Shadow of Revan: Disziplinen-System

Die SWTOR-Erweiterung Shadow of Revan entfernt die bisherigen Talentbäume aus dem Spiel und führt das neue Disziplinen-System ein. Auf dieser Seite werden wir euch nun alles Wichtige zu den Disziplinen verraten: Ihr erfahrt, was Disziplinen sind, was es mit dem Disziplinen-Pfad auf sich hat und wofür die Utility Points da sind.

disziplinen_swtor

Die Wahl der Erweiterten Klasse

Mit dem neuen Disziplinen-System gibt es auch eine kleine Änderung bei der Wahl eurer Erweiterten Klasse. Diese könnt ihr nun sofort ab dem Erreichen von Stufe 10 wählen, völlig unabhängig, an welchem Ort ihr euch gerade befindet. Die bisherige Einführungsmission zur Erweiterten Klasse existiert zwar weiterhin, wird aber nicht mehr zur Auswahl dieser benötigt.

disziplinen_auswahl_teaserHier klicken für die vollständige Ansicht »

Was sind Disziplinen?

"Disziplinen" ist der Begriff, der mit der Erweiterung Shadow of Revan für die einzelnen Spezialisierungen einer Klasse eingeführt wird. Mit diesem Wort wird die Möglichkeit beschrieben, zwischen Heiler, Tank oder Damage Dealer zu wählen. Wie wir wissen, hat jede Erweiterte Klasse drei Spezialisierungen ( = Disziplinen). Diese sind immer wie folgt aufgebaut: [Tank / DD / DD], [Heiler / DD / DD] oder [DD / DD / DD]. Genau diese einzelnen Spezialisierungen sind nun gemeint, wenn es darum geht, dass ihr eure Disziplin wählen sollt.

Was ist das Disziplinen-System?

Das Disziplinen-System ersetzt mit Shadow of Revan das bisherige Talentbaum-System. Dabei verhalten sich die Disziplinen aber grundsätzlich sehr ähnlich zu den bekannten Talentbäumen. Wie bereits erklärt, ist mit dem Begriff eure Spezialisierung innerhalb der Erweiterten Klasse gemeint. Wie bisher auch gibt es drei Disziplinen pro Klasse, die weiterhin aufgebaut sind, wie es unter dem Punkt "Was sind Disziplinen?" beschrieben ist.

disziplinen_lightning_skillful_points_teaserHier klicken für die vollständige Ansicht »

Ihr könnt bei diesem System jederzeit die einzelnen Disziplinen eurer Klasse inspizieren und somit genauer anschauen, bevor ihr euch für eine entscheidet. Wenn ihr euch für eine Disziplin entschieden habt, dann werdet ihr im Fenster eine Zweiteilung sehen (Vgl. Screenshot). Auf der linken Seite seht ihr den Disziplinen-Pfad und auf der rechten Seite die Utility Points und ihre drei Unterbereiche (Skillful, Masterful und Heroic). Die Fähigkeiten, die über Utility Points freigeschalten werden, sind alle passiv.

Während des Levels erhaltet ihr durch das Disziplinen-System automatisch passive und aktive Fähigkeiten. Jede Disziplin bekommt dabei vier aktive Fähigkeiten über das System. Alle weiteren aktiven Fähigkeiten erhaltet ihr weiterhin während des Levels über euren Klassen-Trainer, der aber nun für diese keine Credits mehr von euch verlangt. Sie sind nun kostenlos.

Neben diesen vier Fähigkeiten bekommt ihr bis Level 60 insgesamt sieben Utility Points. Diese könnt ihr dann in die drei erwähnten Unterbereiche investieren. Diese Utility Points lassen sich außerhalb des Kampfes jederzeit schnell und einfach neu verteilen, so dass ihr sie zum Beispiel auch je nach Boss in einer Operation wechseln könnt. Einzig in Kriegsgebieten könnt ihr diese nicht ändern.

