befreien. Auch das Bewegungstempo wird durch diese Fähigkeit erhöht. Vor allem bei bewegungslastigen Bossen wird euch das helfen.
  • Aufhebende Tarnung – Durch Einsatz von Machttarnung werdet ihr zusätzlich von negativen Effekten gereinigt. Zwar können euch in den meisten Fällen auch eure Heiler von solchen Effekten befreien, es gibt aber Encounter, bei denen es sehr hilfreich ist, wenn ihr es auch selbst könnt.
  • Macht-Aegis – Die Dauer von Bewacht von der Macht wird erhöht, was euch vor allem beim Offtanken helfen wird.
  • Ausdauernd – Der Cooldown von Bewacht von der Macht wird erhöht, was euch vor allem beim Offtanken helfen wird.

Konzentration

Die Kerntalente der Zentrierung-Disziplin sind Fokussierter Ausbruch, Eifersprung, Machterschöpfung und Fokussierter Schnitt. Diese werdet ihr mit aufsteigendem Level automatisch lernen, wenn ihr euch für diesen Pfad entscheidet.

Der Zentrierung-Wächter verursacht vor allem Kinetikschaden. Da er in der Shii-Cho Form kämpft, ist er außerdem ausdauernder als andere Wächter. So könnt ihr, auch mal einige Gegner offtanken und von schwächeren Gruppenmitgliedern fernhalten.

Fachkundig:

  • Verteidigungsformen – Wenn ihr getroffen werdet, generiert ihr Zentrierung. Außerdem erhaltet ihr einen Bonus auf eure Kampfform.
  • Jedi-Kreuzritter – Beim Einsatz Zurechtweisen erzeugt ihr durch feindliche Treffer zusätzlich Fokus. Vor allem wenn ihr zusätzlich Jedi-Vollstrecker gewählt habt, könnt ihr dadurch viel zusätzlichen Fokus gewinnen.
  • Jedi-Vollstrecker – Die Dauer und der Schaden von Zurechtweisen wird erhöht.
  • Hartnäckig – Die Abklingzeit von Unbeugsam wird verringert. Werdet ihr zum Opfer von unschädlich machenden Effekten, generiert ihr außerdem Fokus. Entsprechend sollte diese Funktion bei Encountern, bei denen viele unschädlich machende Effekte auftreten, gewählt werden.
  • Pionier – Erhöht den Schaden von Sturmhieb. Gerade wenn ihr Gruppenschaden machen wollt ist diese Funktion nützlich.

Meisterlich:

  • Jedi-Verkünder – Einige eurer Fähigkeiten können den CD von Zurechtweisen reduzieren. Vor allem in Verbindung mit Jedi-Kreuzritter und/oder Jedi-Vollstrecker ist diese Funktion sehr stark.
  • Defensivrolle – Ihr erleidet weniger Schaden durch Flächeneffekte.
  • Wachposten – Die Abklingzeit von Besänftigen und Machtritt wird reduziert. Der reduzierte Cooldown von Machtritt kann euch bei Bossen, die man unterbrechen muss, sehr hilfreich sein.
  • Machtverblassen – Erhöht Dauer und Bewegungstempo von Machttarnung. Dies sollte euch bei der Kontrolle der erhaltenen Bedrohung und beim Movement helfen.

Heldenhaft:

  • Kontemplation – Der Cooldown von Ehrfurcht wird verringert und ihr könnt mit Selbstprüfung zusätzlich Zentrierung-Stapel sammeln. Auf diesem Weg könnt ihr mit 30 Zentrierung-Stapeln in den Kampf starten.
  • Blutschutz – Ihr werdet geheilt, wenn ihr angegriffen werdet, wenn Schwertschutz gerade aktiv ist. So könnt ihr, wenn ihr mal zu viel Bedrohung von einem Gegner habt oder bei Flächenschaden, die Heiler unterstützen.
  • Flinkfüßig – Mit Transzendenz könnt ihr eure Gruppenmitglieder zusätzlich von bewegungseinschränkenden Effekten befreien. Auch das Bewegungstempo durch diesen Fähigkeit wird erhöht. Vor allem bei bewegungslastigen Bossen wird euch das helfen.
  • Aufhebende Tarnung – Durch Einsatz von Machttarnung werdet ihr zusätzlich von negativen Effekten gereinigt. Zwar können euch in den meisten Fällen auch eure Heiler von solchen Effekten befreien, es gibt aber Encounter, bei denen es sehr hilfreich ist, wenn ihr es auch selbst könnt.
  • Macht-Aegis – Die Dauer von Bewacht von der Macht wird erhöht, was euch vor allem beim Offtanken helfen wird.
  • Ausdauernd – Der Cooldown von Bewacht von der Macht wird erhöht, was euch vor allem beim Offtanken helfen wird.

