Kriegsgebiete-Guide: Novare Küste

In diesem Guide stellt euch Ulathar das Kriegsgebiet "Novare Küste" vor und gibt euch einen Überblick darüber, wie dieses KG aufgebaut ist und mit welchen Tipps & Tricks ihr die Küste auf dem Planeten Denova erfolgreich erobert.

  1. Vorwort
  2. Setting/Hintergrundgeschichte
  3. Aufbau und Ziel der Warzone
  4. Tipps allgemein, sowie für die Angreifer und Verteidiger
    1. Eine gute Absprache ist die halbe Miete
    2. Crowd Control – oder wie man seine Gegner richtig aufhält
  5. Schlusswort
  6. Changelog

Vorwort

In diesem Guide geht es um die Warzone (WZ) oder auch Kriegsgebiet (KG) "Novare Küste", die genauso wie die WZ auf Alderaan der Kategorie "Capture the Objective", sprich nehme die Zielpunkte ein, zuzuordnen ist. Neben den allgemeinen Dingen wird dieser Guide natürlich auch Tipps für den Angriff und die Verteidigung enthalten. Diese sind aber auch tatsächlich nur Tipps und sollten nicht als einziger Weg zum Ziel verstanden werden.

NovareNovare

Setting/Hintergrundgeschichte

Die Novare Küste auf dem Planeten Denova ist ein strategisch äußerst wichtiger Bereich. Die Küste zu kontrollieren würde eine Eroberung des Planeten deutlich erleichtern – es ist also nur logisch, dass sowohl die Republik als auch das Imperium diesen Vorteil für sich beanspruchen wollen. Beide Fraktionen haben an der Novare Küste jeweils einen Bunker stehen, der mit einem Schildgenerator vor Angriffen geschützt ist. Um die Küste zu erobern muss der Bunker der gegnerischen Fraktion natürlich zerstört werden.

Aufbau und Ziel der Warzone (WZ)

NovareWie gerade schon erwähnt, ist das Ziel hier den Bunker der Gegner zu zerstören. Hierzu müssen zwei von drei Geschützen eingenommen werden, die an der Küste verteilt aufgebaut sind. Diese drei Geschütze, sowie die beiden Startpunkte, bilden die Schlüsselorte in dieser Warzone. Von den Startpunkten aus kann man direkt zum mittleren bzw. südlichen Geschütz oder dem öst- bzw. westlichen Geschütz laufen, je nachdem wo man startet.

In der rechten oberen Ecke eures Interface werden die wichtigsten Informationen zur WZ angezeigt. Dazu gehören die verschiedenen Geschütze und wer sie gerade kontrolliert, sowie der Status des eigenen und gegnerischen Bunkers. Da der gegnerische Bunker mit einem Schild geschützt ist, reicht es nicht aus, nur ein Geschütz einzunehmen, denn erst mit dem zweiten würde der Bunker Schaden nehmen. Das bedeutet aber auch, dass man jederzeit wieder ins Spiel zurückkommen kann, auch wenn es 100 zu 2 Prozent steht ist das Spiel noch zu gewinnen, wenn man genau in diesem Moment das zweite Geschütz einnimmt und dann beide entsprechend halten kann.

Tipps allgemein, sowie für die Angreifer und Verteidiger

Ein guter und vor allem zügiger Start ist hier wichtig. Man kann zwar immer wieder ins Spiel zurückkommen, aber wenn man als erster zwei Geschütze hat, erleichtert das schon die Sache.

Eine gute Absprache ist die halbe Miete

Wie bei eigentlich allen Kriegsgebieten gilt auch hier: sprecht euch ab! Je nach Strategie am Anfang sollten 1-3 Leute nach Osten bzw. Westen laufen, der Rest läuft zum Geschütz im Süden.

Novare_Kuste_5
Beispiel: gehen wir mal davon aus, dass das Geschütz im Osten das uns am nächsten gelegene ist. Ist man sich ganz sicher, dass kein schneller Angriff darauf kommt, oder möchte man es einfach mal riskieren, reicht es aus, wenn ein Spieler hingeht. Es ist allerdings zu beachten, je mehr Leute versuchen ein Geschütz einzunehmen, desto schneller geschieht dies auch. Das bedeutet, wenn nur einer da ist, dauert es recht lange und ein aufmerksamer Gegner wird das bemerken und vielleicht versuchen das auszunutzen.

