Der Guide zur Interfaceänderung

Mit Patch 1.2 wird der Interface-Editor Einzug in SWTOR halten, dieser wird sich nicht nur mit ein paar Kleinigkeiten beschäftigen, sondern bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten Details eures Interface zu ändern. Da man schnell mal den Überblick über so viele Features verliert, zeigen wir euch in unserem Guide zum Interface-Editor die wichtigsten neuen Funktionen im Überblick.

Das Menü

Im Menü könnt ihr den Punkt "Interface-Editor" bei den Einstellungen auswählen. Wenn ihr diesen Unterpunkt öffnet, werdet ihr einen ersten Blick auf den neuen Editor werfen können.

screenshot_2012-03-21_13_17_27_383764
 
Hier könnt ihr zunächst 3 Presets wählen:

  • Standard Version mit dem jetzigen Interface
  • Retro Version mit Chat unten links, Minimap oben rechts, Aktionsleisten in der Mitte, Charakterfenster und Gegnerfenster oben links
  • Erweiterte Schnellleisten fügt weitere Einstellungsmöglichkeiten zur Standard Version hinzu

Neben den Presets findet ihr die Optionen für Interface laden, löschen und speichern. Darunter werdet ihr den Regler für die Skalierung finden, mit welchem ihr in der Lage seid die allgemeine Interfacegröße anzupassen.

Skalierung

Nun widmen wir uns dem Skalierungsmenü. Zum einen könnt ihr hiermit die generelle Größe des Interfaces anpassen, zum anderen könnt ihr aber auch die Größe bestimmter Interfaceelemente, unabhängig zum Rest des Interfaces, ändern.

Wollt ihr z.B. die Größe eures Spielerfensters ändern, so klickt zunächst auf euer Portrait, dann werdet ihr sehen, dass sich ein neues Fenster im Editor öffnet, in welchem ihr die Skalierung des ausgewählten Fensters ändern könnt.

screenshot_2012-03-21_13_17_27_383764

Transparenz

Auch die Transparenz der Leisten ist nun individuell einstellbar. Wie auch bei der Skalierung müsst ihr zunächst ein Element auswählen, welches ihr verändern wollt. Habt ihr das getan, so sollte, wie auch bei der Skalierung, ein neues Menü auftauchen, in welchem ihr die Transparenz des ausgewählten Elements bearbeiten könnt.

Charakterportrait und Zielanzeige

Diese bieten mehrere Einstellungsmöglichkeiten, im Gegensatz zu den anderen Elementen. So könnt ihr neben Skalierung und Transparenz, die Elemente spiegeln, die Position der angzeigten Effekte ändern und Info-Texte anzeigen lassen.

Zunächst solltet ihr das Spielerportrait auswählen, dann taucht ein neuer Unterpunkt im Interface-Editor auf. Nun seht ihr unter der Skalierung und Transparenz die Fenster: Horizontal spiegeln, Effekte unten anzeigen und Infotext anzeigen.

screenshot_2012-03-21_13_15_22_275608
 
"Horizontal spiegeln" spiegelt lediglich eure Anzeige, sodass euer Portrait statt rechts nun links dargestellt wird. "Effekte unten anzeigen" ermöglicht es euch Buffs und Debuffs nun unterhalb statt oberhalb des Portraits anzeigen zu lassen. Die Option "Infotext" ist keine Neuerung und zeigt euch euer Leben bzw. eure Ressource in Zahlen an. Wenn ihr wollt, könnt ihr sowohl das Ziel, als auch das eigene Portrait deaktivieren.

Gefährte

Auch die Gefährtenanzeige und die Gefährten-Schnellleiste sind komplett anpassbar. So könnt ihr das Gefährtenfenster in der Position, Größe und Transparenz bearbeiten. Eine weitere Neuerung: Aktionsleisten bzw. auch die Gefährtenleiste können nun auch horizontal angeordnet werden bzw. seid ihr nun auch in der Lage die Anzahl der Slots in einer Aktionsleiste festzulegen.

Wollt ihr die Gefährtenleiste horizontal anordnen, so öffnet wieder das jeweilige Untermenü. Nun werdet ihr die Option "Slots pro Reihe" vorfinden. Ändert nun den Wert von 1 auf 12 ab und schon ist eure Aktionsleiste horizontal anordnen. Ihr könnt aber auch eine quadratische Anordnung basteln indem ihr den Wert auf 4 abändert.

Aktionsleisten

Wie eben erklärt, könnt ihr auch die Aktionsleisten abändern. Insgesamt stehen euch vier Aktionsleisten zur Verfügung bei denen ihr die Position, Größe, Anzahl der Slots und horizontale oder vertikale Anordnung ändern könnt.

Wollt ihr Aktionsleiste 3 lieber horizontal liegen haben, sodass sie z.B. unter euer Charakterfenster passen, dann verfahrt wie oben bereits erwähnt. Öffnet das Fenster für die Aktionsleiste und ändert den Wert in dem "Slots pro Reihe" Wert auf 12 ab.

Außerdem könnt ihr auch die Anzahl der Slots bestimmen, die euch zur Verfügung stehen. Dafür ändert ihr lediglich den Wert in der Option "Slot-Anzahl". Ihr könnt jedoch nicht mehr als 12 Slots in einer Leiste einstellen.

Sekundäre Elemente

Der Interface-Editor unterscheidet zwischen primären und sekundären Interfaceelementen. Die primären Elemente wurden eben erklärt, nun kommen wir zu den sekundären. Diese beschränken sich auf Infotexte wie z.B. Gegenstandsinfo. Jedoch könnt ihr auch die Buttons für die Gespräche verschieben, eure Raumkampfanzeigen verändern und euer Interface für Operationen sowie Kriegsgebiete anpassen.

Standardmäßig sollte die Option aktiviert sein, welche euch erlaubt die sekundären Elemente zu überarbeiten. Jedoch wird das schnell unübersichtlich, da dann alle Elemente bunt markiert sind. Ihr könnt auch über das Drop-Down Menü einfach das einzustellende Element auswählen und bearbeiten. Wählt ihr die Option "Gespräch" aus werden euch nur die Interfaceelemente angezeigt, welche in den Gesprächsoptionen vorhanden sind. Bei allen Elementen könnt ihr natürlich auch wieder Skalierung und Transparenz verändern.

Beispiel Interface

Hier noch ein Beispielbild wie euer fertig eingerichtetes Interface aussehen kann.
screenshot_2012-03-22_10_23_27_084570
 
Hier gehts zurück zu unserer Guide-Übersicht »

Highlights auf starwars.gamona.de:

Star Wars: Die coolsten Yoda-Sprüche!
Star Wars: Episode 7
gamona sucht dich!
Knights of the Fallen Empire Teaser
Star Wars Battlefront 2015 – DICE
Star Wars Digital Movie Collection
 Social Box
SWTOR Let’s Plays
Poll
Kategorie-Teaser Home
Partner