Spielweise

Ihr solltet eure Fähigkeiten in einer bestimmten Reihenfolge einsetzen, um möglichst viel Schaden zu machen und die Synergien zwischen euren Fähigkeiten zu koordinieren. Im Folgenden haben wir euch einige Prioritätslisten zusammengestellt, die ihr am besten bei Kämpfen einsetzt.

Zentrierungsstapel

Auf jedem Disziplinpfad sammelt ihr beim Einsatz eurer Fähigkeiten Zentrierungsstapel. So bald ihr 30 von ihnen habt, könnt ihr Zen, Transzendenz oder Inspiration aktivieren.

Zen ist ein starker Buff für euch selbst, der abhängig von eurer aktuellen Form ist. Transzendenz verstärkt die Verteidigung und Bewegungsgeschwindigkeit eurer ganzen Gruppe. Inspiration erhöht Schaden und Heilung der ganzen Gruppe und sollte nach Absprache mit dem Gruppen- oder Operationsleiter eingesetzt werden. Ansonsten solltet ihr zwischen dem Nutzen für die Gruppe und eurem eigenen Schaden abwägen, ob ihr Transzendenz oder Zen einsetzt.

Wachmann

Ihr spielt immer in der Juyo-Form.

Single Target Opener:

  1. Zweifacher Lichtschwertwurf – macht Flächenschaden, auf CC aufpassen
  2. Machtsprung
  3. Gnadenloser Hieb – setzt den Debuff Angreifbar auf das Ziel
  4. Eiferschlag
  5. Inspiration oder Zen oder Transzendenz – entsprechend Gruppenabsprache/Encounter

Single Target Prioritätsliste:

  1. Zen – aufrechterhalten
  2. Gnadenloser HiebAngreifbar aufrechterhalten
  3. Zweifacher Lichtschwertwurf – mit Gedankenfeuer
  4. Lichtschwertüberladung – aufrecht halten
  5. Machtschmelze – mit 3 Stapel Schneller zum Sieg, aufrecht halten
  6. Kauterisieren – aufrecht halten
  7. Erledigen – mit Hand der Gerechtigkeit oder wenn Gesundheit des Gegners unter 30%
  8. Meisterschlag
  9. Hieb
  10. Eiferschlag oder Vorstoß, wenn ihr unter 7 Fokus seid

Mehrere Ziele (AOE) – Opener:

  1. Zweifacher Lichtschwertwurf
  2. Machtsprung
  3. Eiferschlag
  4. Inspiration oder Zen oder Transzendenz – entsprechend Gruppenabsprache/Encounter

Mehrere Ziele (AoE) Prioritätsliste:

  1. Zen – aufrechterhalten
  2. Kauterisieren – aufrechterhalten
  3. Machtschmelze – aufrechterhalten
  4. Machtschwung – um Schaden über Zeit-Effekte auf die anderen Gegner zu verteilen
  5. Doppelter Lichtschwertwurf
  6. Sturmhieb
  7. Eiferschlag oder Vorstoß, wenn ihr unter 7 Fokus seid

Burst Cooldowns
Burst Cooldowns werden verwendet, um den Schaden für einen kurzen Zeitraum zu erhöhen.

  • Zentrierung – Verwendet diese Fähigkeit sofort, nachdem ihr eure Zentrierung durch den Einsatz von Zen oder Inspiration verbraucht habt.
  • Inspiration – Sollte auf Cooldown oder nach Absprache mit dem Operations- oder Gruppenleiter verwendet werden.

Überlebensfähigkeiten
Eure Überlebensfähigkeiten (Cooldowns) setzt ihr in Notfällen ein. Sie erhöhen z.B. eure Verteidigung, heilen euch selbst oder befreien euch aus unschädlich machenden Effekten.

  • Zurechtweisen – Der Schaden, den ihr erhaltet, wird für kurze Zeit reduziert. Die Abklingzeit ist verhältnismäßig kurz, deswegen könnt ihr diese Fähigkeit immer einsetzen, wenn ihr Schaden erleidet. Verschiedene Funktionen verstärken Zurechtweisen zusätzlich, so könnt ihr mit dieser Fähigkeit z.B. Fokus generieren, wenn ihr getroffen werdet.
  • Bewacht von der Macht – Der Schaden, den ihr erhaltet, wird für kurze Zeit um einen hohen Betrag reduziert. Diese Fähigkeit solltet ihr für Notfälle aufheben.
  • Machttarnung – Eure Bedrohung wird reduziert. Die Abklingzeit dieser Fähigkeit ist relativ niedrig, darum solltet ihr sie immer einsetzen, wenn eure Bedrohung auf einem Gegner zu hoch wird. Zusätzlich erhaltet ihr einen kurzzeitigen Buff auf eure Bewegungsgeschwindigkeit und werdet gegen diverse CC-Effekte immun. Das macht die Fähigkeit sehr hilfreich, um Flächenschaden zu entkommen.
  • Unbeugsam – Ihr werdet von diversen unschädlich machenden oder bewegungseinschränkenden Effekten befreit. Die Abklingzeit dieser Fähigkeit ist relativ hoch. Setzt sie gezielt ein und sprecht euch mit euren Heilern ab.
  • Ehrfurcht und Klingensturm – 8 bzw. 4 Gegner werden für kurze Zeit handlungsunfähig.