Der Disziplinen-Pfad

Schauen wir uns nun den Disziplinen-Pfad einmal näher an: In diesem Pfad gibt es drei unterschiedliche Typen: Fähigkeiten mit grüner Umrandung, Fähigkeiten mit dunkelblauer Umrandung und ein blaues Dreieck in einem roten Kreis (bzw. mit einem Schloss versehen).

disziplinen_lightning_skillful_points_teaserHier klicken für die vollständige Ansicht »

Die Fähigkeiten mit grüner Umrandung geben euch aktive Fähigkeiten, sobald ihr das entsprechende Level erreicht habt (10 / 26 / 41 / 57). Bei den Fähigkeiten mit blauer Umrandung handelt es sich um passive Fähigkeiten. Hierbei handelt es sich um Fähigkeiten, die beispielsweise euren Schaden um eine bestimmte Prozentzahl erhöhen usw.

Auf diesen Disziplinen-Pfad habt ihr keinen Einfluss, da ihr die Fähigkeiten mit dem Voranschreiten eurer Klasse erhaltet. Allerdings bekommt ihr beim Erreichen bestimmter Levelstufen sogenannte Utility Points (blaue Dreiecke in einem roten Kreis). Davon bekommt ihr insgesamt sieben. Diese wiederum könnt ihr in passive Fähigkeiten aus dem Utility-Bereich investieren.

Utility Points

Wie schon angesprochen, schaltet ihr die Punkte beim Leveln automatisch an den entsprechenden Pfadstufen frei. Dabei bekommt ihr beim Erreichen folgender Level einen neuen Punkt: 11, 19, 27, 35, 43, 51, 60.

Utility-Bereich

Der Utility-Bereich setzt sich aus drei Tiers oder Unterbereiche zusammen. Dabei gilt die Lese-Reihenfolge von oben nach unten. In diesem Bereich findet ihr ausschließlich passive Fähigkeiten. Direkt freigeschaltet ist der Skillful-Bereich (Tier 1). Investiert ihr in diesen drei Punkte (Utility Points), wird der Masterful-Bereich (Tier 2) freigeschalten. Investiert ihr insgesamt fünf Punkte, wird der Heroic-Bereich (Tier 3) freigeschalten.

Ihr könnt dabei eure sieben Punkte verteilen, wie ihr möchtet. Theoretisch könnt ihr auch alle sieben Punkte in den Skillful-Bereich investieren. Falls ihr aber alle Bereiche nutzen wollt, dann gelten folgende Bedingungen:

  • Mindestens drei Punkte im Skillful-Bereich, um Masterful freizuschalten.
  • Mindestens fünf Punkte im Skillful und/oder Masterful-Bereich, um Heroic freizuschalten

Im Heroic-Bereich scheinen sich die stärksten passiven Boni für eure Klasse zu verstecken. So kann zum Beispiel dort der Sith-Hexer einen passiven Skill freischalten, wodurch er manche Fähigkeiten während der Bewegung ausführen kann.

Über den Reset-Button könnt ihr jederzeit die Auswahl der Punkte zurücksetzen.

Ausnahmen: Dies gilt nicht im Kampf und nicht in einem Kriegsgebiet.

Vermächtnis-Freischaltung

Die Vermächtnis-Freischaltung Fähigkeiten-Neuzuweisung kommt auch hier weiterhin zum Einsatz. Ihr könnt eure Disziplin (nicht verwechseln mit den Utility Points) nur dann unterwegs ändern, wenn ihr Neuzuweisung im Vermächtnis freigeschalten habt. Ansonsten müsst ihr den Fähigkeiten-Mentor besuchen. Für Abonnenten ist dieses Wechseln weiterhin kostenfrei, während Free2Play Spieler und Bevorzugte Spieler einige Credits investieren müssen.

Zurück zu unserer Übersichtsseite zu Shadow of Revan gelangt ihr hier »
Unseren Podcast zu SoR und dem Disziplinen-System findet ihr hier »

Highlights auf starwars.gamona.de:

SWTOR Klassenguide
Knights of the Fallen Empire Teaser
gamona sucht dich!
Polls
Shadow of Revan Teaser
SWTOR Let’s Plays
Guides Schaltzentrale
Social Box – SWTOR
 mySigs
Partner – SWTOR