Dantooine – Planeten in SW:TOR

Region: Äußerer Rand
Fraktion: keine
Gelände: Weite Gras-Ebenen mit einzelnen Hügeln und Bergen

Dantooine ist ein recht spärlich besiedelter Planet. Aufgrund seiner hohen Fruchtbarkeit ließen sich dort hauptsächlich Farmer nieder, so waren auch die ersten Kolonisten der Republik in der Landwirtschaft tätig. So erstaunt es nicht, dass Dantooine hauptsächlich landwirtschaftliche Produkte exportiert und eine wichtige Welt für die Versorgung der Republik geworden ist. Die Ureinwohner des Planeten, die Dantari, sind eine primitive, recht grobe humanoide Spezies, welche wenige machtbegabte Mitglieder aufweist. Diese werden meist zu Schamanen ausgebildet, haben aber bisher noch keinen tieferen Kontakt mit den Jedi oder Sith gehabt.

Die Jedi gründeten schon vor einiger Zeit eine Enklave auf Dantooine, welche neben der Unterkunft der Ordensmitglieder auch zur Ausbildung junger Padawane diente. Da mit der Gründung dieser Enklave auch mehr Siedler nach Dantooine kamen, sahen sich die Jedi in der Pflicht, hier für Recht und Ordnung zu sorgen. Somit beeinflussten sie die erste Bildung einer Regierung und übernahmen polizeiliche Pflichten. In den alten Sith-Kriegen wurde die Enklave jedoch bis auf einige Ruinen vollständig zerstört und nach dem Abzug der Jedi stellte sich den Bewohnern die Frage nach einer neuen Regierungsform. So wurde eine neue Hauptstadt in Khoonda angelegt und eine Miliz zum Schutz der Siedler ins Leben gerufen. Rund um die Wirren der Sith-Kriege fanden auf Dantooine einige, nicht nur für den Jedi-Orden wichtige und auch schlimme Ereignisse statt. Einige bedeutende Jedi verloren hier ihr Leben und nach der Zerstörung wurde die Enklave nie wieder aufgebaut.

Highlights auf starwars.gamona.de:

Star Wars: Die coolsten Yoda-Sprüche!
Star Wars: Episode 7
gamona sucht dich!
Knights of the Fallen Empire Teaser
Star Wars Battlefront 2015 – DICE
Star Wars Digital Movie Collection
 Social Box
SWTOR Let’s Plays
Poll
Kategorie-Teaser Home
Partner