Kampf

Immer die Ataru-Form benutzen!

Single Target Opener:

  1. Zweifacher Lichtschwertwurf – wenn kein CC verwendet wird, der durch Flächenschaden gebrochen werden kann
  2. Machtsprung
  3. Klingenwirbel
  4. Eiferschlag
  5. Inspiration oder Zen oder Transzendenz – entsprechend Gruppenabsprache/Encounter

Single Target Rotationen:

  1. Zen – immer aufrecht halten
  2. Klingenwirbel
  3. Kollisionsschub (unter Level 57 Klingensturm) mit Hinrichtung, Spalten-Debuff aufrecht halten
  4. Erledigen
  5. Präzision um den Buff aufrecht zu erhalten und Hinrichtung zu aktivieren
  6. Meisterschlag
  7. Zweifacher Lichtschwertwurf – wenn kein CC verwendet wird, der durch Flächenschaden gebrochen werden kann
  8. Eiferschlag oder Vorstoß – wenn ihr unter 7 Fokus seid.

Mehrere Ziele (AOE):
Hier folgt ihr am besten folgende Prioritätliste:

  1. Zen – immer aufrecht halten
  2. Machtschwung
  3. Zweifacher Lichtschwertwurf
  4. Sturmhieb
  5. Vorstoß oder Eiferschlag – um Fokus zu generieren

Burst Cooldowns
Burst Cooldowns werden verwendet, um den Schaden für einen kurzen Zeitraum zu erhöhen.

  • Zentrierung – Verwendet diese Fähigkeit sofort, nachdem ihr eure Zentrierung durch den Einsatz von Zen oder Inspiration verbraucht habt.
  • Inspiration – Sollte auf Cooldown oder nach Absprache mit dem Operations- oder Gruppenleiter verwendet werden.

Überlebensfähigkeiten
Eure Überlebensfähigkeiten (Cooldowns) setzt ihr in Notfällen ein. Sie erhöhen z.B. eure Verteidigung, heilen euch selbst oder befreien euch aus unschädlich machenden Effekten.

  • Zurechtweisen – Der Schaden, den ihr erhaltet, wird für kurze Zeit reduziert. Die Abklingzeit ist verhältnismäßig kurz, deswegen könnt ihr diese Fähigkeit immer einsetzen, wenn ihr Schaden erleidet. Verschiedene Funktionen verstärken Zurechtweisen zusätzlich, so könnt ihr mit dieser Fähigkeit z.B. Fokus generieren, wenn ihr getroffen werdet.
  • Bewacht von der Macht – Der Schaden, den ihr erhaltet, wird für kurze Zeit um einen hohen Betrag reduziert. Diese Fähigkeit solltet ihr für Notfälle aufheben.
  • Machttarnung – Eure Bedrohung wird reduziert. Die Abklingzeit dieser Fähigkeit ist relativ niedrig, darum solltet ihr sie immer einsetzen, wenn eure Bedrohung auf einem Gegner zu hoch wird. Zusätzlich erhaltet ihr einen kurzzeitigen Buff auf eure Bewegungsgeschwindigkeit und werdet gegen diverse CC-Effekte immun. Das macht die Fähigkeit sehr hilfreich, um Flächenschaden zu entkommen.
  • Unbeugsam – Ihr werdet von diversen unschädlich machenden oder bewegungseinschränkenden Effekten befreit. Die Abklingzeit dieser Fähigkeit ist relativ hoch. Setzt sie gezielt ein und sprecht euch mit euren Heilern ab.
  • Ehrfurcht und Klingensturm – 8 bzw. 4 Gegner werden für kurze Zeit handlungsunfähig.

Konzentration

Ihr spielt immer in der Shii-Cho-Form.