Zu zweit dort hinzulaufen ist also eine sicherere Variante, ohne den Kampf um den Süden über die Maßen negativ zu beeinflussen. Zu dritt sieht es da schon anders aus, wobei man das eher als offensive Variante sehen sollte. Hierbei nimmt einer das Geschütz ein, während die anderen beiden sich sofort dem weiter entfernten Geschütz nähern. Das ist natürlich mit dem Risiko verbunden, dass man den Süden schnell verliert – wenn man dafür den Osten gewinnt, ist es gut, wenn nicht, wird es schwierig. Bei dieser Variante sollten daher Sprinterklassen den Vorstoß machen, wenn möglich.

Ansonsten ist beim Angriff und der Verteidigung wichtig im Hinterkopf zu behalten, man muss nicht in die Bunker hinein gehen, um die Geschütze einzunehmen bzw. die Konsole zu tappen (das Ziel aktivieren, indem ihr es anklickt). Es ist zwar verlockend, aber es ist auch von weiter außen möglich zu tappen. Es kommt bei der Verteidigung nämlich sehr gelegen, wenn alle im Bunker stehen, weil dann ein AOE (Flächenschaden) ausreicht, um das Geschütz erst mal zu retten. Von außen ist es im Kampfgetümmel nicht immer sofort ersichtlich, dass man tappt (trotz der farblichen Hervorhebung) und deshalb ist das eine ganz wichtige Sache, die man beachten sollte.

Crowd Control – oder wie man seine Gegner richtig aufhält

Ebenfalls wichtig sind, gerade beim Angriff, die Absprachen untereinander und das gegenseitige Unterstützen. Damit ist nicht die Heilung oder das Spotten durch Tanks gemeint, sondern CCs (Fähigkeiten, einen Gegner zu kontrollieren, indem ihr ihn mittels betäuben, schlafen oder festhalten außer Gefecht setzt) korrekt einzusetzen, um das Tappen zu erleichtern oder das Wegstoßen eines Gegners, um ein Unterbrechen zu verhindern, oder ähnliches.

NovareNovare

Oder folgendes Szenario: Das eigene Team hat ein Geschütz, während die Gegner die anderen beiden haben. Man rennt schon eine ganze Weile auf den Süden ein und merkt es klappt nicht, so dass beschlossen wird, nach dem nächsten Respawn (Wiederbeleben) mal den Osten anzugreifen. Der Gegner wird dies natürlich bemerken und sich zur Verteidigung dorthin begeben. Was nun oft vergessen wird, aber durchaus einen Unterschied machen kann, sind die Verlangsamungsfähigkeiten einiger Klassen. So könnte ein Ritter beispielsweise vor dem Wechsel nochmal nach Süden laufen und dann mit den Gegnern nach Osten den ganzen Weg dorthin, aber mit diversen Stuns (betäuben), CCs (außer Gefecht setzen) und Slows (verlangsamen), so aber einiges an Zeit für das eigene Team herausholen, die genutzt werden kann, um das Geschütz einzunehmen, während es nur von einem oder zwei verteidigt wird.

Also, auch so kann man sein Team unterstützen und es dem Gegner schwer machen. Hier gilt aber natürlich, sprecht euch ab. Während man wartet, dass das Tor beim wiederbeleben aufgeht, könnte man eine neue Strategie vorschlagen und um ein "+" zur Bestätigung bitten, welches auch im Kampf kurz eingegeben werden kann. Für die Verteidigung gilt im Gegenzug, sagt die Incs (Incoming – Angreifende Gegner + die Anzahl) an, sobald ihr jemanden auf euch zu laufen seht, auch wenn es nur einer ist. Zum einen kann immer mal ein Getarnter noch mit dabei sein, zum anderen hat man möglicherweise eure Lebensanzeige dann eher im Auge und schaut, ob ihr Hilfe braucht. Seid ihr schon im Kampf bzw. fast tot, ist es oft zu spät und das Geschütz ist weg – also noch mal: früh genug ankündigen, dass ihr angegriffen werdet.

Schlusswort

Ob ihr nun zu den Einsteigern oder den Veteranen gehört – wir hoffen, dass euch dieser Guide weitergeholfen hat. Falls euch etwas unklar ist oder ihr weitere Tipps habt, zögert nicht uns zu kontaktieren.

Abschließend möchten wir euch noch viel Spaß mit der Warzone "Novare Küste" wünschen!

Changelog

Letztes Update: 24.10.2012

Hier findet ihr die Übersicht aller unserer Guides für SWTOR »

Highlights auf starwars.gamona.de:

Star Wars: Die coolsten Yoda-Sprüche!
Star Wars: Episode 7
gamona sucht dich!
Knights of the Fallen Empire Teaser
Star Wars Battlefront 2015 – DICE
Star Wars Digital Movie Collection
 Social Box
SWTOR Let’s Plays
Poll
Kategorie-Teaser Home
Partner