Single Target Opener:

  1. Zweifacher Lichtschwertwurf – macht Flächenschaden, auf CC aufpassen
  2. Machtsprung – gibt Kahlschlag
  3. Eiferschlag
  4. Inspiration oder Zen oder Transzendenz – entsprechend Gruppenabsprache/Encounter

Single Target Prioritätliste:

  1. Eifersprung – um Kahlschlag auszulösen
  2. Fokussierter Ausbruch – mit Kahlschlag und Koan, Überwältigung aufrecht halten
  3. Machterschöpfung – baut Koan auf
  4. Erledigen –wenn Ziel unter 30% Gesundheit
  5. Fokussierter Schnitt
  6. Meisterschlag
  7. Klingensturm – mit Impuls
  8. Zweifacher Lichtschwertwurf – wenn es in Ordnung ist Flächenschaden, zu machen
  9. Hieb
  10. Eiferschlag oder Vorstoß – wenn ihr unter 7 Fokus seid.

Mehrere Ziele (AOE):
Hier folgt ihr am besten folgender Rotation:

  1. Zen – immer aufrecht halten
  2. Machtschwung
  3. Zweifacher Lichtschwertwurf
  4. Sturmhieb
  5. Eiferschlag oder Vorstoß – um Fokus zu generieren

Burst Cooldowns
Burst Cooldowns werden verwendet, um den Schaden für einen kurzen Zeitraum zu erhöhen.

  • Zentrierung – Verwendet diese Fähigkeit sofort, nachdem ihr eure Zentrierung durch den Einsatz von Zen oder Inspiration verbraucht habt.
  • Inspiration – Sollte auf Cooldown oder nach Absprache mit dem Operations- oder Gruppenleiter verwendet werden.

Überlebensfähigkeiten
Eure Überlebensfähigkeiten (Cooldowns) setzt ihr in Notfällen ein. Sie erhöhen z.B. eure Verteidigung, heilen euch selbst oder befreien euch aus unschädlich machenden Effekten.

  • Zurechtweisen – Der Schaden, den ihr erhaltet, wird für kurze Zeit reduziert. Die Abklingzeit ist verhältnismäßig kurz, deswegen könnt ihr diese Fähigkeit immer einsetzen, wenn ihr Schaden erleidet. Verschiedene Funktionen verstärken Zurechtweisen zusätzlich, so könnt ihr mit dieser Fähigkeit z.B. Fokus generieren, wenn ihr getroffen werdet.
  • Bewacht von der Macht – Der Schaden, den ihr erhaltet, wird für kurze Zeit um einen hohen Betrag reduziert. Diese Fähigkeit solltet ihr für Notfälle aufheben.
  • Machttarnung – Eure Bedrohung wird reduziert. Die Abklingzeit dieser Fähigkeit ist relativ niedrig, darum solltet ihr sie immer einsetzen, wenn eure Bedrohung auf einem Gegner zu hoch wird. Zusätzlich erhaltet ihr einen kurzzeitigen Buff auf eure Bewegungsgeschwindigkeit und werdet gegen diverse CC-Effekte immun. Das macht die Fähigkeit sehr hilfreich, um Flächenschaden zu entkommen.
  • Unbeugsam – Ihr werdet von diversen unschädlich machenden oder bewegungseinschränkenden Effekten befreit. Die Abklingzeit dieser Fähigkeit ist relativ hoch. Setzt sie gezielt ein und sprecht euch mit euren Heilern ab.
  • Ehrfurcht und Klingensturm – 8 bzw. 4 Gegner werden für kurze Zeit handlungsunfähig.

Gefährten

Euch stehen standardmäßig sechs unterschiedliche Begleiter zur Auswahl, die die unterschiedlichsten Bereiche von Tanken über Heilung bis hin zu DD abdecken. Dazu könnt ihr zwei weitere Begleiter über den Kartellmarkt oder Questreihen freischalten. So habt ihr für jede Gelegenheit den richtigen Geführten zur Auswahl.

Weitere Informationen findet ihr in der Gefährten-Übersicht.

Schluss

Wir hoffen, dass euch der Klassenguide zum Wächter gefallen und weitergeholfen hat. Wenn ihr uns Kritik, Anregungen oder vielleicht sogar Lob mitteilen wollt, dann seid nicht scheu und meldet euch. Feedback ist immer gern gesehen!

Feedback, Diskussionen und Kritik zum Klassenguide sind im Forum gerne gesehen.

Hier geht es zurück zur Klassenguides-Übersicht »

Highlights auf starwars.gamona.de:

Star Wars: Die coolsten Yoda-Sprüche!
Star Wars: Episode 7
gamona sucht dich!
Knights of the Fallen Empire Teaser
Star Wars Battlefront 2015 – DICE
Star Wars Digital Movie Collection
 Social Box
SWTOR Let’s Plays
Poll
Kategorie-Teaser Home
Partner